Was ist besser: Viferon oder Acyclovir?

Herpes ist eine hartnäckige Viruserkrankung, die viraler Natur ist. Diese Krankheit wird als sehr häufig angesehen, da sie bei einer großen Anzahl von Menschen auftritt. Für die äußerliche Anwendung ist eine antivirale Salbe erforderlich, die diese Krankheit überwinden kann. Im Stadium der Behandlung haben viele Menschen die Frage, was besser ist, Viferon oder Acyclovir. In Anwesenheit von Immunschwäche nehmen die Ärzte die gesamte Behandlung mit Medikamenten ein. Dies beinhaltet die Einnahme von Pillen. Um die Vor- und Nachteile von Medikamenten zu verstehen, sollten Sie sich mit jedem von ihnen besser vertraut machen.

Verfügt über Kerzen und Salben Viferon

Viferon eignet sich zur Behandlung verschiedener Herpeskomplikationen. Das Medikament wird als einmaliges antivirales und immunmodulatorisches Medikament betrachtet. Die Zusammensetzung dieses Tools besteht aus rekombinanten Interferon- und Antioxidationskomponenten.

Die Hauptrichtungen der Droge sind:

  • Stimulation des Körpers zur Erzeugung seines eigenen Interferons;
  • Stärkung des Immunsystems.

Dank all dem kann der menschliche Körper eine Infektionskrankheit viel schneller bewältigen. Ein hervorragendes Mittel gegen Herpes, das sich auf der Lippenoberfläche befindet, ist Viferon in Form einer Salbe. Das Medikament hat die Fähigkeit, lokale Wirkungen auf den betroffenen Bereich auszuüben. Aus diesem Grund erfolgt eine lokale Aktivierung der Immunität, wodurch die Wundheilung beschleunigt werden kann.

Wenn Sie Viferon regelmäßig einnehmen, insbesondere Herpes genitalis, ist der Rückfall der Erkrankung signifikant reduziert. Wenn ein Rückfall auftritt, kann die Entzündung in wenigen Tagen geheilt werden.

Ersetzen Sie dieses Medikament kann auf solche Analoga zurückzuführen sein:

  • Interferon ist ein medizinisches Medikament, das für eine komplexe Therapie zur Heilung von Viruserkrankungen bestimmt ist und eine Gruppe von Proteinen aufweist, die aus dem Blut synthetisiert wird.
  • Genferon ist ein rekombinantes Medikament, das die Immunität stärkt, Viren und bakterielle Infektionen bekämpft.
  • Vitaferon ist ein Analogon von Viferon, einem immunobiologischen Wirkstoff, der die Rolle eines immunmodulierenden, antimikrobiellen und antiviralen Mittels spielt. Das Medikament wird mit allen Medikamenten kombiniert und ist perfekt, wenn das Kind behandelt werden muss.

Vor- und Nachteile von Acyclovir

Wenn eine Herpesinfektion nicht mehr als ein paar Mal im Jahr auftritt, ist die antivirale Salbe Acyclovir perfekt. Dieses Medikament ist viel billiger und liefert gute Ergebnisse bei der Behandlung von Viruserkrankungen. Acyclovir sollte fünfmal täglich auf die betroffenen Stellen appliziert werden. Die Behandlung dauert normalerweise eine Woche.

Acyclovir trägt zur schnellen Wundheilung bei, so dass sich das Virus nicht in andere Bereiche ausbreitet. Als Medikament ist eine mögliche Wiederholungswarnung Acyclovir nicht geeignet. Salben sind nicht die stärksten antiviralen Mittel. Das Medikament behandelt die Heilung dieser Krankheit, die sich in einer milden Form äußert.

Ersetzen Sie Acyclovir können Analoga wie Zovirax, Acic, Gerpevir und Lipster. Wenn sich die Krankheit stark manifestiert, kann der Arzt empfehlen, Viferon anstelle von Acyclovir zu nehmen.

Daraus kann geschlossen werden, dass es völlig abhängig von der Form und dem Schweregrad der Erkrankung ist, Aciclovir oder Viferon von Herpes zu nehmen. Viferon und Acyclovir zusammen in Tablettenform zu trinken lohnt sich nicht, da beide Medikamente antiviral wirken. Sie sollten sich mit Ihrem Arzt über die Möglichkeit der Einnahme eines Arzneimittels zur äußerlichen Anwendung und des anderen zur inneren Einnahme beraten.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste

Der Verlauf der Behandlung Viferon mit Herpes genitalis

Behandlung von rezidivierenden Herpes bei schwangeren Frauen und Kindern

Jede Therapie wird vom behandelnden Arzt verordnet und unter strenger Aufsicht durchgeführt!

Interferone werden ab der 14. Schwangerschaftswoche gezeigt. Ziel ist es, eine intrauterine Übertragung und Infektion bei der Geburt zu verhindern.

Bei rezidivierendem Herpes genitalis wird Viferon - 2 gezeigt (500 Tausend IE) 1 Rektalsuppositor 2 mal täglich nach 12 Stunden für 10 Tage, dann 1 Kerze 2 Mal pro Tag 2 Mal pro Woche - 10 Tage (für 5 Wochen), dann prophylaktische Interferon-stabilisierende Kurse - Viferon-1 (150 Tausend IE) 1 Kerze 2 Mal pro Tag für 5 Tage 1 Mal pro Monat, nach 4 Wochen sollte dieser 5-Tage-Kurs für die Dauer der Lieferung wiederholt werden. Bei Bedarf ein 10-tägiger Behandlungskurs unmittelbar vor der Geburt (ab der 38. Schwangerschaftswoche).

Eine lokale Therapie (Gele, Salben) wird am häufigsten angezeigt, und in schweren Fällen von rezidivierendem Herpes ist Acyclovir indiziert.

Die Behandlung von rezidivierendem Herpes bei Kindern wird von einem Kinderarzt oder Immunologen verordnet. Die Selbstbehandlung ist aufgrund von Unvollkommenheiten des Immunsystems bei Kindern unterschiedlichen Alters streng kontraindiziert.

Viferon wird von Geburt an gezeigt: Bei einer herpetischen Infektion, Viferon-1 von Geburt bis zu 12 Monaten, Viferon-2 von einem Jahr bis zu 7-14 Jahren, ist Viferon-3 ab 7 Jahren mit schweren Infektionserscheinungen zugelassen.

Neugeborene (Vollzeit, Gestationsalter mehr als 34 Wochen) zeigen nach 12 Stunden und 5 Tagen zweimal täglich Viferon-1 und 1 Kerze. Bei Frühgeburt (Gestationsalter unter 34 Wochen) 1 Kerze 3-mal täglich nach 8 Stunden und 5 Tagen. Zeigt 2 Kurse mit einem Abstand von 5 Tagen. Ältere Kinder Viferon 1 oder 2 nach dem Schema 1 Kerze 2 mal täglich für 10 Tage. Präventivkurse können je nach Alter und Schwere des Verfahrens vorgeschrieben werden.

Kipferon wird Kindern ab 12 Jahren zugewiesen. 1 Kerze 1 Mal pro Tag für 10 Tage.

Licopid wird Kindern von 1 bis 16 Jahren in einer Dosis von 1 mg verabreicht. Behandlungsschema: 1 Tab. (1 mg) dreimal täglich durch den Mund 10 Tage täglich.

Panavir kann ab 12 Jahren angewendet werden. 100 µg intravenös 1 Mal pro Tag nach 48-24 Stunden für 2 Tage wird empfohlen.

Amixin ab 7 Jahre 60 mg in der Tablette: 1 Tablette 2 Tage hintereinander, dann 1 Tablette jeden zweiten Tag für 2-4 Wochen (Kursdosis 10-20 Tabletten).

Cycloferon wird ab einem Alter von 4 Jahren verschrieben: 4-6 Jahre 150 mg (1 Tab.) Für eine Einzeldosis von 7 bis 11 Jahren - 300-450 mg (2-3 Tab.) Für einen Termin. Das Schema für Herpes: Einzeldosis am 1., 2., 4., 6., 8., 11., 14. Tag. Der Verlauf kann je nach Schwere der Symptome und Schwere der Erkrankung variieren: Das Arzneimittel kann parenteral intramuskulär oder intravenös gemäß dem Grundschema von 10 Injektionen verabreicht werden, wobei die nachfolgende Verabreichung innerhalb von 4 Tagen 1-mal in 3 Tagen erfolgen kann.

Alpizarin wird für Kinder ab 3 Jahren im Inneren verschrieben. Einzeldosis von 3 bis 6 Jahre 50-100 mg (1 / 2-1-Tabelle), von 6 bis 12 Jahre 100 mg (1 Tabelle), von 12 Jahren - 100-200 mg (1-2 Tabelle), 2- 3-mal täglich für 5-14 Tage.

Derinat wird nach dem Schema verschrieben: 5 Injektionen in 24 Stunden. Einzeldosen für Kinder bis 2 Jahre - 0,5 ml (7,5 mg), 2-10 Jahre - 0,5 ml pro Jahr, ab 10 Jahre - 5 ml.

Isoprinosin wird ab 3 Jahren (von 15-20 kg Gewicht) verordnet: bei einer Dosis von 50 mg / kg / Tag für 3-4 Dosen oder ½ Tablette (250 mg) pro 5 kg Körpergewicht pro Tag. Der Kurs dauert 5-10 Tage.

Zusammenfassend können wir über die verschiedenen Medikamente und Behandlungsmethoden der chronischen Herpesinfektion sprechen. Die Behandlungsschemata werden streng individuell ausgewählt und vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der Grundprinzipien der Herpes-Therapie ernannt. Ein Beispiel für ein Behandlungsschema für die häufig wiederkehrende Form der Herpesinfektion (Russische Medizinische Akademie für postgraduierte Ausbildung) ist das Folgende:

1) Befreiung von Exazerbation (antivirales Medikament und Immunomodulator - zum Beispiel Interferon-Induktor, lokaler Therapieverlauf von 5-10 Tagen);
2) Antirückfalltherapie (Impfung, Behandlung mit dendritischen Zellen und zwischen den Kursen);
3) Erhaltungstherapie (Fortsetzung des Immunomodulators in langen Kursen, vorzugsweise dieselbe wie in der ersten Stufe).

Arzt für Infektionskrankheiten Bykov N.I.

Home Veneerologie Viferon bei der Behandlung von Herpes genitalis

Viferon bei der Behandlung von Herpes genitalis

Viferon ist ein Inlandpräparat für rekombinantes Interferon - und 2a ist eine neue Generation. Neben Interferon enthält die Zusammensetzung Antioxidationsmittel: a-Tocopherolacetat (Vit. E) und Ascarbinsäure (Vit. C). Sie hat eine starke antivirale Wirkung, ist hochwirksam bei der Behandlung von Herpes genitalis und ist mit der Basistherapie vollständig kompatibel. Bei der Anwendung treten keine Nebenwirkungen und Komplikationen auf. Dies führt zur Normalisierung der Interferon-produzierenden Funktion von Leukozyten und Lymphozyten im Blut.

In klinischen Beobachtungen wurde die Wirksamkeit der Einbeziehung von Viferon in die komplexe Therapie sexuell übertragbarer Krankheiten (STDs) festgestellt: Herpes, Cytomegalovirus und Chlamydieninfektionen; Krankheiten, die durch pathogene Mikroorganismen verursacht werden (Gonorrhoe, Syphilis usw.); Mykoplasmen; das einfachste

Denn Interferone - natürliche Faktoren des nichtspezifischen Schutzes des Körpers und Mediatoren (Zytokine) des Immunsystems - haben das breiteste Wirkungsspektrum: antiinfektiöse und immunmodulierende Aktivität.

Bei der komplexen Behandlung von Herpes genitalis wird empfohlen, 2-3 Behandlungen mit Viferon (500000 ME) in Form von Zäpfchen mit 2 Kerzen pro Tag im Abstand von jeweils 12 Stunden (für einen Kurs von 10 Kerzen) durchzuführen. Dann 3 mal pro Woche jeden zweiten Tag 2 Kerzen pro Tag mit einem 12-Stunden-Intervall für 1-3 Monate.

Viferon ist für schwangere Frauen, die an Herpes-Genitalkrankheiten leiden, nicht kontraindiziert, um die Morbidität und Mortalität von Neugeborenen zu reduzieren.

Viferon entwickelte sie bei NIIEM. NF Gamalei RAMS und wird von der Abteilung für Biologie des Joint Ventures BCI in Moskau und St. Petersburg produziert. Kindern unter 7 Jahren wird Viferon-250 empfohlen. Kinder über 7 Jahre und Erwachsene - Viferon-5 00.

In unserer Langzeitarbeit haben wir Viferon einmal pro Nacht für 2-3 Wochen täglich in Form eines Suppositoriums (Kerzen) verwendet und die therapeutische Wirkung seiner Verwendung festgestellt.

In einer vergleichenden klinischen Bewertung der Wirksamkeit von Zovirax und Alpizarin bei der Prävention von rezidivierendem Herpes genitalis, durchgeführt von L.N. Khakhalin, F.I. Abazovoy und Co-Autoren über ein kleines Kontingent von Patienten (67 Personen), schlussfolgerten die Autoren, dass Zovirax 3,8-mal häufiger als Alpizarin eine persistente Remission verursacht. Die durchschnittliche Anzahl von Rückfällen pro Patient während der Behandlung mit Alpizarin beträgt 2,19, während es bei Zovirax fünfmal weniger ist.

Daher ist Zovirax (Aciclovir) bei der Behandlung von rezidivierendem Herpes genitalis wesentlich wirksamer als Alpizarin.

Kozlova V.I. Pyhnep A.F.

Konsultationsarzt und vereinbaren Sie einen Termin per Telefon

Finden Sie VIFERON in Apotheken

Herpes genitalis ist eine Virusinfektion, die einen Ausschlag an der Schleimhaut und im Genitalbereich hervorruft. Die Ursache dieser Erkrankung ist das Herpes-simplex-Virus Typ II (in 80 - 90% der Fälle).

Typ II Herpes. Langfristig trägt es zur Entwicklung von Gebärmutterhalskrebs bei und beeinträchtigt das zentrale Nervensystem. Gebärmutterhalskrebs kann als Komplikation einer mehrjährigen herpetischen Infektion des Genitaltrakts Typ II auftreten, die in Verbindung mit dem humanen Papillomavirus auftrat.

Symptome von Herpes genitalis

Symptome von Herpes genitalis sind Rötung der Haut, Juckreiz und das Auftreten bestimmter Blasen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind.

Die Symptome von Herpes genitalis bei Frauen und Männern sind ähnlich und unterscheiden sich nur in der Lokalisation des Ausschlags.

Herpes in den Genitalien mit primären Läsionen verschwinden in 2-3 Wochen. Nach 5-7 Tagen platzen die Blasen und bilden sich kleine Wunden. An diesem Punkt ist es wichtig, die Hygienestandards zu beachten und regelmäßig mit einem Antiseptikum zu behandeln, um das Anhaften einer bakteriellen Infektion zu verhindern. Wenn diese Regeln beachtet werden, heilen die Wunden in 1-2 Wochen ab.

Rückfall dauert normalerweise 10-14 Tage.

Leider ist es unmöglich, Herpes genitalis ein für alle Mal zu heilen. Während der Erstinfektion siedelt sich Herpes in den Zellen des Nervensystems und der Leukozyten an. Bei einer Verschärfung, bei der das Immunsystem geschwächt ist, dringt das Virus in den Blutkreislauf ein und manifestiert sich als Hautausschlag.

Herpes genitalis bei Männern

Herpes genitalis bei Männern beginnt akut und mit einem Anstieg der Körpertemperatur auf 38,5 ° C, insbesondere wenn es sich um eine Primärinfektion handelt. Der allgemeine Zustand kann einer schweren Erkältung oder Grippe ähneln. Dann gibt es Juckreiz und Brennen in der Leistengegend, Rötung und Schwellung treten auf dem Penis auf, Juckreiz wird sehr stark. In nur wenigen Stunden zeigt sich auf dem geröteten Bereich ein charakteristischer Ausschlag.

Herpes genitalis bei Frauen

Herpes genitalis bei Frauen beginnt auch schmerzhaft, begleitet von Schwäche, Fieber und geschwollenen Lymphknoten in der Leistengegend. Bei Frauen kann Herpes die Vagina, die Vulva, den Cervix oder den Bereich um den After beeinflussen. Dem Auftreten von Hautausschlag kommt es zu starkem Juckreiz, Schmerzen und Brennen.

Herpes genitalis ohne Symptome

In seltenen Fällen ist der Krankheitsverlauf ohne Symptome möglich, was aber eher schlecht als gut ist, weil Das Fehlen dieser Symptome weist auf eine geringe Immunität (Immunschwäche) hin. Ängstlich-phobische Neurosen und Depressionen können bei Menschen mit verminderter Immunität vor dem Hintergrund von Herpes Typ 2 auftreten.

Viferon - schnelle und effektive Behandlung von Herpes genitalis

Bei den ersten Symptomen von Herpes genitalis, sobald Sie Juckreiz, Brennen und Rötung im Genitalbereich haben, verwenden Sie antivirale Zäpfchen von Viferon. Dies ist die erste Hilfe für Ihren Körper, bevor Sie einen Arzt aufsuchen. Viferon hat eine starke Wirkung auf das Herpesvirus, blockiert seine Fortpflanzung und aktiviert das Immunsystem, während es praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat. Anwenden

Die Verwendung antiviraler Suppositorien Viferon in den ersten Stunden der Herpesaktivität ermöglicht es, die Rückbildung von Herpesausbrüchen zu beschleunigen und manchmal deren Auftreten zu verhindern. Die in den Kerzen enthaltene spezielle antivirale Komponente blockiert schnell die Fortpflanzung des Herpesvirus und trägt zu seinem Tod bei. Viferon stellt das Immungleichgewicht des Körpers wieder her und trägt zu einer längeren Remissionszeit bei.

Behandlung von Herpes genitalis zu Hause

Neben Viferon-Suppositorien und lokalen antiviralen Salben können Sie zur Linderung der Symptome auch zu Hause mehrere Eingriffe durchführen.

Braue entzündungshemmende Kräuter (Kamille, Ringelblume) und ein warmes Sitzbad, es kann helfen, den Zustand zu verbessern. Sie können auch eine Kompresse mit Meersalz und Wasser herstellen.

Bei Herpes genitalis ist die Aufrechterhaltung der Hygiene sehr wichtig. Hautausschläge / Wunden sollten sauber sein, Wunden sollten trocken sein.

Bei der Erforschung dieser Krankheit wurde ein Muster gefunden: Wenn die Immunität einer Person gesund ist, bleibt das Herpesvirus in einem latenten (ruhenden) Zustand. Daher die Schlussfolgerung: Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, Stress zu vermeiden und präventive Kurse mit Viferon-Suppositorien zu absolvieren. Im Laufe der Forschung wurde nachgewiesen, dass die Verwendung von Viferon-Suppositorien zur Behandlung von Herpes genitalis eine langfristige Remission über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr ermöglicht.

Welches antivirale Mittel ist besser als Acyclovir oder Viferon?

Beide Medikamente sind gut genug. Es ist jedoch zu überlegen, welches Virus zu bekämpfen ist. Wenn wir über das Herpesvirus sprechen, muss Acyclovir bevorzugt werden. Und nehmen Sie ein praktisches Formular - es kann wie Tabletten für den internen Gebrauch oder verschiedene externe Formulare für die lokale Anwendung sein.

Viferon produziert auch Kerzen in unterschiedlichen Dosierungen und Salben. Daher ist dieses Tool für Erwachsene und für kleine Kinder geeignet. Aufgrund des Interferon-Gehalts hat Viferon antivirale und immunmodulatorische Eigenschaften. Es wird jedoch zur Behandlung von ARVI, Grippe und Hepatitis verwendet. Und zur Behandlung von Herpes wird nur Salbe verwendet.

Es hängt davon ab, was Sie mit diesem Antivirusmittel behandeln werden.

Acyclovir wird hauptsächlich zur Behandlung von Herpes eingesetzt.

Aber Viferon kann grundsätzlich nicht als antivirales Mittel bezeichnet werden, weil Es ist ein Immunmodulator mit unbewiesener Wirksamkeit. Darüber hinaus wird Viferon Kindern meist rektal verschrieben. Das Interferon, das es enthält, wird jedoch praktisch nicht durch die Schleimhäute absorbiert und im Gastrointestinaltrakt vollständig zerstört. Daher sind die Vorteile gering.

Acyclovir ist besser, weil es sich um ein Medikament handelt, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist, während die Wirksamkeit von Viferon nicht wissenschaftlich belegt ist - dies ist ein Dummy und kein Antivirenmittel. Acyclovir wirkt jedoch gegen ein bestimmtes Virus, nämlich das Herpesvirus. Bei ARVI und Grippe hilft das nicht, bei Windpocken bei Erwachsenen - ja.

Hierbei handelt es sich um zwei völlig unterschiedliche Medikamente, mit einem unterschiedlichen Wirkstoff und dem Fokus dieser Aktion.

Acyclovir (mnn), das heißt der Wirkstoff mit dem gleichen Namen, ist ein antivirales Medikament. Es wird zur Vorbeugung und Behandlung von Infektionen der Haut und der Schleimhäute verwendet, die durch Herpes-simplex-Viren 1 und 2, einschließlich Herpes genitalis, verursacht werden. Das heißt, dieses Medikament hat eine ziemlich enge Spezifität, eine gerichtete Wirkung gegen eine bestimmte Gruppe von Viren.

Viferon - der Wirkstoff Interferon alpha-2b. Es ist ein immunmodulierendes Medikament mit vermittelter antiviraler Wirkung. Das Anwendungsspektrum ist sehr breit - es handelt sich um Infektionen der Atemwege und um Sex sowie um Infektionen, Entzündungen und Hepatitis.

Der Arzt kann diese beiden Medikamente im Rahmen einer komplexen Therapie verschreiben. Acyclovir wirkt sich direkt auf das Herpesvirus und Viferon aus, um die Immunität zu aktivieren, was wiederum dem Körper hilft, das Virus zu bekämpfen.

Eine Sache, aus diesen zwei verschiedenen Medikamenten zu wählen, kann aufgrund der Beweise und der spezifischen Situation vom Arzt behandelt werden.

Die Verwendung von Viferon und Acyclovir aus Herpes

Behandlung mit Kerzen und Salben gegen Herpes Viferon

Viferon kann zur komplexen Behandlung komplizierter Formen des Herpesvirus verwendet werden, da es sowohl ein antiviraler als auch ein immunmodulatorischer Wirkstoff ist. Das Medikament enthält rekombinantes Interferon vom Typ alpha-2-b human, das durch antioxidative Komponenten - Ascorbinsäure und alpha-Tocopherol (Vitamine E und C) - verstärkt wird. Das Medikament zielt auf die Bekämpfung von Viren ab, stimuliert die Produktion seines eigenen Interferons, wodurch das Immunsystem gestärkt wird und der menschliche Körper schnell mit der resultierenden Infektion fertig wird. Von Herpes auf den Lippen hilft Viferon-Salbe gut, die lokal den betroffenen Bereich beeinflusst, wodurch eine lokale Aktivierung der Immunität erfolgt und Wunden schneller heilen.

Bei regelmäßiger Anwendung, die besonders bei genitalen und umgebenden Formen der Erkrankung von Bedeutung ist, wird nachgewiesen, dass die Häufigkeit möglicher Rückfälle mehrmals reduziert wird. Wenn ein Rückfall auftritt, heilt die Entzündung durchschnittlich 5-7 Tage schneller. Viferon in Form eines Gels oder einer Salbe, wenn es 2-3 mal täglich äußerlich auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird, bis die vollständige Genesung erreicht ist. Zur systemischen Anwendung werden Suppositorien verwendet, die intravaginal oder rektal verabreicht werden sollten. Am besten eignet sich Viferon-3 für die Behandlung von Herpes, wobei die Wirkstoffmenge in einer Kerze 1 Million internationale Einheiten beträgt. Kerzen werden zweimal täglich an 10 aufeinanderfolgenden Tagen eingeführt.

Behandlung von Lippenausschlag mit Aciclovir

Wenn eine Person nicht mehr als zweimal im Jahr eine herpetische katarrhalische Infektion hat, können Sie ein erschwinglicheres antivirales Mittel verwenden. Viele Menschen kennen das Medikament Aciclovir, das bis zu 5-6 Mal pro Tag während der Woche auf die Nase oder die Lippen aufgetragen wird. Mit Hilfe von Aciclovir heilt die Wunde schneller, aber sie verhindert in keiner Weise einen Rückfall, da sie nur für antivirale Medikamente gilt und nicht zu starke. Um ein mögliches Wiederauftreten zu verhindern und zu verhindern, muss das Immunsystem gestärkt werden. Dies kann nur unter Beachtung der richtigen Ernährung und der regelmäßigen Einnahme von Vitaminpräparaten erfolgen. Menschen mit Immunschwäche werden mit Werkzeugen unterstützt, die die Produktion ihres eigenen Interferonproteins erhöhen. Diese Medikamente umfassen nur Viferon. Vor der Verwendung des Werkzeugs wird empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren.

Welche Pillen gegen Herpes gelten als die effektivsten?

Die Behandlung von Herpes des ersten Typs wird von mehreren Gruppen von Medikamenten durchgeführt, die unterschiedliche Wirkmechanismen haben, jedoch ein Ziel verfolgen: die Symptome der herpetischen Entzündung der Haut und der Schleimhäute so schnell wie möglich zu unterdrücken und eine Verschlimmerung während des wiederkehrenden Krankheitsverlaufs zu verhindern. Moderne Tabletten von Herpes Typ 1, die von im In- und Ausland tätigen Pharmafirmen hergestellt werden, können die sich entwickelnden Symptome einer Herpesinfektion schnell aufhalten und die Immunreaktion normalisieren.

Top 5 Herpesmedizin

Die Therapie des Herpes labialis umfasst zwei Hauptblöcke:

  • systemische Therapie, einschließlich der Verwendung von Tabletten, Injektionen;
  • lokale Behandlung, die die Verwendung von Salben, Gelen, Lippenstiften und Antiseptika impliziert.

Es ist wichtig!

Eine generelle Behandlung mit Herpes-Tabletten oder Injektionen ist nicht in allen Fällen erforderlich.

Bei einem seltenen Wiederauftreten des Herpes auf den Lippen genügen externe Mittel. Wenn eine Verschlimmerung der Infektion mehr als viermal im Jahr beobachtet wird, ist die Verbindung von schwerer Artillerie erforderlich, da dieses Merkmal auf eine mangelnde Immunaktivität hinweist.

Bis heute umfassen Arzneimittel in Tabletten und Lösungen für Herpes zur systemischen Therapie mehrere Gruppen, deren Wirkung auf die Beseitigung des Virus und die Korrektur der Immunität abzielt.

Die wirksamsten Pillen für Herpes werden in 5 Gruppen dargestellt:

  1. Virostatika - Derivate von Acyclovir.
  2. Immunmodulatoren (Polyoxidonium, Panavir, Ferrovir).
  3. Immunstimulanzien (Izoprinozin).
  4. Interferon-Induktoren (Amiksin, Tsikloferon).
  5. Zubereitungen des fertigen Interferons (Viferon, Genferon).

Die besten Pillen für das Herpesvirus sind derzeit durch eine Gruppe von Derivaten von Acyclovir - Valacyclovir, Famciclovir, vertreten.

Wie lange dauert der Ausschlag?

Jeder kümmert sich ausnahmslos darum, wann der Herpes im Gesicht weht und was mit Herpes getrunken wird, um diesen Prozess zu beschleunigen. Um das Auftreten von Symptomen zu stoppen, müssen in den ersten Tagen ab dem Beginn der virusspezifischen Anzeichen medizinische Maßnahmen ergriffen werden. Die maximale Dauer der antiviralen Behandlung beträgt 4 Tage. Nur in diesem Fall können wir die Wirkung der Pillen erwarten.

Sie sollten wissen, dass Sie für die Blockade der Herpes-Klinik des ersten Typs antivirale Pillen einnehmen müssen - Acyclovir und seine Derivate. Es gibt spezielle "Schockdosen" zur schnellen Unterdrückung der Reproduktion des Virus. Die rechtzeitige Anwendung von Tabletten für HSV führt innerhalb von 2-3 Tagen zu einer umgekehrten Entwicklung der Infektionssymptome.

Immunokorrektoren werden hauptsächlich von Ärzten im Rahmen einer Kombinationstherapie eingesetzt: Neben antiviralen Pillen auch einer externen Behandlung. Ihr Hauptzweck ist jedoch die Behandlung wiederkehrender Herpes, sowohl im Labialbereich als auch im Genitalbereich.

Antibiotika werden zur Vorbeugung gegen bakterielle Komplikationen bei Herpes-Stomatitis, Herpangina, Gürtelrose verschrieben. Unkomplizierter Herpes an den Lippen verschwindet in 7-10 Tagen, und in moderaten Fällen dauert die Klinik Wochen.

Um günstige und wirksame Pillen für Herpes zu kaufen, müssen Sie den häuslichen Mitteln den Vorzug geben, zum Beispiel Acyclovir. Tabletten und Salben sollten nach dem Namen des Wirkstoffs gesucht werden. Generika kosten weniger als die ursprünglich importierten Gelder und haben den gewünschten Effekt.

So wird das Analogon von Zovirax aus Herpes-Acyclovir-Sandoz-Creme um ein Vielfaches billiger und die russischen Tabletten Valcicon - billiger als Valtrex. Die Behandlung von Herpesinfektionen kostet im Allgemeinen sehr viel, insbesondere für wiederkehrende Formen.

Antivirale Immunmodulatoren

Die Gruppe der Immunmodulatoren umfasst eine Vielzahl von Mitteln zur Korrektur der Immunität. Solche Medikamente werden nicht nur zur Bekämpfung der Herpesvirusinfektion eingesetzt. Das Spektrum ihrer Verwendung in der Infektiologie ist breit.

Immunomodulatorische und antivirale Tabletten weisen allgemeine Hinweise zur Anwendung auf:

  • Herpesinfektion mit unterschiedlichem Schweregrad;
  • Prävention und Behandlung von saisonalen Atemwegsinfektionen;
  • Behandlung von Virushepatitis;
  • CMVI-Therapie;
  • im Rahmen der kombinierten Therapie von Multipler Sklerose, Enzephalitis, viraler Augenerkrankung;
  • Behandlung von Urogenitalchlamydien;
  • komplexe Therapie der Tuberkulose.

Panavir

Eines der Herpesmittel für Pflanzen ist Panavir. Das Medikament wird aus dem Sproßkonzentrat der Pflanze Solcinutn tuberosum (einer Kartoffelsorte) hergestellt. Wirkstoffe mit antiviraler und immunmodulatorischer Orientierung sind Glykoside. Neben der Aktivierung des Immunsystems in Bezug auf die Produktion von Interferon-Leukozyten besitzt Panavir weitere vorteilhafte Eigenschaften, die für Herpes relevant sind:

  • entzündungshemmende Wirkung;
  • fiebersenkend;
  • Schmerzmittel;
  • Heilung

Panavir besteht aus:

  • Spray zur Behandlung von Herpes genitalis, Herpes labialis;
  • Injektionslösung zur Behandlung von chronischem Herpes (Bekämpfung von Exazerbationen und Verhinderung von Rückfällen);
  • Gel zur äußerlichen Anwendung;
  • Kerzen zur Behandlung von genitalen und rektalen Herpesläsionen.

Panavir ist nicht als Tabletten erhältlich. Antivirusmittel werden nicht nur bei Herpesausbrüchen verwendet, sondern auch bei der Behandlung anderer Viruserkrankungen. Panavir kann für die folgenden Erkrankungen eingesetzt werden: Infektion des menschlichen Papillomavirus (Papillome, zervikale Dysplasie), Windpocken, Herpesaugen, Zytomegalievirus-Infektion, Influenza und ARVI sowie eine Reihe anderer chronischer Erkrankungen, die von einem chronischen Verlauf der Heilung beeinträchtigt werden.

Dosierung und Kontraindikationen.

Panavir wird in Form eines Gels oder Sprays 3-4 mal täglich auf die Herpesläsionen der Haut und der Schleimhäute aufgetragen. Bei herpetischer Stomatitis ist die Anwendung des Sprays wichtig. Es wird auch zur Behandlung von Herpes genitalis verwendet.

Kontraindikationen für die Verwendung von Mitteln in Form von Freisetzung in Form einer Injektionslösung, Kerzen ist Schwangerschaft, Stillzeit. Spray und Gel sind bei gestationellen und stillenden Frauen nicht kontraindiziert. Panavir bei der Behandlung des rezidivierenden Herpes-Typs wird mit anderen antiviralen Pillen, insbesondere Acyclovir, Cycloferon, Isoprinosine, ergänzt.

Die Dauer der Verwendung lokaler Mittel wird durch das Ausmaß der Schädigung der Haut und der Schleimhäute bestimmt. In der Regel wird Gel vor dem Auftreten von Krusten aufgetragen, wenn keine neuen Hautausschläge mehr vorhanden sind. Nach dem Verschwinden der Anzeichen von Herpes sprühen Sie den Mund und das Genital auf, um die lokale Immunaktivität zu erhalten.

Ferrovir

Unter den Vertretern der häuslichen Immunmodulatoren natürlichen Ursprungs wird Ferrovir isoliert, dessen Wirkmechanismus darauf abzielt, die Produktion von Leukozyten zu stimulieren. Nur in Form einer Injektionslösung erhältlich. Vials können sowohl 30 mg Wirkstoff (in zwei Millilitern) als auch 75 mg (in fünf Millilitern) enthalten. Die Anzahl der Stücke in der Packung beträgt fünf.

Das Medikament wird auf der Basis von Desoxyribonukleinsäure in Verbindung mit Eisen hergestellt. Aktiviert nicht nur antivirale, sondern auch antimikrobielle, antimykotische Immunität. Daher wird es nicht nur zur Behandlung komplizierter Herpesformen verwendet, sondern auch zur Behandlung einer Reihe anderer Infektionskrankheiten.

Indikationen zur Verwendung:

  • herpetische Infektion jeglicher Lokalisation und Vielfalt;
  • Hepatitis;
  • virale Enzephalitis;
  • HIV-Infektion

Es ist wichtig!

Nach zehn Tagen Behandlung mit Ferrovir besteht bei chronischen Herpes eine langfristige Remission.

Anwendung und Kontraindikationen.

Ein natürliches Heilmittel gegen Herpes wird bei schwangeren Frauen, in der Stillzeit, bei Kindern mit einer Vorgeschichte von Allergien nicht angewendet.

Dosierung Ferrovir.

Intramuskulär mit 10 ml zweimal oder einmal täglich intramuskulär injiziert. Das Werkzeug sollte sehr langsam sein, um starke Schmerzen zu vermeiden.

Polyoxidonium

Beliebte Herpespillen sind Polyoxidonium, das in Russland hergestellt und hergestellt wird. Der häusliche Immunomodulator hat antivirale, entzündungshemmende und antioxidative Wirkungen. Die Grundlage des Arzneimittels ist die Substanz der chemischen Synthese von Azoximerbromid.

Polyoxidonium ist in Tablettenform, Injektionslösung, Kerzen erhältlich. Die Wirkung auf das Herpesvirus ist wie folgt:

  • Stimulation der Interferon-Synthese;
  • erhöhte Produktion von antiviralen Antikörpern;
  • erhöhte phagozytische Aktivität beim Ausbruch;
  • Stimulation des Lymphapparates.

Polyoxidonium kann die Zellteilung nicht verbessern, was die onkologische Sicherheit bei der Verwendung des Mittels gewährleistet. Pillen für Herpes Typ 1 Polyoxidonium können bei Kindern ab drei Jahren angewendet werden.

Übernehmen Sie ein Heilmittel für Krankheiten wie:

  • chronische Infektionskrankheiten verschiedener Organe;
  • wiederkehrender oder persistierender Herpes genitalis;
  • chronische Herpesvirusinfektion der Haut und der Schleimhäute.

Dosierung und Kontraindikationen.

Herpes-Pillen können sowohl sublingual als auch oral angewendet werden. Im Falle von Herpes der Mundhöhle sowie zur Vorbeugung von Verschlimmerungen der Herpesvirus-Infektionen im Labialbereich werden Tabletten vor den Mahlzeiten angewendet und lösen sich unter der Zunge auf:

  • Erwachsene lösen 10 Tage lang zweimal täglich sublinguale Tabletten zu je 1 Stück auf;
  • Kindern über 10 Jahren wird eine Woche lang zweimal täglich 1 Tablette verordnet.
  • Verwenden Sie für Kinder von 3 bis 10 Jahren zweimal täglich die Halbpillen-Behandlung für 7 Tage.

Gegenanzeigen sind:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Nierenerkrankung, begleitet von Insuffizienz;
  • Alter bis zu 3 Jahre.

Lysin

Aminosäuren werden zur Behandlung einer Reihe von Krankheiten verwendet, die mit einer unzureichenden synthetischen Funktion im Körper einhergehen. Insbesondere die Aminosäure Lysin ist essentiell für die Synthese von für die Immunität verantwortlichen Proteinen. Das Medikament L-Lysin hat eine schwache immunokorrektive Wirkung und ist nicht gefährlich zu verwenden. Darüber hinaus wirkt Lysin entzündungshemmend. Lysin wird in einer Lösung zur intravenösen Verabreichung in 10 Ampullen pro Packung hergestellt, die jeweils 5 ml der Substanz enthalten.

Im Hinblick auf die Herpesinfektion wird das Medikament als Teil einer kombinierten, unterdrückenden Therapie zur Vorbeugung von Exazerbationen verwendet.

Das Medikament wird nicht bei Nierenerkrankungen und bei Kindern bis zu einem Jahr verwendet.

Erwachsene verabreichen intravenös 5-10 ml Lösung pro Tag, aufgeteilt in 2 Verabreichungen. Mit Salzlösung vorgemischt. Die Dauer der Injektionen beträgt 2 bis 8 Tage. Die Dosisberechnung für Kinder basiert auf dem Körpergewicht.

Immunstimulanzien

Die Stimulierung der Immunität bei Herpesviruskrankheiten wird für Rückfälle, häufige Prozesse, die Einbeziehung großer Bereiche der Haut und der Schleimhäute verwendet. Am häufigsten wird die Aktivierung der Immunkräfte des Körpers mit Isoprinosin und Arzneimitteln, die dieses enthalten, beispielsweise Groprinosin, durchgeführt.

Isoprinosin


Der Wirkmechanismus von Isoprinosin basiert auf den folgenden:

  • Stimulation der Leukozytenproduktion;
  • Erholung der durch das Herpesvirus unterdrückten Lymphozyten;
  • aktiviert T-Lymphozyten;
  • hemmt virale Proteine.

Tabletten zu je 20, 30 oder 50 Packungen herausnehmen, jede enthält 500 mg Substanz.

Es ist wichtig!

Isoprinosin während der Einnahme von Acyclovir verstärkt dessen Wirkung.

Isoprinosin oder sein Originalpräparat Groprinosin wird zur Behandlung von Herpes aller Arten und Arten verwendet.

Verwendungsmethoden und Kontraindikationen.

Isoprinosin sollte nach einer Mahlzeit (nach einer halben Stunde) nach folgendem Schema eingenommen werden:

  • Nehmen Sie bei Verhinderung von Verschlimmerungen zweimal täglich 1 Tablette ein;
  • Um eine durch Herpes ausgelöste akute Infektion zu behandeln, berechnen Erwachsene und Kinder über 3 Jahre die Dosis auf der Grundlage des Körpergewichts (50 mg pro Kilogramm), teilen es durch das 3-4-fache und verteilen sich gleichmäßig über den Tag. Erwachsene nehmen in der Regel 6 bis 8 Tabletten pro Tag ein;
  • Die Dauer der Behandlung des akuten Herpes Typ 1 beträgt ungefähr 5-10 Tage (bis zum vollständigen Aufhören der Symptome).

Tabletten nehmen nicht für Urolithiasis, Arrhythmien, Gicht, bei Kindern unter 3 Jahren, Nierenversagen.

Interferon-Synthesestimulanzien und Fertigprodukte

Interferon ist das wichtigste Bindeglied im Kampf gegen Viren. Es wird von menschlichen Leukozyten produziert, und wenn seine Produktion unzureichend ist, besteht ein schwererer und länger andauernder Verlauf verschiedener Viruserkrankungen, die zu häufigen Verschlimmerungen und Komplikationen führen können. Um dem Körper bei der Überwindung des Herpesvirus zu helfen, verwenden sie Stimulanzien der Interferon-Synthese oder präpariertes Interferon.

Viferon und Analoga

Viferon und seine Analoga (Genferon, Kipferon, Ruferon) sind biologische Präparate, die menschliches Interferon enthalten. Viferon ist in Form von Kerzen, Salben, Gel erhältlich. Suppositorien können unterschiedliche Interferonkonzentrationen enthalten, so dass sie aus 150.000, 500.000, 1.000.000, 3.000.000 IE pro Packung bestehen. Je nach Infektionskrankheit, Schweregrad, Alter, unterschiedlichen Schemata und Dosierungen werden verwendet.

Viferon-Kerzen und Analoga, die für die Anwendung während der Schwangerschaft und bei Neugeborenen zugelassen sind. Suppositorien werden bei schwangeren Frauen zur Behandlung von Genital- und anderen Herpesarten sowie Infektionen des Genitaltrakts zum Schutz des Fötus vor Infektionen verwendet.

Kontraindikationen für die Verwendung von Interferon ist nur eine Unverträglichkeit der Komponenten der Kerze.

Wie bewerbe ich mich bei Viferon?

Kerzen werden rektal eingeführt, aber die vaginale Anwendung wird auch in der gynäkologischen Praxis eingesetzt. Die Dosierungen sind wie folgt:

  • Für die Behandlung von Herpes genitalis und anderen Herpesinfektionen bei Erwachsenen wird 1 Kerze zweimal täglich (500.000 IE) über einen Zeitraum von 10 Tagen oder mehr verwendet. Die gleiche Dosierung wird bei Kindern über 7 Jahren angewendet.
  • Kleinkinder erhalten zweimal täglich 1 Kerze mit 150.000 IE.

Gelegentlich kommt es zu lokalen Reaktionen in Form von Juckreiz und Hautausschlägen.

Kagocel

Das antivirale Medikament Kagocel hat die Fähigkeit, die Produktion von Interferon zu stimulieren, daher gehört es zu den Immunmodulatoren. Verfügbar in Form von Tabletten. Zum Verkauf von Medikamenten 10, 20 oder 30 Tabletten pro Packung.

Kagocel ist nicht toxisch, sammelt sich nicht im Gewebe der Organe an, sorgt für eine langanhaltende stimulierende Wirkung und Zirkulation von Interferon im Blut.

Das Medikament kann zur Behandlung von Herpes und zur Verhinderung seiner Verschlimmerung eingesetzt werden. Wird im Alter von über 3 Jahren verwendet.

Dosen und Kontraindikationen.

Tabletten werden wie folgt genommen:

  • Erwachsene trinken dreimal täglich 5 Tabletten zur Behandlung von unkompliziertem Herpes simplex;
  • Kinder nehmen 1-2 Tabletten zweimal oder dreimal am Tag mit einer Dosisreduktion ein (6-10 Tabletten pro Kurs).

Gegenanzeigen sind Schwangerschaft, Stillzeit und individuelle Intoleranz.

Cycloferon

Das russische Medikament Cycloferon wird häufig zur Behandlung verschiedener bakterieller und viraler Infektionen sowohl akuter als auch chronischer Natur eingesetzt. Es wird in Form einer Injektionslösung, Tabletten, Liniment zur äußeren Behandlung hergestellt. Abhängig von der Schwere der Infektion und dem Ausmaß der Läsion werden verschiedene Schemata und Methoden zur Verwendung von Cycloferon verwendet.

Herpes-Pillen für Zykloferon werden ab den ersten Tagen der Erkrankung zur Behandlung verschrieben. Aufgrund der erhöhten Produktion von Interferon ist es möglich, die Symptome der Krankheit zu lindern und die Entwicklung gefährlicher Komplikationen zu verhindern.

Kontraindikationen sind Alter bis zu 4 Jahre, Entwicklung einer Schwangerschaft, Laktation, Leberzirrhose, akute Gastritis, Verschlimmerung von Geschwüren.

Erhältlich als Herpesmittel in Packungen mit 10, 20 oder 50 Stück.

Dosierung

Herpes-Tabletten sollten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Das Anwendungsschema wird dargestellt, indem das Medikament an den Tagen 1, 2, 4, 6, 8, 11, 14, 17, 20, 23 eingenommen wird. Die Dosierung ist wie folgt:

  • Jeweils 3-4 Tabletten (450-600 mg) werden von Kindern über 12 Jahren und Erwachsenen getrunken.
  • Kinder von 4 bis 6 Jahren trinken 1 Tablette (150 mg);
  • im Alter von 7 bis 11 Jahren - gleichzeitig 2-3 Tabletten.

Es ist wichtig!

Cycloferon ist bei der Behandlung von Herpes mit anderen Immunmodulatoren und antiviralen Wirkstoffen kompatibel.

Amiksin

Eines der chemischen Mittel zur Stimulierung der Interferonproduktion ist Tiloron, das von verschiedenen Pharmaunternehmen unter verschiedenen Namen hergestellt wird. Inländisches Mittel, das als antivirale Komponente Tiloron enthält, ist Amiksin. Das Medikament wird in Tabletten hergestellt.

Tiloron-haltige Tabletten haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • stimulieren die Produktion verschiedener Interferonarten. Nach Beginn der Behandlung von Herpes mit Amixin-Tabletten, Darmzellen und Leber beginnen Lymphozyten, Interferone intensiv zu produzieren;
  • stimuliert Knochenmarkzellen zur Produktion von weißen Blutkörperchen, Antikörpern;
  • verhindert die Unterdrückung der Immunaktivität, die für Herpesvirusinfektionen und andere Viruserkrankungen typisch ist;
  • stellt das Verhältnis verschiedener Lymphozytenarten wieder her;
  • Es hat eine direkte antivirale Wirkung aufgrund der Unterdrückung der Produktion von Proteinen durch Viren, die für den Aufbau neuer Viruspartikel notwendig sind.

Es ist wichtig!

Nach der Einnahme von Amixin-Tabletten während des Tages wird eine verstärkte Produktion des eigenen Interferons beobachtet, was zu einer schnelleren Beseitigung der Symptome und zur Verhinderung von Komplikationen bei Virusinfektionen beiträgt.

Dosierung und Kontraindikationen.

Amiksin war im Alter von bis zu 7 Jahren bei schwangeren und stillenden Frauen sowie bei allergischen Reaktionen auf das Medikament in der Vorgeschichte kontraindiziert. Tabletten sollten nach den Mahlzeiten getrunken werden.

Dosierungsschemata und Dosierung werden durch den Anwendungszweck sowie den Schweregrad der Erkrankung bestimmt:

  1. Bei Herpes mittlerer Schwere trinken Erwachsene alle 24 Stunden an den ersten beiden Krankheitstagen 125 mg (1 Tablette). Ferner variiert die Dosierung und beträgt alle 48 Stunden 1 Tablette mit 125 mg. Die Behandlung von Herpes dauert 10-20 Tabletten.
  2. Der komplizierte Verlauf einer herpetischen Infektion, an der andere Organe und Systeme beteiligt sind, erfordert eine Erhöhung der Dosierung des Mittels. Nehmen Sie 250 mg in den ersten zwei Tagen alle 24 Stunden, dann 125 mg alle 48 Stunden.
  3. Für Kinder über sieben Jahre werden alle 24 Stunden 60 mg (1 Tablette) in den ersten zwei Tagen verordnet. Trinken Sie am vierten Tag der Krankheit die letzte Pille 60 mg. Der Kurs dauert 180 mg Tiloron.
  4. Bei einem komplizierten Herpes-Verlauf bei Kindern werden Amixin-Tabletten mit 1, 2, 4, 6 Tagen 60 mg eingenommen.

Bei Kindern wird das Medikament in der Dosierung von 60 mg auf Rezept verschrieben, bei Erwachsenen im Freiverkehr.

Acyclovir-Derivate

Acyclovir ist ein antivirales Mittel, das nicht indirekt wirkt, sondern das Virus direkt beeinflusst und seine Fortpflanzungsfähigkeit hemmt. Die Herpes-Tabletten der letzten Generation enthalten ein Derivat von Acyclovir: Valacyclovir oder Famciclovir.

Antivirale Medikamente gegen Herpes umfassen eine Gruppe solcher Aciclovir-Derivate wie Valacyclovir und Famciclovir. Diese Substanz ist ein Ester von Acyclovir. Nach dem Einnehmen der Tabletten wird die Substanz mit speziellen Enzymen in Aciclovir umgewandelt. Famciclovir wiederum wird in Penciclovir umgewandelt, das in virusinfizierte Zellen eindringt.

Es ist wichtig!

Valaciclovir hat neben der antiviralen Wirkung eine anästhetische Wirkung, die für Herpes Zoster wichtig ist.

Valacyclovir wird durch Medikamente wie Valtrex, Valvir, Valcicon vertreten. Meistens zur Behandlung von chronischem Herpes verwenden Sie diese Mittel.

Medikamente werden in folgenden Fällen eingenommen:

  • Labial Herpes von mäßiger Schwere, oft wiederkehrend;
  • Herpes genitalis;
  • prophylaktische Unterdrückungstherapie (Unterdrückung und Verhinderung des Wiederauftretens einer Herpesinfektion);
  • Herpesauge;
  • Schindeln

Erhältlich Tabletten 500 mg Valaciclovir in einer Packung mit 10 oder 42 Stück. Valvir wird in Dosierungen von 500 mg (7 oder 28 Stück pro Packung) und jeweils 1000 mg (10 oder 42 Tabletten pro Packung) hergestellt.

Die Anwendung von Valacyclovir in einem frühen Stadium des Herpes hilft, das Fortschreiten einer Virusinfektion zu vermeiden.

Anfängliche Manifestationen einer labialen oder anderen Art von herpetischen Läsionen der Haut und der Schleimhäute implizieren ein brennendes Gefühl, Juckreiz, Kribbeln, Schmerzen und Unbehagen. In der Regel erkennen Patienten mit häufigen Rückfällen die ersten Anzeichen von selbst.

Wie man geld nimmt

Die Mahlzeit hat keinen Einfluss auf die Resorption von Valaciclovir. Tabletten können sowohl vor als auch während oder nach einer Mahlzeit eingenommen werden.

Die Behandlung von Herpes-Exazerbationen bei Jugendlichen und Erwachsenen erfordert solche Dosierungen:

  • Zweimal täglich 500 mg für 3-5 Tage für Herpes der Haut und der Schleimhäute;
  • Alternative Methoden werden verwendet, um die Entwicklung von Herpes labialis zu blockieren: 2000 mg zweimal täglich für einen Tag in regelmäßigen Abständen.

Therapie bei primärem Herpes der Haut und der Schleimhäute:

  • 500 mg zweimal täglich für 5-10 Tage.

Suppressive Therapie wird in folgenden Dosierungen beschrieben:

  • Erwachsene und Jugendliche nehmen über einen Zeitraum von 6-12 Monaten 500 mg Valaciclovir pro Tag zu sich;
  • Bei Herpes bei Patienten mit Immunschwäche werden 500 mg-Tabletten zweimal täglich für sechs Monate oder ein Jahr verwendet.

Für die Behandlung von Herpes Zoster (wiederkehrende Windpocken) nehmen Sie sieben Tage lang dreimal täglich 1000 mg ein.

Gegenanzeigen.

Valaciclovir-Antivirusmedikamente werden nicht unter 12 Jahren eingenommen. Kontraindikationen für die Verwendung von Tabletten sind Allergien gegen alle Produkte, die Acyclovir enthalten. Valaciclovir-Tabletten werden nicht zur Behandlung von Herpes zoster und okularem Herpes unter 18 Jahren eingenommen.

Valtrex, Valvir und andere antivirale Wirkstoffe, die Valacyclovir enthalten, sind für die Behandlung von Herpes während der Schwangerschaft zugelassen. Die Ernennung sollte jedoch mit einem hohen Risiko für Komplikationen aufgrund einer Herpesinfektion erfolgen.

Arzneimittel wie auch das Herpesvirus beeinflussen viele Aspekte des Funktionierens von Organen und Systemen negativ. Nach Beurteilung des Herpes-Infektionsrisikos für Mutter und Fötus entscheiden die Ärzte. Es wurde keine spezifische Wirkung von Acyclovir auf embryonales Gewebe in Standarddosierungen gefunden. Wenn hohe Dosen von Aciclovir erforderlich sind, wird empfohlen, die frühe Schwangerschaft zu unterbrechen.

Lokale Behandlung

Die Außentherapie von Läsionen bei Herpes Typ 1 umfasst Ziele und Schritte:

  1. Zur Vorbeugung bakterieller Komplikationen, zur Unterdrückung der Fortpflanzung des Virus werden Antiseptika und Farbstoffe verwendet: Miramistin, Chlorhexidin, Fukortsin, Methylenblau, Jod, Kaliumpermanganat, Brillantgrün.
  2. Um das Herpesvirus zu zerstören und seine Replikation zu unterdrücken, werden antivirale Salben und Gele verwendet (Viferon, Tsikloferon, Zovirax, Arazaban, Panavir, Viru-Merz).
  3. Zur Anästhesie der Herde an der Schleimhaut der Zunge werden Wangen, Zahngele und Pasten verwendet (Solcoseryl, Cholisal).

Lippenstifte, die die antivirale Komponente Acyclovir enthalten, ermöglichen es Ihnen, an jeder beliebigen Stelle ein Mittel auf die Haut aufzutragen, das den Regeln der Asepsis entspricht. Zu diesen Werkzeugen gehören beispielsweise Lippenstift, Anti-Herpes. Zusätzlich wird Lippenstift mit Panthenol zur Wundheilung verwendet.

Corvalol, Salicylsäure oder Boralkohol, Zahnpasta kann als improvisiertes Mittel helfen, das die Blasen ätzend machen und trocknen kann. Zinkpaste, Baneotsin wird verwendet, um das Einweichen bei starker Erosion durch Herpes Typ 1 zu vermeiden.

Homöopathie

Das allgemein anerkannte Prinzip der homöopathischen Behandlung ist bekanntlich die Ausrottung einer ähnlichen Krankheit. Um dieses Postulat umzusetzen, verwendeten Gifte in einer erheblichen Verdünnung. Die Behandlung von Herpes auf diese Weise wird nur von einem Spezialisten durchgeführt.

Zur Bekämpfung von Herpes verwenden Sie folgende Pflanzen und Substanzen:

  1. Rus Toxicodendron.
  2. Graphit
  3. Salpetersäure
  4. Hahnenfuß ist ätzend.
  5. Thuja Occidentalis.
  6. Wolfsbeere

Homöopathie wird zur Behandlung von Herpes und Herpes genitial verwendet. Solche Medikamente werden sowohl von innen als auch von außen verwendet.

Behandlung Bewertungen

Bei der Behandlung von Herpesvirusinfektionen mit Immunmodulatoren bemerken Patienten selten die Entwicklung von Nebenwirkungen in Form von Kopfschmerzen, Schmerzen und Unbehagen im Unterleib, Dyspepsie. Gelegentlich werden Hautallergien beobachtet. Im Allgemeinen werden Medikamente, die die Immunantwort korrigieren, von den Patienten gut vertragen.

Antivirale Medikamente - Nukleoside - werden durch die häufigere Entwicklung von Nebenwirkungen beschrieben. Bewertungen von Valtrex für Herpes sind durch einen Hinweis auf Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Durchfall, Pruritus gekennzeichnet. Darüber hinaus wirken sich die Pillen negativ auf den Blutbildungsprozess aus und hemmen die Produktion von weißen Blutkörperchen. Bewertungen von Valtsikon mit Herpes - einem billigen Analogon von Valtrex der russischen Produktion - unterscheiden sich nicht von denen der importierten Droge. Das Tool verursacht die gleichen Nebenwirkungen und ist hinsichtlich der Wirksamkeit teuren Medikamenten nicht unterlegen.

Die Bewertungen der Patienten zur Einnahme von Izoprinozin zur Behandlung und Vorbeugung von Herpes Typ 1 zeichnen sich durch einen Hinweis auf die häufige Entwicklung von Übelkeit, Kopfschmerzen und Pruritus aus.

Die Wirksamkeit der Behandlung von rezidivierenden Herpesarten 1 und 2 steigt mit einem kombinierten Ansatz. Vor der Ernennung von Immunmodulatoren und Stimulanzien wird empfohlen, einen Bluttest für die Parameter des Immunogramms zu bestehen. Nach der Bewertung des Ergebnisses kann der Immunologe ein Regime von Medikamenten verschreiben, um die Immunaktivität zu normalisieren.

Herpes-Salbe im Intimbereich

Herpesviren der Geschlechtsorgane verursachen bei einer Person ein fühlbares Unbehagen. Für den schnellen Beginn der Remission bei einem Patienten wird Herpes genitalis verwendet - dies ist eine Darreichungsform mit deprimierender Wirkung, die auf die Bekämpfung des Virus abzielt. Es ist für die Anwendung auf Haut und Schleimhäuten der Genitalorgane vorgesehen.

Vor- und Nachteile der Nutzung

Es gibt kein ideales alternatives Heilmittel bei der Behandlung von Krankheiten, insbesondere so schwer wie Herpes im Intimbereich. Andererseits hat jede Arzneiform des Arzneimittels ihre Vorteile - die Nachteile der Anwendung. Herpes-Salbe im Intimbereich zeichnet sich durch folgende positive Eigenschaften aus:

  • entfernt schnell lokale Manifestationen des Virus: Juckreiz, Schmerz;
  • beschädigt und trocknet die Oberfläche nicht aufgrund der hydrophoben Base;
  • bequem zu bedienen und zu transportieren;
  • reduziert die Aktivität des Virus und verhindert seine Verbreitung in gesundem Gewebe;
  • hat eine minimale Anzahl von Nebenwirkungen.

Die Verwendung der äußeren Form der Produkte hat folgende Nachteile:

  • Unfähigkeit, eine Monokomponentensalbtherapie durchzuführen;
  • die Häufigkeit der Anwendung (4-6 mal am Tag), was für manche Patienten unangenehm ist;
  • verhindert nicht die sexuelle Übertragung von Herpes genitalis;
  • garantiert keine Wiederholung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kann ich keine anderen Mittel verwenden?

Bei Herpes genitalis ist der Erreger ein menschliches Herpes-simplex-Virus von zwei Arten. Nach der Infektion lebt der Infektionserreger in lebenden Zellen und zirkuliert auch im Blut und in der Lymphe. Die akute Phase der Krankheit ist schmerzhaft: mit Ausbrüchen an intimen Stellen, Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen. Danach kann es zu einer Remission kommen, das Virus ist in dieser Phase inaktiv. Rückfälle können mild sein und auftreten, wenn das Virus aktiviert wird, während die Immunabwehr geschwächt ist. Infolgedessen wird die Therapie auf den Erreger selbst gerichtet und die körpereigene Immunantwort auf fremde Organismen verbessert.

Es ist unmöglich, eine Person von dem Virus zu befreien. Als Folge der Herpesbehandlung verschwinden die Symptome und die Anzahl der Rückfälle nimmt ab, nicht jedoch der Provokateur.

Häufig verwendet

Die Hauptgruppe der verwendeten Medikamente sind Virostatika in verschiedenen Formen: Tabletten, Kapseln, Injektionen, Salben, Cremes. Für den Zweck der besten Wirkung verwenden Sie die Verbindung des Arzneimittels für den internen Gebrauch und äußerlich. Diese Kombination erhöht die Chance, lange Zeit Rückfälle loszuwerden.

"Acyclovir"

Eine wirksame Salbe zur Behandlung von Herpes genitalis. Erreicht das Ziel leicht durch schnelle Absorption durch die obere Epithelschicht. Entfernt schnell unangenehme quälende Symptome: Juckreiz, papulöser Ausschlag und Schmerzen. Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Behinderung der viralen DNA-Replikation innerhalb der Zelle. Die Behandlung dauert 7-10 Tage. Erfordert 4-6 mal angewendet.

"Tromantadin"

Diese Salbe hat sich im frühen Stadium als wirksam erwiesen. Sie bewältigt schnell die ersten Manifestationen der Krankheit und verhindert den Übergang in die nächste Stufe. Ist aber kontraindiziert, wenn Blasen auftreten. Die Gelsalbe wird 3 bis 5 Mal pro Tag angewendet. Der Wirkungsmechanismus - die Adsorption des Virus und das Hindernis für ein tiefes Eindringen in die Zellen. Es verursacht keine Toleranz gegenüber der späteren Verwendung, daher ist eine ständige Verwendung möglich. "Tromantadin" erhöht die Remissionszeit signifikant und verringert die Anzahl der Wiederholungen.

Acyclovir als Wirkstoff der Droge "Zovirax"

Für Herpes im Genitalbereich wird eine Creme eines britischen Herstellers verwendet. Dies ist ein fremdes Analogon des Wirkstoffs von Acyclovir mit guten Eigenschaften: eine bestätigte Wirkstoffqualität und ein hoher Reinigungsgrad von unnötigen Bestandteilen. 5-mal täglich anwenden, außer nachts im Abstand von 4 Stunden. Es ist sehr wichtig, die Behandlung so früh wie möglich gegen eine Krankheit wie Herpes genitalis zu beginnen.

Die aktuelle Generation der antiviralen Medikamente von Famvir

Ein anderes antivirales Medikament mit systemischem Gebrauch ist Famvir. Die Zusammensetzung umfasst Famciclovir. Im Körper wird in die aktive Form umgewandelt - Penciclovir. Bewährt bei der Behandlung der Krankheit bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem und Immunschwäche. Schwangere, stillende Frauen und Personen mit Penciclovir-Intoleranz werden nicht ernannt.

Naturheilmittel "Helepin"

Die Salbe wird auf der Basis eines Extraktes des Krautes der mehrjährigen Pflanze Lespedesa hergestellt. Mittel 5% ist für die Haut geeignet, 1% - für die Schleimhaut. Die Hauptaktion zielt auf die Aktivierung der lokalen und humoralen Immunität ab. Es ist gut mit anderen therapeutischen synthetischen Mitteln in der komplexen Therapie kombinierbar. Von 3 bis 6 mal, für 7-10 Tage, das Maximum - 1 Monat zu schmieren. In der Pädiatrie darf 1% "Helepin" verwendet werden.

Salbe "Viferon" von Herpes genitalis

Es gehört zu der Gruppe der Immunstimulanzien. Zur äußerlichen Anwendung in Form einer Salbe und Creme mit rekombinantem humanem Interferon alpha-2b. Patienten und schwangere Frauen mit der Manifestation von Intimherpes im Genitalbereich, um die Immunität zu korrigieren, Fehlgeburten und Missbildungen des Fötus vorzubeugen. Fördert eine Zunahme von Antikörpern, die das Virus zerstören.

Oxolinsäure-Salbe

Herpes an einem intimen Ort kann mit Oxolinum, einem bekannten und häufig bei akuten Atemwegserkrankungen verschriebenen, beseitigt werden. Während des Gebrauchs werden Nebenwirkungen und Beschwerden selten erfasst. Es ist eine Hilfe in der Behandlung. 2-3 mal täglich für 4-5 Tage auftragen. Der Wirkungsmechanismus liegt in der Deaktivierung der Virus-Nukleinsäure.

Andere Mittel

Auf dem Pharmamarkt gibt es viele Variationen antiherpetischer Medikamente. Unter verschiedenen Namen verbirgt sich der gleiche Wirkstoff, jedoch von unterschiedlicher Qualität. Zum Beispiel ist Acyclovir in der Medizin "Agerp", "Acic", "Acyclostad". Trotz der Tatsache, dass diese Gruppe von antiviralen Wirkstoffen in Bezug auf Herpes genitalis wirksam ist, können nicht alle Patienten, die Medikamente einnehmen, mit der Schleimhaut in Kontakt treten. Daher muss die Verwendung mit Ihrem Arzt verhandelt werden. Es ist ratsam, externe Produkte nach dem Händewaschen mit Handschuhen aufzutragen. Schmieren vor dem Schlafengehen wird nicht empfohlen.