Das Medikament Acyclovir vom Herpesvirus

Die moderne Medizin kennt acht Varianten des Herpesvirus. Sie betreffen verschiedene Teile des menschlichen Körpers mit schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen. Es ist unmöglich, dieses Problem vollständig zu bewältigen, daher zielt die Behandlung darauf ab, die Symptome zu beseitigen und den Erreger in einen Ruhezustand zu versetzen. Das wirksamste Medikament ist Acyclovir von Herpes. Es unterdrückt schnell die Aktivität von Viren. Die Hauptsache ist, die Funktionen des Tools und die Regeln für die Verwendung nicht zu vergessen.

Merkmale der Droge

Das Herpesvirus lebt im Körper von 90% aller Bewohner der Erde. Es manifestiert sich jedoch nur in 5%. Der Grund dafür ist eine starke Abnahme der Immunität, Unterkühlung, ein längerer Aufenthalt in einer Stresssituation oder das Vorliegen schwerer Krankheiten. Antivirale Medikamente helfen, das Problem zu bewältigen.

Das effektivste Werkzeug ist Acyclovir. Es gehört zur Gruppe der synthetischen Verbindungen und ist ein Analogon des gereinigten Nukleosids. Es hat keine toxische Wirkung auf Säugetierzellen.

Acyclovir beugt dem Auftreten von Hautausschlägen vor, verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und lindert Schmerzen während einer Verschlimmerung der Krankheit. Der Wirkstoff trägt zur schnellen Bildung von Krusten an der Stelle von Hautausschlägen bei.

Die Bioverfügbarkeit des Arzneimittels variiert zwischen 15 und 30%. Es verbreitet sich schnell im Körpergewebe. In den Leberzellen metabolisiert. Drei Stunden später im Urin ausgeschieden.

Die Dosierung und das Behandlungsschema werden von einem Spezialisten auf der Grundlage des Gesundheitszustands des Patienten ausgewählt. Die Lokalisierung des Virus und das Alter des Patienten werden berücksichtigt. Bei einer Primärinfektion muss die Wirkstoffdosis hoch sein, da im Körper nicht genügend Antikörper vorhanden sind, die die Krankheit bekämpfen. Erlaubt, Aciclovir und zur Vorbeugung von Herpes einzunehmen.

Das Medikament ist in zwei Formen erhältlich:

  • Salbe Verpackt in Tuben von 2, 5, 10 und 20 Gramm. Enthält 5% Wirkstoffkonzentration. Zusätzliche Inhaltsstoffe: Hühnerfett, Polyethylenoxid, Wasser und Emulgatoren. Dank ihnen wird das Medikament besser von der Haut aufgenommen.
  • Pillen Die Wirkstoffdosis beträgt 200, 400 oder 800 mg. Als Hilfskomponenten verwendet: Laktose, Stärke, Calciumstearat.

Die Auswahl eines bestimmten Medikamententyps erfolgt unter Berücksichtigung der Art des Krankheitsverlaufs und der Lokalisation des Virus. Salbe kostet im Durchschnitt 14 bis 50 Rubel und Tabletten 170 bis 190 Rubel. Im Internet gibt es viele positive Bewertungen über dieses Medikament von Menschen, die es getrunken oder Salbe verwendet haben. Dies unterstreicht einmal mehr seine Wirksamkeit.

Droge in Pillenform

Acyclovir-Tabletten sind eine wirksame Behandlung für einfachen Herpes genitalis. Mit ihm werden Heilung und Gürtelrose behandelt. Oft wird die Einnahme bei mittelschweren Erkrankungen empfohlen. Es kommt schlecht mit schlechter Bioverfügbarkeit zurecht. Nur 30% des gesamten Wirkstoffs greifen das Virus an. Der Rest reicht nicht aus.

Die Bestandteile des Produkts gelangen in den Blutkreislauf, wo infizierte Zellen zirkulieren. Viren produzieren Enzyme, die ihnen helfen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Acyclovir reagiert mit diesen Enzymen und wandelt sie um. Die Substanz verliert ihre Fähigkeit, sich in die DNA des Virus zu integrieren, was zu ihrem Tod führt.

Das Virus setzt sich in den Nervenganglien ab. Dieser Bereich steht dem Immunsystem und dem Medikament nicht zur Verfügung. Daher bekämpft Acyclovir effektiv nur Viren auf der Oberfläche. Ein Teil der Infektion lebt nach dem Ende des Therapieverlaufs weiterhin im menschlichen Körper und wird latent.

Der Verlauf der medikamentösen Behandlung ermöglicht es, die folgenden Ergebnisse zu erzielen:

  • Schnelle Heilung von Herpeswunden.
  • Neue Infektionsherde erscheinen nicht.
  • Beseitigt unangenehme Symptome: Rötung, Juckreiz, Schmerzen.

Nach der Behandlung wird die Krankheit dauerhaft latent. Eine starke Abnahme der Immunität kann zu einer Verschärfung führen. Daher ist während der Behandlung und danach nachdrücklich darauf zu achten, die Schutzfunktionen des Körpers zu erhöhen.

Für Menschen mit Immunschwäche ist die Verwendung des Arzneimittels nicht wirksam, da in ihrem Körper eine unzureichende Menge an Enzymen produziert wird, die die Vitalaktivität des Virus unterstützen. Daher ist eine Behandlung von Acyclovir bei Patienten mit HIV oder einer Chemotherapie nicht angebracht.

Regeln des Arzneimittels und die empfohlene Dosierung

Je früher das Medikament gestartet wird, desto höher ist seine Wirksamkeit. Tabletten müssen nur mit klarem Wasser abgewaschen werden. Trinken Sie während des gesamten Therapieverlaufs so viel Flüssigkeit wie möglich. Dies hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Die Dosierung des Medikaments wird vom behandelnden Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt. Die Gebrauchsanweisung bietet die folgenden Schemata:

  • Erwachsene zur Behandlung von Primärinfektionen trinken 200 mg des Arzneimittels 5-mal täglich. Die Behandlung dauert fünf Tage. Es wird durch die Ernennung des Arztes verlängert. Im Falle einer Immunschwäche wird die Dosis auf jeweils 400 mg erhöht. Für die Behandlung des Virus Varicella zoster, das die Entwicklung von Windpocken verursacht, sollten Sie alle vier Stunden am Tag 800 mg des Medikaments trinken. Machen Sie nachts eine achtstündige Pause.
  • Wenn die Herpesprophylaxe mit Aciclovir durchgeführt wird, wird sie viermal täglich in 200 mg eingenommen. Falls erforderlich, ändern Sie das Schema und trinken Sie zweimal täglich 400 mg.
  • Bei Kindern ist das Schema für die Einnahme von Aciclovir etwas anders. Ein Tag dauert vier Dosen von jeweils 200 mg. Die Therapiedauer beträgt fünf Tage. Bei Babys bis zu sechs Jahren wird die Dosierung halbiert und viermal täglich eine halbe Tablette eingenommen. Bei Kindern unter drei Jahren ist die Behandlung mit Aciclovir kontraindiziert. Die Pille dieses Medikaments provoziert die Entwicklung von Komplikationen.

Pillen nach den Mahlzeiten besser trinken. Dies reduziert ihre negativen Auswirkungen auf den Magen. Wenn Sie die Einnahme von Aciclovir verpassen, dürfen Sie nicht zwei Pillen gleichzeitig trinken. Verwenden Sie zuerst eine und nach einer Weile eine andere.

Ihr Arzt kann Ihnen empfehlen, gleichzeitig ein Medikament mit Vitamin- und Mineralstoffkomplexen einzunehmen. Dies hilft dem Körper, schneller mit dem Problem umzugehen.

Gegenanzeigen

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie sie in einem bestimmten Fall Acyclovir vom Herpesvirus trinken. Lesen Sie vor Beginn der Therapie sorgfältig die Kontraindikationen. Dieses Medikament sollte nicht von Patienten eingenommen werden, die an folgenden Problemen leiden:

  • Nebennierenfunktionsstörung
  • Störungen des Zentralnervensystems.
  • Säuglingsernährung mit Muttermilch.
  • Schwangerschaft
  • Alter

Bei solchen Kontraindikationen ist die Einnahme von Herpespillen verboten. Der Arzt wählt eine andere Behandlungsmethode aus, die für den Patienten sicher ist.

Mögliche Nebenwirkungen

Während der Behandlung mit Aciclovir-Tabletten können Nebenwirkungen auftreten. Darunter sind:

  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Schmerzen in der Lendengegend.
  • Fehlfunktionen des Verdauungssystems.
  • Eine Person wird lethargisch und möchte ständig schlafen.
  • Es gibt Schmerzen beim Wasserlassen.
  • Die Glieder sind geschwollen.
  • Anzeichen von Gelbsucht.
  • Anämie
  • Migräne-Anfälle.
  • Krämpfe
  • Allergische Reaktionen
  • Haarausfall

In seltenen Fällen führt eine längere Behandlung mit Aciclovir zu einem komatösen Zustand. Wenn Sie sich nach der Therapie unwohl fühlten oder andere unangenehme Symptome hatten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung der Salbe

In modernen Apotheken werden nicht nur Salben und Tabletten, sondern auch Creme-Acyclovir angeboten. Viele Leute denken, dass Creme und Salbe ein und dasselbe sind. In der Tat ist der Unterschied in der Zusammensetzung. Grundlage der Salbe sind Fettstoffe: Lanolin, Vaseline oder andere. Die Creme ist weniger fettig, so dass der Wirkstoff schneller aufgenommen wird und zu wirken beginnt.

Die Wahl der Mittel richtet sich nach dem Ort ihrer Anwendung. Wenn Sie Aciclovir mit Herpes an den Lippen bekommen, ist es besser, eine Salbe zu bevorzugen. Es bekämpft Viren und wirkt feuchtigkeitsspendend. Dies verhindert die Bildung nicht heilender Wunden und ermöglicht es Ihnen, schnell mit den Manifestationen der Krankheit umzugehen. Es ist besser, eine Creme gegen Herpes genitalis zu verwenden. Es zieht schnell in die Haut ein und verfärbt die Unterwäsche nicht.

Die Methoden zum Auftragen der Salbe und der Creme sind die gleichen. In solchen Formen wird Aciclovir wirksam zur Vorbeugung von Herpes eingesetzt. Sie schmieren regelmäßig die Problemzonen des Körpers.

Anwendungsregeln und Dosierung

Acyclovir für Herpes genitalis sowie für andere Arten dieser Krankheit wird direkt auf die betroffenen Bereiche angewendet. Es können nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder angewendet werden. Bei der Bewerbung richten sich die Mittel nach folgenden Regeln:

  • Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, wischen Sie die Applikationsstelle mit einem in warmes Wasser getauchten Wattepad ab. Dies reinigt und bereitet die Haut vor.
  • Die Salbe wird mit einer dünnen Schicht auf alle betroffenen Bereiche aufgetragen. Mach es alle vier Stunden. Vermeiden Sie den Kontakt mit im Mund befindlichen Wunden. Erleichterung kommt am zweiten Tag.
  • Da das Medikament punktweise aufgetragen wird, ist es besser, einen Wattestäbchen zu verwenden. So breiten sich Herperviren nicht auf gesundes Gewebe aus. Zu demselben Zweck wird empfohlen, während des Verfahrens Handschuhe zu tragen.
  • Herpesbehandlung dauert sieben Tage. Wenn die Wunden nicht heilen, wird der Kurs auf 10 Tage verlängert.
  • Stellen Sie sicher, dass das Werkzeug nicht in die Augen fällt. Es ist verboten, mit kosmetischen Produkten zu mischen.

Wenn Herpes in der Nähe der Augen erscheint, versuchen Sie nicht, ihn selbst zu behandeln, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Andernfalls breitet sich das Virus auf die Augenschleimhaut aus. Dies führt zu einem teilweisen oder vollständigen Sehverlust.

Bei der Behandlung von Herpes wird empfohlen, Aciclovir gleichzeitig mit Immunstimulanzien zu verwenden. Dies verkürzt die Behandlungszeit und erhöht die Wirksamkeit.

Nebenwirkungen

Es wird angenommen, dass Acyclovir-Salbe nicht zur Manifestation von Nebenwirkungen führt. In seltenen Fällen ist eine allergische Reaktion auf die Komponenten des Produkts möglich. Es manifestiert sich durch Juckreiz, Hautschälen und Rötung.

Mit Herpes genitalis, der versucht, schnell mit dem Problem umzugehen, kombinieren einige alle verfügbaren Arten des Arzneimittels. Dies führt zu einer negativen Reaktion des Körpers. Die Folge einer unsachgemäßen Behandlung der Genitalien ist die Entwicklung einer Vulvitis.

Analoge

Acyclovir ist nicht die einzige Droge, die erfolgreich mit Herpes fertig wird. Zu seinen engsten Analoga gehören:

  • Zovirax Es enthält neben dem Wirkstoff Propylenglykol. Es verhindert das Austrocknen der Haut und lindert Schwellungen. Die Kosten dieses Tools sind im Vergleich zu Acyclovir deutlich höher.
  • Vivoraks Der behandelnde Arzt verschreibt dieses Medikament, wenn der Patient allergisch auf Aciclovir reagiert. Obwohl der Wirkstoff beider Medikamente gleich ist, verursacht Vivorax keine Nebenwirkungen. Dies ist auf die Vorlage der Komponente in verwandter Form zurückzuführen. Die Verwendung eines solchen Werkzeugs während der Schwangerschaft ist verboten, da dies den Fötus schädigen kann.
  • Gervirax Enthält nicht nur Acyclovir, sondern auch Propylenglykol, Cetylalkohol, Vaselineöl, Nipazol und Cremophor. Bei Überschreiten der zulässigen Dosierung erscheinen Hautschuppen, Juckreiz und Rötung.
  • Virolex. Die Verwendung dieses Werkzeugs wird während der Schwangerschaft nicht empfohlen. In seltenen Fällen werden Kopfschmerzen, neuralgische Störungen und Allergien hervorgerufen.

Acyclovir ist ein wirksames Medikament gegen Herpes. Verwenden Sie es nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten. Nur ein Arzt kann richtig bestimmen, wie viele Tage und in welcher Dosierung er angewendet werden soll. Folgen Sie strikt allen Empfehlungen, und die Manifestationen der Krankheit werden schnell verschwinden.

Acyclovir-Tabletten für Herpes bei Kindern

Ein wachsender Körper ist so anfällig für Infektionen, dass eine Infektion sogar in den unerwartetsten Situationen auftreten kann. Dies geschieht besonders häufig, wenn die Immunität geschwächt ist. Wenn ein Kind vom Herpesvirus betroffen ist, überlegen die Eltern, welche Medikamente am effektivsten mit dem Problem umgehen. Acyclovir-Tabletten für Kinder helfen bei Herpes gut, die Hauptsache ist, die Gebrauchsanweisung zu befolgen. Trotz der Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung hat Acyclovir wie jedes Medikament seine eigenen Kontraindikationen. Es ist wichtig, seine pharmakologischen Merkmale, das Anwendungsschema, zu studieren.

Beschreibung des Arzneimittels

Trotz der aktiven Produktion der aktuellen Hersteller von Analogdrogen ist Acyclovir 200 in der medizinischen Praxis gefragt.

Seine Beliebtheit ist mit einer geringen Toxizität verbunden, so dass das Medikament ohne Rezept verkauft wird. Die Hauptsubstanz der Droge synthetischen Ursprungs - Acyclovir. Seine antivirale Struktur zielt darauf ab, die virale DNA-Synthese zu unterdrücken und die Replikation von Viruspartikeln zu unterdrücken, die nicht gegen die Komponenten des Arzneimittels resistent sind.

Genetische Komponente - DNA-Nukleinsäuren, RNA unter Einbeziehung stickstoffhaltiger Basen mit einer individuellen Sequenz.

Hilfskomponenten von Acyclovir:

  • Siliziumdioxid
  • Stärke,
  • Laktose,
  • Kalziumstearat,
  • Povidon

Freisetzungsformen Acyclovir:

VERWEIS Auf der Grundlage des Krankheitsbildes der Krankheit bestimmt der Arzt für jeden Fall die am besten geeignete Form des Arzneimittels. Bei herpetischen Läsionen der Außenhaut eine Creme oder Salbe auftragen. Bei der generalisierten Form der Krankheit werden Tabletten und Injektionen verordnet.

Die therapeutische Wirkung beruht auf dem Eindringen der Wirkstoffkomponenten in die vom Virus betroffenen Zellen. Durch Aktivierung aktivieren die Bestandteile des Arzneimittels die zelluläre Struktur des Virus, stoppen den Fortpflanzungsprozess und stoppen Entzündungsprozesse in der Infektionsquelle.

Gut in den Darm aufgenommen, unabhängig von der Anwesenheit von Speiseresten. Dies legt die Möglichkeit nahe, Acyclovir während der Mahlzeiten zu verwenden. Die Wirkstoffe von Acyclovir 200 werden durch die Gewebe, Schleimhäute und flüssigen Medien des Körpers verteilt, wodurch biologische Hindernisse überwunden werden. Zerebrospinalflüssigkeit enthält eine Vielzahl von Wirkstoffen des Arzneimittels.

Bei der Verschreibung von Acyclovir für Kinder mit Leberfunktionsstörungen muss der hohe Stoffwechsel in den Leberstrukturen berücksichtigt werden. Mit Kot wird eine geringe Menge Wirkstoff freigesetzt.

VERWEIS Es ist zu beachten, dass er bei häufigen Ausbrüchen der Herpesvirusinfektion Resistenzen gegen Acyclovir entwickelt. Ursache ist eine ständige Mutation des Erregers.

Hinweise zur Verschreibung des Medikaments für Kinder

Acyclovir kann verwendet werden, um eine Herpes-Läsion im Körper eines Kindes mit anderen Formen von Virusinfektionen zu lindern, die anfällig für Wirkstoffkomponenten sind.

Das Medikament wird Kindern zur oralen Verabreichung bei den folgenden Erkrankungen gezeigt:

  • Herpes Halsschmerzen;
  • Windpocken;
  • bei der Prävention von Herpes;
  • geschwächte Immunität;
  • Cytamegalovirus-Infektion;
  • Epstein-Barr-Virus;
  • zur Vorbeugung von Komplikationen vor dem Hintergrund akuter Atemwegserkrankungen, Influenza, Enterovirus-Infektionen.

Es wird nicht empfohlen, Acyclovir-Tabletten gegen Herpes bei Kindern unter 2 Jahren einzunehmen. Bei akutem Bedarf wird Babys bis zu einem Jahr die 3% ige Salbe empfohlen. Bei einem Nierenversagen wird der Empfang mit strengen medizinischen Anweisungen durchgeführt.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • lose Hocker
  • Kopfschmerzen,
  • mangelnde Koordination der Bewegungen
  • Schwäche
  • Hautausschläge,
  • Darmschmerzen
  • Juckreiz der Haut, Peeling,
  • Stimmungsschwankungen (Schläfrigkeit, Hyperaktivität),
  • Krämpfe
  • pathologische Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes,
  • das Auftreten halluzinogener Visionen.

Nach der Einnahme von Acyclovir bei Kindern sind Unwohlsein, Schwellungen der Haut und Atemwegsstörungen möglich.

WICHTIG! Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen! Andernfalls können Sie die Gesundheit des kleinen Patienten irreparabel schädigen!

Anweisungen zur Verwendung bei Krankheiten

Hier sind allgemeine Richtlinien für die Verwendung von Medikamenten in Tablettenform. Anweisungen für jedes Medikament werden vom Hersteller entwickelt. In jeder separaten Zubereitung ist eine Modifikation möglich. Es hängt von der Freisetzungsform, Zusammensetzung, Wirkstoff, zusätzlichen Komponenten des Arzneimittels und anderen Faktoren ab. Die Ernennung der Medikamente wird vom behandelnden Arzt verordnet.

VERWEIS Es ist vorzuziehen, Kindern zu den Mahlzeiten oder unmittelbar danach Medizin zu geben. Für die Bewässerung ist ausreichend Flüssigkeit erforderlich. Die Dosierung wird vom behandelnden Kinderarzt festgelegt und sollte strikt eingehalten werden.

Herpesvirus, Halsschmerzen, Stomatitis

Zur Behandlung des Herpesvirus, Herpes, Halsentzündung, Stomatitis wird die Verwendung von 200 mg Aciclovir empfohlen. Kindern im Alter von 6 Jahren wird für 4 Dosen eine Tagesrate von 800 mg verordnet. Kinder von 2 bis 6 Jahren empfahlen eine tägliche Einnahme von 400 mg und eine 4fache Medikation. Die Dosierung wird vom behandelnden Arzt nach Größe, Gewicht, Alter des Kindes, Schwere der Erkrankung ausgewählt. Für Babys wird empfohlen, eine Pille zu Pulver zu mahlen, in Form eines Sirups zu geben, der sich mit Wasser vermischt.

Die Dauer der Behandlung beträgt 5 Tage. Bei akuten Formen der Krankheit wird die Dosis nach Ermessen des Arztes auf fünfmal täglich erhöht. Zusätzlich zu den Tabletten, um den Hautausschlag zu reduzieren, erlaubte die Einnahme der Salbe Acyclovir 3%. Das Vorhandensein einer Stomatitis impliziert nicht die Verwendung einer Salbe im Mund. Es ist anwendbar auf die Außenhaut um die Lippen.

Windpocken

Die Dosierung von Acyclovir für Windpocken von 2 bis 6 Jahren beträgt 400 mg in 4 Dosen pro Tag, im Alter von 6 Jahren und älter - 800 mg für 4 Mal. Die Einnahme des Arzneimittels gegen Windpocken muss 5 Tage andauern. Die Einnahme von Acyclovir sollte in den ersten 24 Stunden nach Auftreten der Anzeichen der Krankheit (Hautausschlag) beginnen. Bei Bedarf kann das Tablet in Teile aufgeteilt werden. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass Sie viel Wasser trinken müssen, damit das Arzneimittel in den Gastrointestinaltrakt gelangt, ohne sich vorzeitig aufzulösen.

In den offiziellen Anweisungen für die Einnahme des Arzneimittels gibt es keine Informationen zur Verwendung bei akuten respiratorischen Virusinfektionen. Manchmal verschreibt der Arzt Medikamente zur Vorbeugung von Erkältungen. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, besteht die Gefahr, dass das Herpesvirus erkrankt. Die Dosis des Medikaments wird in diesem Fall von einem Kinderarzt verordnet.

Kleine Patienten mit Medikamenten mit Nierenerkrankungen werden zur Behandlung von Viruserkrankungen mit äußerster Vorsicht verordnet.

Bei Patienten mit häufigen Rezidiven von Herpesinfektionen besteht das Risiko einer Resistenz der viralen DNA gegen Wirkstoffkomponenten. In diesem Fall wird es durch Analoga ersetzt.

Zulässige Analoga des Arzneimittels

Viele Arzneimittel, die zur Behandlung von Viruserkrankungen eingesetzt werden, enthalten den Wirkstoff Aciclovir. Sie haben eine andere Form der Freigabe. Der Preis hängt vom Hersteller des Arzneimittels ab. Die Dosierung und der Verlauf der Einnahme von Medikamentenanaloga werden auf der Grundlage der Wirkstoffmenge in ihrer Zusammensetzung berechnet.

Die gebräuchlichsten Analoga sind:

  • Zovirax
  • Verolex,
  • Acivir,
  • Vivoraks,
  • Acyclostad
  • Herpevir

Mit der Folgeerkrankung eines Kindes mit Herpes ist Acyclovir immer noch ein wirksames Medikament. Um einen Rückfall zu vermeiden, sollten Eltern vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um die Immunität des Körpers des Kindes zu stärken. Es ist notwendig, sich an den Zeitplan der Impfungen zu halten, ein Baby rechtzeitig zu impfen, rechtzeitig mit der Behandlung von Erkältungen zu beginnen, über die Regeln der persönlichen Hygiene zu sprechen und sie zu ermutigen, es zu befolgen.

Acyclovir für Kinder: Gebrauchsanweisung

Acyclovir ist ein sehr beliebtes Mittel zur Bekämpfung von Herpesviren. Ist dieses Medikament Kindern verschrieben, kann es bei akuten Atemwegsinfektionen und Erkältungen angewendet werden und wie werden Acyclovir-Tabletten richtig verabreicht?

Formular freigeben

Acyclovir wird in verschiedenen Formen hergestellt:

  • Pillen Sie haben eine weiße Farbe, eine flache Oberfläche und ein Risiko. Jede Tablette enthält 200 mg oder 400 mg Wirkstoff. Sie sind in Blisterpackungen mit 5 bis 20 Teilen verpackt. Eine Packung enthält 10 bis 100 Tabletten.
  • Creme zur externen Verarbeitung. Es wird durch eine homogene weiße Masse dargestellt. Der Wirkstoffanteil in diesem Acyclovir beträgt 5%. Ein Röhrchen fasst 2 g, 5 g oder 10 g Sahne. Das Medikament kann auch in Gläsern verpackt werden, von 5 bis 50 g Sahne in einer Packung.
  • Salbe für die externe Verarbeitung. Es hat eine viskose Konsistenz und eine weiße oder gelblichweiße Farbe. Die Konzentration des Wirkstoffs in dieser Form von Acyclovir beträgt ebenfalls 5%. Das Arzneimittel wird in Aluminiumtuben oder Glasgefäße gegeben und das Gewicht des Arzneimittels in einer Packung beträgt 2 g bis 30 g.
  • Augensalbe Es ist eine gelbe oder weiße Masse. Die Konzentration des Wirkstoffs in dieser Darreichungsform beträgt 3%. Eine Tube Salbe enthält 3 oder 5 g des Arzneimittels.
  • Das Pulver, aus dem die Lösung für die Injektion in die Vene hergestellt wird. Eine Durchstechflasche kann 0,25 g, 0,5 g oder 1 g Wirkstoff enthalten. Die Anzahl der Flakonchik in einer Packung beträgt 1, 5 oder 10.

Arzneimittel wie Sirup, Suppositorien oder Suspensionen werden nicht freigesetzt.

Zusammensetzung

Die Hauptkomponente von Medikamenten, die ihre therapeutische Wirkung entfalten, ist Acyclovir. Zusätzliche Substanzen unterscheiden sich in verschiedenen Arten von Arzneimitteln:

  • In der Creme werden sie durch Vaselinöl, Cetylalkohol, einen Makrologen, Propylenglykol, Wasser und andere Chemikalien dargestellt.
  • In der Acyclovir-Salbe sind Hilfsstoffe Propylenglykol, Wasser, Emulgatoren, Nipazol und andere Verbindungen.
  • Den Tabletten werden mikrokristalline Cellulose, Stärke, Mg-Stearat, Na-Crosscarmellose und andere Substanzen zugesetzt.
  • Es gibt keine zusätzlichen chemischen Verbindungen in der Injektionsform.

Im folgenden Video berichtet ein praktizierender Dermatovenereologe: Makarchuk Vyacheslav Vasilievich über die Vorteile, das Wirkprinzip und mögliche Nebenwirkungen des Medikaments Acyclovir.

Funktionsprinzip

Acyclovir ist ein antivirales Mittel, das wirksam wirkt:

  • Herpesviren 1 und 2 Typen.
  • Varicella-Zoster-Viren.
  • Epstein-Barr-Viren.
  • Cytomegalovirus.

Das Medikament wirkt sich direkt auf die DNA in viralen Zellen aus, was zur Reproduktion des Erregers führt. Das Medikament dringt in die Zellen des Virus ein, durchbricht die DNA-Ketten und verhindert deren Replikation. Gleichzeitig beeinflusst Acyclovir die Körperzellen des Patienten fast nicht.

Die Verwendung eines solchen antiviralen Medikaments verhindert die Ausbreitung des Ausschlags, beschleunigt die Heilung der betroffenen Haut und bei Herpes Zoster die Schmerzen. Acyclovir hat auch eine immunstimulierende Wirkung.

Acyclovir-Tabletten für Kinder mit Herpes

Acyclovir-Tabletten für Kinder: Gebrauchsanweisung, Dosierung und Bewertungen

Acyclovir ist eines der wirksamsten und kostengünstigsten antiviralen Mittel zur Behandlung von Viren verschiedener Arten bei Kindern.

Wie sind Acyclovir-Tabletten 200 mg für Kinder mit Herpes und Windpocken einzunehmen? Welche Dosierung ist für Kinder unterschiedlichen Alters in der Gebrauchsanweisung angegeben und was sagen Eltern zu dem Medikament? Lass es uns herausfinden!

Der Wirkstoff des Medikaments ist Aciclovir.

Es ist ein synthetisches Analogon von Desoxyguanidin - einer der Strukturkomponenten der DNA, die zur Gruppe der Purinnucleoside gehört.

Darüber hinaus enthält es zusätzliche Komponenten:

  • Siliciumdioxid (Aerosil);

  • Povidon (synthetisches Polymer).

    Es ist in Form von in Wasser gut löslichen Tabletten realisiert.

    Hinweise

    Das Medikament wird zur Behandlung von Infektionen verschrieben, die durch die Viren Varicella zoster und Herpes simplex verursacht werden:

    • Herpes (Labial und Genital);

    Zur Prophylaxe wird das Medikament verschrieben, um die Primärinfektion und Wiederinfektion des Herpes-simplex-Virus bei immungeschwächten Patienten zu verhindern, einschließlich und HIV-infiziert.

    Anmerkung der Eltern: Wie lässt sich Scharlach bei einem Kind feststellen? Fragen Sie den Arzt!

    In einem informativen Überblick erfahren Sie, wie sich Röteln bei Kindern manifestieren, und über die wichtigsten Symptome der Krankheit.

    Und in diesem Artikel im Detail über die Symptome und Behandlungsmethoden von Staphylokokken bei Kindern.

    Nicht verschrieben bei Patienten mit individueller Intoleranz gegenüber Aciclovir oder anderen Hilfskomponenten.

    Wie funktioniert die Droge?

    Acyclovir bezieht sich auf Zubereitungen der "molekularen Zielgruppe", d. H. diejenigen, die direkt auf das Genom des Virus einwirken, ohne die Wirtszellen zu beeinflussen.

    Der Wirkstoff dringt direkt in virusinfizierte Zellen ein und reagiert mit Thymidinkinase. Es ist eine Substanz, die infizierte Zellen produzieren und die nicht gesund ist.

    Durch die Wechselwirkung mit der Thymidinkinase wird Acyclovir-Triphosphat gebildet - eine Substanz, die die DNA des Virus aktiv hemmen (absorbieren) kann.

    Die Reaktion der Synthese dieser Substanz unterbricht die DNA-Kette des Virus und stoppt die weitere Synthese. Gleichzeitig beeinträchtigt es nicht die Replikation gesunder Zellen.

    Dosierung

    Gemäß den offiziellen Anweisungen zur Anwendung von Acyclovir-Tabletten für Kinder zur Behandlung von Windpocken und durch Herpes simplex verursachten Infektionen wird das Medikament 4-mal täglich in einer Menge von 200 mg (1 Tab.)

    Die maximale Tagesdosis beträgt 4 Tabletten. Die Behandlung dauert 5 Tage und kann vom behandelnden Arzt in einigen Fällen auf 7-10 verlängert werden.

    Kindern von 3 bis 6 Jahren wird das Medikament in einer maximalen Tagesdosis von 400 mg pro Tag, eine halbe Tablette viermal täglich verordnet. Kinder unter 3 Jahren werden nicht verschrieben.

    Bei der Behandlung von Windpocken und Herpes-Infektionen bei Erwachsenen (einschließlich Herpes genitalis) wird das Medikament in der gleichen Dosierung verordnet.

    Eine einzelne Dosis des Arzneimittels kann mit einem geschwächten Immunsystem oder schlechter Resorbierbarkeit durch die Schleimhäute des Gastrointestinaltrakts erhöht werden.

    Art der Anwendung und besondere Anweisungen

    Die Therapie wird empfohlen, um bei den ersten Manifestationen der Symptome von Windpocken oder Herpes Zoster zu beginnen.

    Die Droge wird intern verwendet und mit einer kleinen Menge gekochtem Wasser gepresst. Um das Schlucken zu erleichtern, kann die Tablette in mehrere Teile aufgeteilt werden.

    Mit äußerster Vorsicht wird Acyclovir jungen Patienten mit Niereninsuffizienz verschrieben. In diesem Fall ist eine ständige Überwachung der Wirkstoffkonzentration des Wirkstoffs im Körper erforderlich, da Es ist in der Lage, in den Nierentubuli zu kristallisieren und ihre Funktionen zu stören.

    Schwangeren und stillenden Frauen wird das Medikament verschrieben, wenn der Nutzen der Anwendung das Risiko von Komplikationen für Mutter und Fötus übersteigt.

    Es ist bewiesen, dass der Wirkstoff die Plazentaschranke durchdringen und sich in der Muttermilch konzentrieren kann.

    Wechselwirkung mit anderen Stoffen

    Die gleichzeitige Verwendung dieser Tabletten mit Medikamenten, die Probenecid enthalten, verlangsamt die Ausscheidung seiner Abbauprodukte aus dem Körper.

    Bei einem parallelen Empfang von Nierengift-toxikösen Mitteln besteht die Möglichkeit, diesen Effekt zu verstärken.

    Bei der Behandlung von Herpesinfektionen bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem kann eine Resistenz der viralen DNA gegen Aciclovir auftreten. In diesem Fall wird es durch ein anderes Arzneimittel ersetzt.

    Überdosierung und Nebenwirkungen

    Statistische Studien haben gezeigt, dass das Medikament sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern relativ gut vertragen wird.

    Nebenwirkungen sind bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion möglich:

    In Ausnahmefällen Bauchschmerzen, Krämpfe, Koma.

    Eine leichte Überdosierung des Medikaments hat keine negativen Auswirkungen.

    Bei einer erheblichen Überdosis an Mitteln mögliche Erregung (starke nervöse Übererregung), Krämpfe, Koma.

    Wissen Sie, ob es möglich ist, Stomatitis bei Kindern zu Hause zu behandeln? Erfahren Sie jetzt mehr!

    Informationen zu den Symptomen einer Otitis bei einem Säugling und zu den Merkmalen der Behandlung einer gefährlichen Krankheit finden Sie in der folgenden Veröffentlichung.

    Lesen Sie in diesem Artikel die gesamte Wahrheit über die Symptome und modernen Methoden der Behandlung der akuten Pharyngitis bei Kindern.

    Durchschnittspreise in der Russischen Föderation

    Acyclovir gilt als eines der kostengünstigsten Mittel zur Behandlung von Herpesinfektionen.

    Der Preis für die Verpackung von 20 Tabletten (2 Blister à 10 Stück) liegt je nach Hersteller zwischen 25 und 55 Rubel.

    Lagerbedingungen und Urlaub, Haltbarkeit

    Das Medikament kann in jedem Apothekennetzwerk ohne Rezept gekauft werden. Das Medikament benötigt keine besonderen Lagerungsbedingungen, aber wenn es nass wird, verliert es seine therapeutischen Funktionen.

    Die Haltbarkeit beträgt 36 Monate ab dem Ausstellungsdatum.

    Ekaterina, Moskau: „Behandelte Herpes an der Lippe einer zehnjährigen Tochter mit Acyclovir. Und der Arzt verschrieb uns eine teure Salbe, die aber in Apotheken nicht gefunden wurde, der Apotheker empfahl diese Pillen.

    Eine Woche später verließ uns die Infektion. Billig und wütend.

    Alexander, Kirov: "Acyclovir" lebt "mehrere Jahre in meinem Medizinschrank - ich behandle immer Herpes. In letzter Zeit ist es jedoch schlimmer geworden, zu helfen, vielleicht aufgrund von Sucht.

    Wenn der Hautausschlag an der Lippe 3-5 Tage gedauert hat, müssen Sie jetzt länger warten. Wahrscheinlich wird es notwendig sein, dieses Arzneimittel durch etwas anderes zu ersetzen. “

    Lyudmila, Nischni Nowgorod: „Plötzlich hat mein Sohn die Gürtelschindeln aufgezogen. Der Kinderarzt verschrieb Acyclovir mit Präparaten von außen. Wir sind mit der Wirkung zufrieden: Nach ein paar Tagen begann der Ausschlag zu verschwinden. “

    Olga, Ufa: „Meine Tochter brachte Windpocken aus dem Garten. Ihr Acyclovir 5 Tage lang erfolgreich geheilt. Die ganze Familie nahm die Pillen, und die Infektion hatte keinen Einfluss auf uns. “

    Alexander, Samara: „Vielleicht hilft es jemandem, aber mein Herpes hat diese Pillen nicht überwunden. Es dauerte 4 Tage, in denen die Infektion nur noch gewachsen ist. Ich musste ein teures Antibiotikum kaufen. “

    Acyclovir für Kinder: Gebrauchsanweisung

    Acyclovir ist ein sehr beliebtes Mittel zur Bekämpfung von Herpesviren. Ist dieses Medikament Kindern verschrieben, kann es bei akuten Atemwegsinfektionen und Erkältungen angewendet werden und wie werden Acyclovir-Tabletten richtig verabreicht?

    Acyclovir ist wirksam bei der Behandlung von Herpes bei Kindern.

    Acyclovir wird in verschiedenen Formen hergestellt:

    • Pillen Sie haben eine weiße Farbe, eine flache Oberfläche und ein Risiko. Jede Tablette enthält 200 mg oder 400 mg Wirkstoff. Sie sind in Blisterpackungen mit 5 bis 20 Teilen verpackt. Eine Packung enthält 10 bis 100 Tabletten.
    • Creme zur externen Verarbeitung. Es wird durch eine homogene weiße Masse dargestellt. Der Wirkstoffanteil in diesem Acyclovir beträgt 5%. Ein Röhrchen fasst 2 g, 5 g oder 10 g Sahne. Das Medikament kann auch in Gläsern verpackt werden, von 5 bis 50 g Sahne in einer Packung.
    • Salbe für die externe Verarbeitung. Es hat eine viskose Konsistenz und eine weiße oder gelblichweiße Farbe. Die Konzentration des Wirkstoffs in dieser Form von Acyclovir beträgt ebenfalls 5%. Das Arzneimittel wird in Aluminiumtuben oder Glasgefäße gegeben und das Gewicht des Arzneimittels in einer Packung beträgt 2 g bis 30 g.
    • Augensalbe Es ist eine gelbe oder weiße Masse. Die Konzentration des Wirkstoffs in dieser Darreichungsform beträgt 3%. Eine Tube Salbe enthält 3 oder 5 g des Arzneimittels.
    • Das Pulver, aus dem die Lösung für die Injektion in die Vene hergestellt wird. Eine Durchstechflasche kann 0,25 g, 0,5 g oder 1 g Wirkstoff enthalten. Die Anzahl der Flakonchik in einer Packung beträgt 1, 5 oder 10.

    Arzneimittel wie Sirup, Suppositorien oder Suspensionen werden nicht freigesetzt.

    Die Hauptkomponente von Medikamenten, die ihre therapeutische Wirkung entfalten, ist Acyclovir. Zusätzliche Substanzen unterscheiden sich in verschiedenen Arten von Arzneimitteln:

    • In der Creme werden sie durch Vaselinöl, Cetylalkohol, einen Makrologen, Propylenglykol, Wasser und andere Chemikalien dargestellt.
    • In der Acyclovir-Salbe sind Hilfsstoffe Propylenglykol, Wasser, Emulgatoren, Nipazol und andere Verbindungen.
    • Den Tabletten werden mikrokristalline Cellulose, Stärke, Mg-Stearat, Na-Crosscarmellose und andere Substanzen zugesetzt.
    • Es gibt keine zusätzlichen chemischen Verbindungen in der Injektionsform.

    Im folgenden Video berichtet ein praktizierender Dermatovenereologe: Makarchuk Vyacheslav Vasilievich über die Vorteile, das Wirkprinzip und mögliche Nebenwirkungen des Medikaments Acyclovir.

    Acyclovir ist ein antivirales Mittel, das wirksam wirkt:

    • Herpesviren 1 und 2 Typen.
    • Varicella-Zoster-Viren.
    • Epstein-Barr-Viren.
    • Cytomegalovirus.

    Das Medikament wirkt sich direkt auf die DNA in viralen Zellen aus, was zur Reproduktion des Erregers führt. Das Medikament dringt in die Zellen des Virus ein, durchbricht die DNA-Ketten und verhindert deren Replikation. Gleichzeitig beeinflusst Acyclovir die Körperzellen des Patienten fast nicht.

    Die Verwendung eines solchen antiviralen Medikaments verhindert die Ausbreitung des Ausschlags, beschleunigt die Heilung der betroffenen Haut und bei Herpes Zoster die Schmerzen. Acyclovir hat auch eine immunstimulierende Wirkung.

    Varicella-Zoster-Virus Epstein-Barr-Virus-Cytomegalovirus

    Die Verwendung von Acyclovir wird gezeigt:

    • Mit Herpesinfektion. Das Medikament wird topisch mit Herpes auf den Lippen sowie auf den Genitalien angewendet. Das Medikament ist bei Herpes-Halsschmerzen, bei Dermatitis, bei Stomatitis und bei Konjunktivitis, hervorgerufen durch das Herpes-simplex-Virus, angezeigt.
    • Mit schweren oder mittelschweren Windpocken. Acyclovir wird empfohlen, bei Windpocken bei Säuglingen bis zu einem Jahr (z. B. nach 10 Monaten) angewendet zu werden, da sich diese Infektionskrankheit im ersten Lebensjahr hauptsächlich in ihrem schweren Verlauf unterscheidet. Das Medikament wird auch in angeborener Form von Windpocken verwendet.
    • Mit Schindeln. Diese Krankheit, die durch das gleiche Virus wie die Windpocken ausgelöst wird, tritt am häufigsten im Alter auf.
    • Aus prophylaktischen Gründen, wenn das Kind an Immunschwäche leidet und ein hohes Infektionsrisiko mit Erregern besteht, die gegen Acyclovir empfindlich sind.

    Darüber hinaus ist die Verwendung von Acyclovir für die infektiöse Mononukleose erforderlich. Bei Influenza und akuten respiratorischen Virusinfektionen wird ein solches Arzneimittel häufig nicht angewendet, da es nicht auf die Erreger einwirkt, sondern prophylaktisch mit hohem Ansteckungsrisiko für eine Herpesinfektion verschrieben werden kann.

    Acyclovir ist wirksam bei der Behandlung von Varizellen bei Kindern.

    Behandlung der Haut des Kindes mit einer Creme oder Salbe Acyclovir ist von Geburt an zulässig. Wenn dies angezeigt ist, kann das Medikament in Form von intravenösen Injektionen in jedem Alter verwendet werden, einschließlich eines Säuglings. Wie für die Tabletten wird dann Acyclovir ab einem Jahr verabreicht.

    Vielleicht interessiert es Sie, die Veröffentlichung des Programms des berühmten Kinderarztes Evgeny Komarovsky zu sehen, das dem Herpesvirus bei Kindern gewidmet ist:

    Die Behandlung mit Acyclovir wird nicht empfohlen:

    • Bei Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels.
    • Mit einer leichten Form von Windpocken.
    • Bei bakteriellen Infektionen zum Beispiel bei Streptodermie.

    Bei Dehydratation, neurologischen Problemen oder Nierenerkrankungen ist Acyclovir mit Vorsicht anzuwenden. 5% ige Salbe oder Creme sollte nicht geschmiert werden Schleimhäute.

    Vielleicht interessiert es Sie, die Veröffentlichung des Programms des berühmten Kinderarztes Evgeny Komarovsky zu sehen, das dem Herpesvirus bei Kindern gewidmet ist:

    • In Acyclovir beachten Sie die Fähigkeit, das zentrale Nervensystem zu beeinflussen. Die Einnahme dieser Medikamente kann zu Schwindel, Schwäche, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Tremor der Extremitäten und Kopfschmerzen führen. Gelegentlich kann es bei einem kleinen Patienten zu Halluzinationen kommen.
    • Das Verdauungssystem des Kindes kann auf eine Behandlung mit Acyclovir-Durchfall, Übelkeit, Leberstörungen, Bauchschmerzen, Erbrechen ansprechen. Viele Mütter sind daran interessiert, die Leber bei der Einnahme von Acyclovir zu unterstützen, aber wenn dieses Organ bei einem Kind gesund ist, sind keine zusätzlichen Medikamente erforderlich, um es zu unterstützen. Wenn der Arzt eine Lebererkrankung festgestellt hat, wird er gleichzeitig mit Acyclovir Hepatoprotektive Medikamente verschreiben.
    • Die Einnahme von Acyclovir kann zu einer Abnahme des Spiegels der roten Blutkörperchen und der weißen Blutkörperchen im Blut sowie zu Veränderungen der Thrombozytenzahl führen.
    • Die äußerliche Anwendung des Arzneimittels verursacht manchmal Hautreizungen oder Peeling. Auch am Ort der Schmierung können Allergien in Form eines Ausschlags auftreten.
    • Wenn das Arzneimittel intravenös verabreicht wird, können schwerwiegende Nebenwirkungen wie Nierenversagen oder Krampfanfälle auftreten. In seltenen Fällen führt eine solche Anwendung von Acyclovir zu Psychosen oder Koma.
    • Eine Phlebitis kann an der Injektionsstelle der Vene auftreten. Wenn Acyclovir versehentlich unter die Haut gerät, ist eine Nekrose möglich.
    • Augensalbe kann beim Auftragen auf die Schleimhaut Konjunktivitis, Blepharitis, Keratopathie oder schwere Verbrennungen verursachen.

    Für die Behandlung von Infektionen, die durch Herpes-simplex-Viren verursacht werden, werden Kindern zwischen 1 und 2 Jahren häufig eineinhalb Tabletten und Kindern über zwei Jahren eine ganze Tablette verschrieben. Das Medikament wird vier bis fünf Mal am Tag eingenommen. Es wird empfohlen, eine Pille mit Wasser in großen Mengen zu trinken. Die durchschnittliche Therapiedauer mit Acyclovir beträgt 5 Tage, aber mit der Aussage der Tablette können Sie bis zu 10 Tage trinken.

    Bei Windpocken wird die einmalige Dosierung von Acyclovir-Tabletten häufig einzeln ausgewählt, da ein Kleinkind für eine wirksame Behandlung die Dosis nach Gewicht berechnen muss. Sie beträgt 20 mg Wirkstoff pro Kilogramm Babygewicht. Die berechnete Dosis wird 5 Tage lang viermal täglich verabreicht.

    Zum Beispiel wiegt ein 1,5-jähriges Kind 11 Kilogramm und eine Einzeldosis beträgt laut Berechnungen 220 mg. Daher wird ihm 1 Tablette mit jeweils 200 mg Acyclovir verabreicht. Im Alter von 7 Jahren und einem Gewicht von 21 kg sind pro Dosis 420 mg Wirkstoff erforderlich. Daher können einem Kind entweder 2 Tabletten mit 200 mg Acyclovir oder 1 Tablette mit 400 mg Wirkstoff verabreicht werden. Die maximale Einzeldosis beträgt 800 mg Acyclovir.

    Zur Prophylaxe wird Acyclovir in Tabletten mit hohem Herpesrisiko und geringer Immunabwehr verschrieben. Die Dosis des Arzneimittels beträgt 2 Tabletten pro Dosis, wenn das Arzneimittel alle 12 Stunden getrunken wird, oder 1 Tablette viermal täglich.

    Salbe Acyclovir behandelt die betroffenen Hautpartien sanft und versucht, die gereinigte Haut nicht mit dem Medikament zu verschmieren, da das Medikament auf der Oberfläche einen dichten Film bildet. Die Dosierung der Salbe wird vom Arzt unter Berücksichtigung des Gewichts des Babys und der Hautfläche festgelegt. Die Behandlung des Ausschlags beginnt an den ersten Tagen des Erscheinens, aber in der Nacht wird das Arzneimittel nicht auf die Haut aufgetragen. Die Behandlung dauert oft 5 Tage.

    Creme Acyclovir mit einer sauberen Hand oder einem Wattestäbchen auf die betroffene Haut bis zu 5 Mal täglich auftragen. Die Medikamentenmenge in dieser Form wird individuell festgelegt. Die Hautbehandlung wird für einen Zeitraum von 5 bis 10 Tagen verordnet.

    Augensalbe wird 5-mal täglich mit Pausen zwischen dem Legen im unteren Bindehautsack ca. 4 Stunden angewendet. Der Salbenstreifen für 1 Anwendung hat eine Länge von ca. 1 cm. Nach der Genesung wird die Behandlung noch mindestens drei Tage fortgesetzt.

    Die Dosierung von Acyclovir für intravenöse Injektionen wird nach Körpergewicht (bei Neugeborenen) oder nach Körperoberfläche (bei Kindern über 3 Monate) berechnet. Das Medikament wird in Abständen von 8 Stunden verabreicht, um die Funktion der Nieren zu kontrollieren. Wenn in den Analysen Änderungen des Kreatininspiegels festgestellt werden, wird die Dosierung angepasst.

    Häufig werden Injektionen innerhalb von fünf Tagen verabreicht. Abhängig von der Erkrankung und dem Ansprechen des Patienten auf die Behandlung können Injektionen über einen längeren Zeitraum verabreicht werden. Im Falle einer herpetischen Enzephalitis wird Acyclovir beispielsweise 10 Tage verabreicht.

    Acyclovir-Injektion ist eine langsame Infusion für eine Stunde oder länger (das Arzneimittel wird durch Tropfen verabreicht). Zur Injektion wird dem Pulver Wasser für Injektionszwecke oder Natriumchloridlösung zugesetzt. Acyclovir kann auch mit Glukoselösungen kombiniert werden.

    Fälle von Überdosierung bei lokaler Anwendung von Acyclovir sind nicht gekennzeichnet. Wenn Sie viele Tabletten dieses Arzneimittels zu sich nehmen, kann dies zu neurologischen Störungen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Atemnot, Auftreten von lockerem Stuhl oder Erbrechen führen. In schweren Fällen führt eine Überdosierung zu Nierenversagen, Anfällen und Koma. Die Behandlung verwendet eine symptomatische Therapie und Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen.

    Wenn Sie Acyclovir zusammen mit anderen Medikamenten einnehmen, die toxisch auf die Nieren wirken, wird dies die nephrotoxische Wirkung der Behandlung verstärken.

    Es ist nicht erforderlich, ein Rezept von einem Arzt vorzulegen, um eine Darreichungsform von Acyclovir zu kaufen.

    Um Baby Acyclovir zu kaufen, ist das Rezept nicht erforderlich

    Der Aufbewahrungsort von Acyclovir sollte trocken, vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und für Kinder unzugänglich sein. Der optimale Temperaturbereich für die Lagerung der Creme beträgt + 12 + 15 ° С und Salbe oder Tabletten - + 15 + 25 ° С.

    Nach dem Veröffentlichungsdatum des Tablettenformulars kann es bis zu 3 Jahre aufbewahrt werden. Die Haltbarkeit der Creme beträgt 2 Jahre. Geöffnete Augensalbe sollte 1 Monat lang verwendet werden.

    In den meisten Fällen spricht die Verwendung von Acyclovir über ein solches Medikament positiv an. Eltern mögen die schnelle Wirkung des Medikaments und viele Dosierungsformen. Zu den Nachteilen gehören Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Allergien. Mütter, die einem Kind mit mittelschweren Windpocken Aciclovir verabreicht haben, bestätigen, dass das Arzneimittel wirksam bei Temperaturschwankungen und starken Varizellenausbrüchen hilft.

    Der Ersatz von Acyclovir kann andere Arzneimittel sein, die den gleichen Wirkstoff und die gleiche Wirkung haben. Die beliebtesten dieser Medikamente sind:

    • Zovirax Ein solches Analogon von Acyclovir wird von einem britischen Unternehmen in Form von Tabletten (mit jeweils 200 mg Acyclovir), 5% Creme, Augensalbe mit einer Wirkstoffkonzentration von 3% und Pulver für Injektionszwecke, die in Durchstechflaschen abgefüllt werden, hergestellt.
    • Acyclovir-Acre. Diese häusliche Zubereitung besteht aus 5% Salbe und Tabletten mit zwei Dosierungen des Wirkstoffs (200 und 400 mg).
    • Virolex. Solche antiviralen Medikamente werden in Slowenien in Form von Tabletten (mit jeweils 200 mg Wirkstoff), 3% Augensalbe, Lyophilisat für Injektionen sowie 5% Creme hergestellt.
    • Cyclovir Diese indische Droge besteht aus einer Creme mit einer Konzentration von 5% Aciclovir und Tabletten, die 200 mg des Wirkstoffs enthalten.
    • Acyclovir Hexal. Ein solches antivirales Medikament wird in Deutschland in Form einer 5% igen äußerlich aufgetragenen Creme hergestellt.
    • Vivoraks Dieses indische Analogon von Acyclovir wird in Tabletten (jede enthält 200 mg Wirkstoff) und in äußerer Form (5% Creme) freigesetzt.
    • Acyclovir Belupo. Dieses antivirale Medikament wird in Kroatien in Form einer 5% igen Creme und überzogenen Tabletten hergestellt, die jeweils 400 mg Acyclovir enthalten.
    • Gerperax. Dies ist ein weiteres Medikament, das Acyclovir aus Indien enthält. Es wird sowohl in Tablettenform (jede Tablette ergibt 200 mg Wirkstoff) als auch in Form einer 5% igen Salbe hergestellt.

    Acyclovir-Kinder mit Herpes - Merkmale der Verwendung von Tabletten

    • 1 Mechanismus der Arzneimittelexposition
    • 2 Wie benutze ich das Medikament?

    Wenn ein Kind von einer Herpesinfektion betroffen ist, fragen sich Eltern oft, ob es ratsam ist, Aciclovir-Tabletten gegen Herpes einzunehmen. Schließlich wird der Körper des Kindes immer noch geformt, daher ist es äußerst wichtig, bei der Auswahl von Medizinprodukten äußerst vorsichtig zu sein.

    Ärzte behaupten, dass es kein Acyclovir für Kinder gibt. Es geht um die richtige Dosierung, die mit dem Alter variiert. Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind seit langem gut untersucht, so dass Eltern sich nicht allzu viele Sorgen über die negativen Auswirkungen des Medikaments machen sollten, sondern auch auf die wundersamen Eigenschaften dieses Medikaments angewiesen sind. Es ist wichtig, sich mit den pharmakologischen Eigenschaften von Acyclovir vertraut zu machen und das Konsummuster des Medikaments bei der Behandlung von Herpes bei Kindern sorgfältig zu studieren.

    Der Mechanismus der Arzneimittelwirkung

    Acyclovir ist ein seit langem getestetes antiherpetisches Medikament. Die aktiven Komponenten des Tools verhindern die Entwicklung des Herpesvirus und zerstören es auf zellulärer Ebene.

    Herpesinfektionen bei Kindern: Herpes Typ 1, 2 und 6, Windpocken.

    Kleinkinder sind von früh an krankheitsanfällig. Es sollte unbedingt berücksichtigt werden, dass es Anweisungen für die Verwendung des Medikaments Acyclovir enthält, wenn wir über ein kleines Kind sprechen.

    In Windpocken verschreiben Ärzte Acyclovir, das die Viruszellen deformiert. Andere Analoga können den Infektionsverlauf nicht schnell beeinflussen.

    Beim Virustyp 6 wird auch Aciclovir verwendet. Diese Krankheit kann Kinder im Alter von 6 bis 13 Monaten betreffen. Das Medikament reduziert die Manifestationen des Fiebers, eines der Hauptsymptome der Krankheit.

    Das Herpes-simplex-Virus (HSV) umfasst zwei Typen: die labiale Form des Krankheitsverlaufs und den Genitaltyp des Herpes. Es ist wichtig zu lernen, wie Acyclovir zur schnellen Genesung des Kindes beiträgt:

    1. Beim Herpes Typ 1 werden bei Kindern im Bereich der Lippen Vesikel mit der infizierten Flüssigkeit gebildet.
    2. Bei Herpes Typ 2 wird ein ähnliches Krankheitsbild beobachtet, aber ein blasenartiger Hautausschlag wirkt sich auf die Genitalien und die Glutealregion aus. Jungen leiden weniger an der Genitalform der Erkrankung aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur.

    Ärzte empfehlen die gleichzeitige Anwendung von Acyclovir-Tabletten und Salben mit demselben Namen. Tabletten helfen dem Körper, das Virus auf zellulärer Ebene zu bekämpfen. Und die Salbe beseitigt die äußeren Symptome der Erkrankung: Der Wirkstoff reduziert das Juckreizgefühl und beschleunigt den Heilungsprozess von Geschwüren. Die Verwendung der Salbe ermöglicht es Ihnen, die Ausbreitung des Virus auf ungeschützte Haut zu stoppen. Eine allergische Reaktion auf das Medikament ist sehr selten.

    Wie benutze ich das Medikament?

    Ein Kinderarzt kann einem Kind nach 5 Monaten eine Behandlung mit Aciclovir-Pillen verschreiben.

    Viele Eltern sind kategorisch gegen jegliche medizinische Intervention, da sie glauben, dass Herpes zu den Krankheiten gehört, die nicht sofort behandelt werden müssen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Kind während der aktiven Phase der Krankheit Beschwerden erleiden muss. Um seinen Zustand zu lindern, sollte man dem Pillenregime folgen:

    1. Die Dosierung des Medikaments wird auf der Grundlage des Körpergewichts berechnet: 10 mg des Medikaments machen 1 kg des Kindes aus. Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie einen Arzt um Rat fragen müssen. Nur ein Fachmann kann eine geeignete Dosierung des Arzneimittels vorschreiben und das Zeitintervall für die Verabreichung festlegen. Darüber hinaus kann Ihr Baby eine organische Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament feststellen.
    2. Es ist wichtig zu wissen, dass die lebenslange Immunität bei einem Kind erst nach Herpes-Typ 6 entwickelt wird. Bei Herpes Typ 1 und 2 gelangt das Virus in die Nervenganglien und wartet auf günstige Bedingungen, um sich wieder zu aktivieren. Folgen Sie daher der Ernährung des Babys, stärken Sie die Immunkräfte seines Körpers. Ärzte empfehlen die Verwendung von Aciclovir als Vorbeugung gegen eine erneute Verschlimmerung von Herpes.

    Es lohnt sich, sich mit den bestehenden Nebenwirkungen des Körpers auf die Einnahme des Medikaments vertraut zu machen:

    • starker Schwindel;
    • allgemeines Unwohlsein (Körperschmerzen, Apathie);
    • Magenverstimmung;
    • grundloses Wasserlassen

    Wenn Sie die Manifestationen der oben genannten Symptome gesehen haben, sollte das Medikament sofort abgesetzt werden. Nehmen Sie die Behandlung von Herpes bei Kindern ernst, da diese Infektion ernste Komplikationen verursachen kann.

    Wie man einem Kind "Acyclovir" gibt: Anweisungen, Lesungen und Bewertungen

    Die unabhängige Verwendung verschiedener Medikamente zur Behandlung von Kindern kann nicht nur unwirksam, sondern auch gefährlich sein. Daher sollten Sie sich bei Beschwerden oder unangenehmen Symptomen so schnell wie möglich mit Ihrem Kinderarzt in Verbindung setzen oder einen Arzt zu Hause anrufen. Erst nach der Untersuchung kann der Gesundheitspersonal so genau wie möglich diagnostizieren und die richtige Behandlungsmethode empfehlen. In diesem Artikel werden wir die Behandlung von "Acyclovir" diskutieren. Sie erfahren, in welchen Situationen dieses Medikament für ein Kind wirklich notwendig ist. Es lohnt sich, Kontraindikationen für seine Verwendung zu beachten. Sie erfahren auch, in welcher Dosierung und wie Sie Ihrem Kind Acyclovir richtig verabreichen können.

    Was ist das?

    Ein wenig später werden Sie lernen, "Acyclovir" zu nehmen. Zunächst einmal lohnt es sich jedoch, einige Worte über die Droge und ihre Eigenschaften zu sagen. Schließlich kann nicht jeder Verbraucher mit diesen Informationen bewaffnet werden.

    Das Medikament "Acyclovir" ist ein antivirales Medikament. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist derselbe Bestandteil. Das Werkzeug ist in Form einer Salbe erhältlich, die zur äußerlichen Anwendung bestimmt ist. Das Medikament liegt auch in Form von Tabletten vor, die oral eingenommen werden.

    Wann sollte ich meinem Kind "Acyclovir" geben?

    Die Indikationen für die Verwendung von Medikamenten für Kinder sind absolut dieselben wie für einen Erwachsenen. Das Medikament ist wirksam bei der Bekämpfung von Herpes-Infektion und Cytomegalovirus. Oft wird es für das Epstein-Barr-Virus verschrieben. Was steht in der Gebrauchsanweisung? Die Zusammenfassung weist auf folgende Situationen hin, in denen es notwendig ist, dem Kind "Acyclovir" zu geben:

    • herpetische Läsionen von Weichteilen und Schleimhäuten;
    • Herpes genitalis;
    • einer anderen Art berauben;
    • Windpocken (in der komplexen Therapie);
    • mit Immunschwäche, HIV-Infektion und nach Chemotherapie.

    In welchen Situationen sollte auf eine Behandlung verzichtet werden

    Das Kind "Acyclovir" kann nicht verabreicht werden, wenn es eine Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffkomponenten hat. Im Alter von drei Jahren wird das Medikament nur für schwerwiegende Indikationen verschrieben, da keine gesicherten klinischen Daten zur Anwendung bei Kindern vorliegen.

    Bei der Verwendung einer Salbe ist es strengstens verboten, die Substanz auf die Schleimhaut des Mundes und der Augen aufzutragen. Wenn diese Bereiche betroffen sind, ist es ratsam, die Kapseln oral einzunehmen.

    Methode der Verwendung des Arzneimittels: Dosierung

    Wie nehme ich "Acyclovir" Kind? Abhängig von der Art der Pathologie und dem Alter des Babys müssen Sie eine individuelle Methode für die Verwendung des Arzneimittels wählen. Wenn also ein Herpesvirus mit dem ersten oder zweiten Typ infiziert ist, wird das Arzneimittel Kindern ab 3 Jahren verschrieben, 200 Milligramm bis zu fünfmal am Tag. Bei Kindern, die das angegebene Alter nicht erreicht haben, wird das Arzneimittel unter ärztlicher Aufsicht verordnet und in der Regel eine Dosis von 100 mg "Acyclovir" bei fünfmaligem Gebrauch verabreicht. Wenn ein Kind unter einem Jahr behandelt werden muss, wird die Medikation entsprechend dem Gewicht des Kindes verordnet. Die Berechnung wird ausschließlich von einem Spezialisten vorgenommen.

    Um zu verhindern, dass Kindern die oben genannte Dosis des Arzneimittels vorgeschrieben wird. Die Verwendung des Arzneimittels erfolgt jedoch 3-4 Mal täglich. Die Therapiedauer beträgt normalerweise nicht mehr als eine Woche. Es ist jedoch unmöglich, alle Fälle zusammenzufassen. Es gibt Situationen, in denen eine langfristige Einnahme des Medikaments "Acyclovir" erforderlich ist.

    Merkmale des Drogenkonsums bei Kindern

    Wie kann man dem Kind der ersten sechs Lebensjahre Medikamente geben? Diese Frage stellte sich wahrscheinlich bei jedem Elternteil. Wenn Ihr Baby eine Pille nicht selbst schlucken kann, muss das Medikament vor dem Gebrauch zerdrückt werden. Erklären Sie dazu die erforderliche Dosis und kombinieren Sie diese mit einem Esslöffel Wasser. Bieten Sie dem Kind danach Medizin an und lassen Sie es trinken.

    Die Anwendung von Salben bei Kindern ist nur unter Beachtung von Vorsichtsmaßnahmen möglich. Dazu müssen Sie Ihre Hände zuerst mit Seife waschen und Schutzhandschuhe tragen. Tragen Sie dann das Arzneimittel auf die betroffene Haut auf und wiederholen Sie den Vorgang in umgekehrter Reihenfolge. Stoffe können auf diese Weise bis zu 6 Mal pro Tag verarbeitet werden.

    "Acyclovir": Preis und Bewertungen der Droge

    Wie viel kostet das beschriebene Medikament? Diese Frage stellt sich für die meisten Verbraucher. Bei "Acyclovir" kann der Preis je nach Ort des Kaufs des Medikaments und seiner Art variieren. Tabletten in Höhe von 20 Stück kosten dem Käufer also 150 bis 300 Rubel. Es hängt alles von der Dosierung ab. Creme für die lokale Anwendung kostet etwa 50 Rubel.

    Verbraucher fragen oft, was besser ist als "Acyclovir". Beantworten Sie diese Frage nicht. Schließlich hängen viele von den Symptomen und dem Alter des Babys ab. Den Kindern der ersten Lebensmonate wird häufig das Medikament Kipferon und Viferon anstelle des beschriebenen Arzneimittels verschrieben. Sie sind bequemer zu verwenden und verursachen weniger negative Reaktionen. Um herauszufinden, was für Ihr Baby am besten ist, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

    Über das Medikament "Acyclovir" wird in den meisten Fällen positiv beurteilt. Viele Verbraucher sagen, dass das Medikament hilft, die Infektion schnell zu überwinden und zu verhindern, dass sich das Virus im Körper vermehrt. Es gibt jedoch negative Meinungen über die Droge. Einige Eltern bemerkten, dass ihre Kinder gegen das Medikament allergisch waren. Es tritt normalerweise auf, wenn das Medikament oral eingenommen wird. Die Verwendung von Salben führt selten zu schlechten Folgen. Die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens ist jedoch nicht ausgeschlossen.

    Zusammenfassend

    Jetzt wissen Sie alles über diese Medizin. Wenn Ihr Kind die Verwendung des Medikaments "Acyclovir" erfordert, sollten Sie unbedingt die individuelle Dosierung mit Ihrem Arzt absprechen. Beachten Sie, dass Kapseln in 200 und 400 mg Aciclovir pro Tablette erhältlich sind. Bei der Verschreibung dieser Form des Medikaments lohnt es sich, die Reaktion des Körpers auf das Medikament genau zu überwachen. Wenn Sie unangenehme Symptome (Fieber, Durchfall, Bauchschmerzen usw.) verspüren, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Führen Sie die symptomatische Korrektur nicht selbst aus. Dies kann zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führen. Denken Sie daran, dass die Gebrauchsanweisung für das beschriebene Arzneimittel nicht für Kinder bis zu drei Jahren vorgesehen ist.