I123 IgM-Antikörper gegen Herpes-simplex-Viren der Typen I und II

Klasse-M-Antikörper gegen Herpes-simplex-Virus Typ 1 und 2 (HSV, HSV). Marker der Primärinfektion mit Herpes-simplex-Virus.

Herpes-simplex-Antikörper der Klasse M sind die ersten nach Infektion mit dem Herpesvirus gebildeten Antikörper, die innerhalb von 1 bis 2 Wochen nach Beginn der Infektion im Blut erscheinen. Die Herpes-IgM-Antikörper sind überwiegend Marker für eine Primärinfektion. 10–30% der Personen mit Reaktivierung der alten Infektion können auch Antikörper der IgM-Klasse nachweisen.

Herpes genitalis wird durch zwei verschiedene, aber verwandte Formen des Herpes-simplex-Virus (Herpes simplex) verursacht, der als Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV-1) bekannt ist. Er verursacht häufig Fieber an den Lippen und das Herpes-Virus 2 (HSV-2). Die Ursache für die Niederlage der Genitalien ist oft der zweite Typ. Die durch das Typ-I-Virus verursachte Erkrankung der Lippen kann jedoch allmählich auf andere Schleimhäute, einschließlich der Genitalien, übergehen. Eine Infektion kann als Folge eines direkten Kontakts mit infizierten Genitalien während des Geschlechtsverkehrs, während der Reibung der Genitalorgane gegeneinander, beim Oral-Genital-Kontakt, beim Analverkehr oder beim Oral-Anal-Kontakt auftreten. Und sogar von einem kranken Sexualpartner, dessen äußere Anzeichen der Krankheit noch nicht vorliegen.

Es ist wichtig! Die HSV-Infektion gehört zur Gruppe der TORCH-Infektionen (der Name besteht aus den Anfangsbuchstaben der lateinischen Namen - Toxoplasma, Röteln, Cytomegalovirus, Herpes), die als potenziell gefährlich für die Entwicklung eines Kindes angesehen werden. Im Idealfall sollte eine Frau einen Arzt konsultieren und sich 2 bis 3 Monate vor der geplanten Schwangerschaft einer Laboruntersuchung auf TORCH-Infektion unterziehen, da in diesem Fall geeignete therapeutische oder präventive Maßnahmen ergriffen werden können und gegebenenfalls die Ergebnisse der Studien vor der Schwangerschaft miteinander verglichen werden können mit den Ergebnissen von Umfragen während der Schwangerschaft.

  • Vorbereitung auf die Schwangerschaft (für beide Partner empfohlen).
  • Anzeichen einer intrauterinen Infektion, fetoplazentare Insuffizienz.
  • HIV-Infektion
  • Immundefizienzzustände.
  • Differentialdiagnose von urogenitalen Infektionen.
  • Blase herpetiforme Eruptionen.

Maßeinheit im Labor INVITRO: Im Falle des Nachweises von Anti-HSV-1/2-Antikörpern lautet die Antwort "positiv", in Abwesenheit "negativ".

  1. akute herpetische Infektion;
  2. Reaktivierung von chronischem Herpes (selten).
  1. fehlende Infektion;
  2. chronische Infektion;
  3. die ersten Tage nach der Infektion.

Analyse von Herpes Invitro

Im Allgemeinen hat das Kind eine intrauterine Infektion (wir sind 14 Tage alt). In der Entbindungsklinik konnte nur CMV - Imunogoululin G-positiv verabreicht werden. Für Toxaplasmose und Herpes ist nicht klar, warum sie die Analyse nicht durchführen konnten (zweifelhafte Ergebnisse, es gab nicht genug Blut). Als Ergebnis fliege ich mit diesen Analysen in eine große Menge, und niemand kann sagen, ob sie alle gebraucht werden oder nicht. Die Kinderärzte der Entbindungsklinik sagen, es sei nichts nötig, die Kinderärzte der Invitro-Hotline sind „natürlich notwendig“. Mädchen sagen mir, was ich am Ende mit meinen Bestellungen tun soll.

Mädchen, ich würde gerne die Herpes-Typen 1 und 2 weitergeben. Was sollte ich konkret machen? Und dann habe ich viele Tests über Herpes gemacht. Wenn ich schwanger bin, habe ich es nie gegeben

Mädchen, bekam die Analyse, geradeaus Geschwindigkeits-Zauberer, gestern gestern bestanden. aber anscheinend kein Meister der Analysen selbst, gibt es keinen Wert für Herpes Igm. Hormone in Ordnung, es macht mich glücklich. aber hier ist die rote Farbe des Herpeswertes, die mich beunruhigt Gelegentlich kommt es erst auf der Lippe vor, wenn es im Januar war. was zu tun am Montag anrufen und herausfinden, wo sonst die Analysewerte sind?! oder reicht dieser arzt aus?! Ich verstehe einfach nichts von diesen g und m.

Hallo Mädels! Ich übergebe Analysen für Eko. Es ist notwendig, die Analyse so zu bestehen. Bestimmung der Herpes-simplex-Virus-Antigene im Blut (um welche Art von Analyse handelt es sich, wie wird sie in der gleichen In-vitro-Sprache korrekt ausgesprochen? Und welche Art von Herpes)? Rette die Mädchen

Guten Abend allerseits! Ich habe dreimal die Analyse für die Infektion durchgeführt. Das erste Mal positiv für Cytomegalovirus und Herpes - und Igg und Igm. Ich weiß das so schlecht. Diese Analyse wurde INVITRO vorgelegt. Ich ging zu dem von mir empfohlenen Arzt - Javakhia Leah Ionovna, zur Klinik Diplomat. Dort wurde ich wieder diese Analyse gemacht. Diesmal war alles negativ, obwohl es einige Anzeichen für das Zytomegalievirus gab, aber negativ. Ich habe das dritte Mal in KDL bestanden, für alle Indikatoren erneut positiv für das Cytomegalovirus. Herpes kam nur während IgG.

Guten Abend, Mädchen. Heute erhielten die Ergebnisse Progesteron 15.8, Luteal: 8.0-78.0, Follikular: 02.-04. Postmenopause: 0,2-5,0. Ja und Herpes positiv. verdammt, was zu tun ist. bitte sagen sie mir, wie ist progesteron normal? Ja, auch heute sagte mein Frauenarzt, ich würde alle Tests wiederholen, die die Katze an Invitro übergeben hat. Sie sind nicht von hoher Qualität. Mädchen süß gehen nicht vorbei.

Hallo Mädchen, die Tests für Öko auf Ooms sammelten, sammelte alles außer einem Abstrich für das Herpesvirus 1, 2, ich weiß nicht, was negativ ist, weil ich bereits im Februar gespendet habe und jetzt gespendet habe, nur am Dienstag trage ich Docks bereit. Wenn jemand ein invitro-Formular hat, geben Sie es bitte. Schreibe in einem persönlichen, ich werde die E-Mail-Adresse verwerfen

Mädchen Wer hat dann während der Schwangerschaft Herpes an der Lippe geheilt und überhaupt behandelt? Ich habe eine Geschichte wie diese: Am 15. Dezember wurde sie auf TORCH-Infektionen getestet, Herpes wurde wie folgt berichtet: IgM = zweifelhaftes IgG = 0,9. Normlabors: weniger als 0,9-neg. 0.9-1.1 - es ist zweifelhaft 1.1 - positiv Eine Schwangerschaft trat im Mai 16 Jahren auf. Und am 29. Juli 2016 habe ich erneut IgM gekauft: IgM = wieder zweifelhaft (((((29. August, das erste Mal in meinem Leben (.)) Herpes an der Lippe trat auf, schlechte Gesundheit, das Tempo stieg auf 38.

Mädchen, sagen Sie mir, was für eine Art von Analyse das Herpes-simplex-Virus-Antigen ist. Mir wurde gesagt, ich solle an das Öko spenden. Ich kam zurück ins Inventar und sie sagten mir, dass sie eine solche Analyse nicht kannten.

Mädchen, ich entschuldige mich für die dumme Frage früher! Sagen Sie mir bitte, wer die Analyse gemacht hat, ist nicht in der "In-vitro" für Antikörper gegen Herpes-simplex-Virus 1 und Typ-2-IgG. Wie haben Sie das Ergebnis geschrieben? (Typ G ist interessiert) Ist es immer in Zahlen geschrieben oder können sie einfach "positiv" - "negativ" schreiben und was soll es sein, um die Schwangerschaft nicht zu behindern?

Die Mädchen, eine solche Frage, begann gerade mit B zu planen, ging kürzlich zu G, sie nahm einen üblichen Abstrich, was wird daran bestimmt? Und dennoch möchte ich auf einen Ipp getestet werden. Was soll ich nehmen? In vitro gibt es einen Komplex, der "Geschlechtsverkehr in einer großen Stadt" für 12 Infektionen genannt wird: Chlamydien, Mycoplasma von 2 Arten, Gardnerella, Gonococcus, Trichomonas, Herpes von 1,2 Arten, Cytomegalovirus, HPV 16,18, Ureaplasma, Candida. Es scheint mir nichts zu stören, es gibt keinen Ausfluss, keinen Geruch, keinen Juckreiz. Lohnt es sich, sie alle zu nehmen, oder ist etwas selektiv besser?

Ich ging am 12. März zum G, sagte, am 24. März in das Krankenhaus zu kommen, und zu dieser Zeit musste ich OAM und alles durch Blut geben, das ich in einem Trimester gespendet hatte, und dort: WIE, Koagulogramm, HIV, Herpes, Eiweiß und vieles mehr. In Invitro wurden für diese Tests 11 Tausend Rubel gezählt. Mein Mann und ich haben es mir gedacht und beschlossen, das LCD anzuschließen und diese Tests kostenlos zu bestehen, aber es ist wirklich schade. Aber angesichts der Warteschlange im LCD werde ich diese Analysen bereits übergeben.

Ehemann, 25 Jahre alt, vergrößerte zervikale Lymphknoten von etwa 18 Jahren, beginnt regelmäßig zu schmerzen, jammern. Er beantragte diesmal mehrmals bei Ärzten, fand nichts, verschrieb Antibiotika, trank, half nicht. Das letzte Mal war vor sechs Monaten beim Therapeuten, sie machten einen Ultraschall (Anzeichen von Panlimphodenitis), spendeten Blut und Toxoplasmose (otr). Wieder verschriebene Antibiotika tranken, halfen nicht. Er geht wieder zum Arzt, dieses Mal wollen wir zuerst getestet werden, maximal, was soll ich sagen? Ich schaue auf die Seite invitro, ohne dass ein Arzt nicht herausfinden kann.. Herpes.

Wer hatte solche Analysen? Sagen Sie mir, wo ich mich in Jaroslawl aufhalten soll (INVITRO-Laboratorien usw.). Vielen Dank im Voraus 1. Hämostase - eine umfassende Bewertung: APTTV, Prothrombinkomplex (Prothrombin + INR), RKFM, Hageman-abhängige Fibrinolyse (HZF), Fibrinogen, Antithrombin-III (AT-III), TB (Thrombinzeit), Plasminogen 2. Antiphospholipid Syndrom: Bestimmung von Antikörpern gegen hCG, Tests auf Lupusantikoagulans, detaillierter Nachweis von Antikörpern gegen 4 Arten von Phospholipiden nach Klassen (Gesamtkomplex) 3. Ehemann, Ehefrau - Karyotyp 4. TORCH - Screening: Toxoplasmose (IgG), Toxoplasmose (IgM), Cytomegalovirus IgG, Cytomegalovirus IgM, Antikörper.

Mädchen, bitte helfen Sie! ME Potapov nimmt uns im nächsten Zyklus gleich mit, und ich musste 10 Tage Zeit haben, um alle Tests zu bestehen. Heute morgen bin ich mit dem Auto in-vitro gegangen, also war es zu faul)))) - obwohl es noch 5 Minuten sind!

Ich bitte dich, mich und meine Tochter in deine Gemeinschaft aufzunehmen. Müssen Sie fragen, wie Sie vorgehen müssen.

Mädchen, weil ich immer noch nicht wirklich an meine Schwangerschaft glaube, aber ich mache mir immer noch Sorgen (ich habe 5 Wochen). Vor meiner Schwangerschaft habe ich gerade Herpes entdeckt. Ich hatte nie einen Ausschlag, es lag nur im Blut. Nun, ich habe ihn irgendwie träge behandelt, weil ich dachte, er wäre noch unheilbar, wenn er schon im Körper war. Und gestern kam das Ergebnis von invitro, das positive Tests für Herpes und m und g. Was kann es bedrohen? Wer hatte die Erfahrung? Hier ist es

Wir sind also 1,5 Monate alt. Das Zheltushka aus dem Entbindungsheim in einer Pore wird aufbewahrt. Bilirubin 166. Uch.pediatryr wurde dem Neonatologen zur Beratung geschickt. Auf die Frage Warum nicht einfach die Medizin trinken, antwortete sie, dass es nicht nur ein körperliches Verlangen sein könnte, sondern eine intrauterine Infektion. Ein Neonatologe sah uns an und schickte uns zu Tests: Biochemie, komplettes Blutbild, Herpes und Cytamegalovirus. Sie müssen dies im Labor Invitro oder ähnlichem tun. Ich habe die Kosten bereits berücksichtigt - 3000 nach meinen bescheidenen Berechnungen. Außerdem verschrieb der Arzt Viferon gemäß dem Schema in den Arsch.

Hallo Mädchen. Meine Stadt schickt zu Öko und soll eine Reihe von Tests bestehen. Röteln, zwei Arten von Herpes Simplex, Cytomegalovirus und Taxoplasmose bestanden. Jetzt werde ich Chlamydien, Ureaplasma, Mykoplasmen spenden, mittels PCR und Trichomonas, Gonorrhoe und Candidiasis mittels der Kulturmethode. in invitro angerufen, sagten sie, dass es mehrere Untertypen all dieser Infektionen gibt, und zählte weniger als 10.000 Rubel. sage mir so was die benötigten Unterarten passieren müssen.

Mädchen, heute hat der Arzt eine Liste von Tests geschrieben, aber er hat nicht gesagt, welche Ds er spenden soll. Von Hormonen gibt es TSH, T3, T4sv, Prolaktin. Sieht nach, sie sollten um 2-5 dz mitgenommen werden, dann hat es mitten im Zyklus keinen Sinn, sie zu tun und auf den nächsten zu warten?

Mädchen, eine Frage für diejenigen, die eine zweite (oder nachfolgende) Schwangerschaft planen. Haben Sie erneut einen Test auf HIV-Infektion getestet? Ich schaute, die Invitro-Kosten liegen bei etwa 4.000. Ich kann nicht verstehen, ob es sinnvoll ist, erneut zu bestehen. Trotzdem ist das Geld nicht klein, ich möchte es nicht sinnlos ausgeben.

Hat jemand Parvovirus getestet? Wo ist es genommen In Invitro sagten sie nicht, solche Analysen durchzuführen. Obwohl dies eine Art von Herpes ist, kann Herpes in invitro weitergegeben werden.

Heute ging ich zu den in-vitro-Tests, die von meinem Frauenarzt nicht ernannt wurden, aber die ich für notwendig erachte. Dies ist Priska I für Chromosomenanomalien (Down-Syndrom, Edwards und Neuralrohrdefekt). Dafür benötigte ich meine Ultraschalldaten und Analysen für eine TORCH-Infektion (Toxoplasmose, Herpes usw.). Der erste wird am Freitag fertig sein, der zweite - in einer Woche.

Heute bestand ich eine In-vitro-Analyse für die TORCH-Infektion. Es umfasst: Anti-CMV-IgG (IgG-Antikörper gegen Cytomegalovirus, CMV, CMV) Anti-CMV-IgM (IgM-Antikörper gegen Cytomegalovirus, CMV, CMV) Anti-HSV-IgG (IgG-Antikörper gegen Herpes simplex) 1 und 2 Typen, HSV-1, 2) Anti-HSV-IgM (IgM-Antikörper gegen Herpes-simplex-Virus 1 und 2, HSV-1, 2) Anti-Röteln-IgG (Anti-Röteln-IgG-Antikörper) Rubella-IgM (IgM-Antikörper gegen das Rötelnvirus) Anti-Toxo-IgG (IgG-Antikörper gegen Toxoplasma gondii) Anti-Toxo-IgM (IgM-Antikörper gegen Toxoplasma gondii) Ich schreibe im Tagebuch.

Hallo Mädchen. Wir brauchen wirklich Tipps und Tricks! Ich habe den Test für Fackelinfektion G und M in der MedicalOnGroup-Klinik bestanden (sie führen Tests durch Invitro durch), gab zwei Hände, die mit meinen Händen identisch waren, bis auf den letzten Indikator: Für Herpes gibt es kein M in einer Form und es gibt keine Positiv (die Formulare wurden gedruckt und die Tests wurden mit einem Unterschied von 3 Tagen durchgeführt), was sehr peinlich war. Der Arzt konnte darüber nichts erklären. Den Ergebnissen zufolge sagte sie folgendes:

War kürzlich beim Fertilitätsspezialisten. Er sah mich fragend an, als ich anfing, über Basaltemperatur und Homöopathie zu sprechen (Borova Uterus, Knöterich, Linden, rote Bürste, Salbei). Er sagte, die Behandlung mit diesen Kräutern sei wissenschaftlich nicht belegt, und die BT-Methode sei bereits überholt und nicht informativ. Wenn jemand empfangen möchte, ist im Allgemeinen die Aktion "Empfang für 1 Rubel" gültig, wenn der erste Besuch erfolgt. Ich empfehle Ihnen, die folgenden Tests zu bestehen und mit den Ergebnissen zum Arzt zu gehen und zu handeln: Für Frauen ein 2-4-tägiger Prolaktin-Zyklus, FSH.

Hallo an alle! Ich plane B nach dem ST (für die Histologie wurde nicht wirklich geschrieben, aus welchem ​​Grund, aber es gab versteckte Infektionen). Ich werde alle notwendigen Tests machen, und ich habe gelernt, dass ich in Invitro den gesamten Testkomplex sofort für 9 Tausend machen kann. Es heißt so "Ich möchte Mutter werden: eine umfassende Umfrage zur Schwangerschaftsplanung." Die folgenden Tests sind enthalten: Kreatinin (im Blut) Glukose (im Blut) Bilirubin insgesamt AlAT (Alaninaminotransferase) AsAT (Aspartataminotransferase) Antikörper gegen HIV 1 und 2 und das HIV-Antigen 1 und 2 Syphilis (anti-Tr. Pallidum).

Es war schrecklich Natürlich ist es vielleicht gar nicht so schrecklich. Aber ziemlich nervös. Und das Frustrierendste ist, dass sie nicht zwei zusätzliche Röhrchen sammeln konnten, um sie zur Analyse in die Hämatologie-Abteilung zu bringen. Dies war eine sehr wichtige Analyse. Es konnten 3 Teströhrchen für alle Immunglobuline gesammelt werden, Toxoplasmose, die mit Herpes verbunden ist. und eine gemeinsame Blutuntersuchung. Sie gaben siebentausend Invitro. Pipetten. Die Adern sind in Pauly schlecht. Keine Schwester konnte sich nicht entscheiden, wo sie stechen sollte. Am Ende wählte eine Hand. Aber die Nadel fiel die ganze Zeit, das Blut floss.

Nun, wir haben fast 34 Wochen. Wir sind groß)))) Heute war in der LCD, ich nahm meine Analysen 3 Einheit welche. HIV, Hepatitis, Syphilis usw. Alles ist in Ordnung, ABER wieder sind Herpesantikörper M und G vorhanden. Emae. Es gibt nirgendwo Hautausschläge, ptsr vom Gebärmutterhals für Herpes ist auch negativ, aber woher kommt das Zeug. Auch in aktiver Form, einmal M. Und ich habe auch eine Frage, ich lese, dass, wenn ich in die Entbindungsklinik komme, Tests auf Syphilis und HIV und Hepatitis sein sollten.

Gestern war zum dritten Mal in der LCD. Ein Ginya fiel von einem Stuhl - schaute auf meine Karte - Oh Gott, wie viele Analysen gibt es nicht - läuft dringend. Es war, als hätte ich meine Karte nicht in meinen Augen gesehen (((Ich schrieb Tests für viereinhalb Rubel in einer bezahlten Klinik vor (und es gibt Formulare mit Analysen).) Nun, ich habe übrigens kostenlos geschrieben. Mädchen, was ist eigentlich eine TORCH-Infektion? Herpes, Cytamegalovirus und Toxoplasma, PCR für Ureaplasma und alle Arten von Chlamydien in unserem Land zahlen sich jetzt nicht aus.

Hallo Mädels!))) Hat jemand Invitro "Ich möchte Mutter werden: eine umfassende Untersuchung bei der Planung einer Schwangerschaft" übergeben? Die Liste der Tests ist wie folgt: Kreatinin (im Blut) Glukose (im Blut) Bilirubin gesamt ALAT (Alaninaminotransferase) AsAT (Aspartate-Aminotransferase) Antikörper gegen HIV 1 und 2 und HIV-Antigen 1 und 2 Syphilis (Anti-Tr. Pallidum IgG / IgM) Anti-Toxo -IgG (Antikörper der IgG-Klasse gegen Toxoplasma gondii) Anti-CMV-IgG (Antikörper der IgG-Klasse gegen Cytomegalovirus, CMV) Anti-Röteln-IgG (Anti-Rubella-IgG-Antikörper) Anti-HSV-IgG (IgG-Antikörper gegen Herpes-simplex-Virus 1 und 2 Typen) thyrotrop.

Hallo an alle, ich bleibe in Tränen und Schock. Seit der Geburt hatten wir Probleme mit unserer Tochter, dann Allergien, ich stoppte mich normalerweise nicht, als Folge davon Dysbakteriose und Staphylococcus aureus. Anschließend verabreichten sie eine ergänzende Nahrung, und mit dem Stuhl normalisierte sich alles. Die Zähne kletterten nicht jeden Monat, 2 Zähne waren auf dem neuesten Stand. Wir entschieden uns für Tests der Biochemie, des Kalziums und des Urins. Als Ergebnis kamen die Ergebnisse nicht, und wir wurden zu einem Ultraschall der Bauchhöhle geschickt. (Es tut mir leid, dass ich mich vielleicht nicht für das Schreiben interessiere) In diesem Moment waren wir 75 cm und.

Völlig verwirrt Ich ging heute, um KI-Tests zu machen, und ich kann nicht verstehen! Ist es gleich oder anders? Ich schreibe die Zeilen direkt: 7. Immunserologische Bestimmung von Antikörpern gegen blasse Treponeme im Blut, virale Hepatitis B-Marker, Antikörper gegen HCV, Bestimmung von HIV, Herpesvirus-Antigenen im Blut (HSV1,2) und der nächsten Zeile 10. ELISA Blut aus einer Vene bei Toxo ig G, V; CMV ig G, M; Rubella ig G; HSV 1,2 Ig G, M. Hier ist die Frage: DAS IST das "Antigen des Herpesvirus im Blut".

Mädchen plz sagen mir, wer weiß! Die Temperatur des Kindes stieg am Sonntag und der Hals wurde weh und schmerzte, am Montag riefen sie einen Arzt an, die Diagnose einer Tonsillitis. Heute fing an, sich über die Ohren zu beschweren, ging zu Laura. Er bürstete Angina, vermutete entweder Mononukleose oder Cetalomegavirus. Wir trinken Antibiotika, spülen mit Furatsilinom und Oshikaym Miramistinom, plus das mit HNO verabreichte Isoprinosin und Candidioticum in der Nase. Soll Viren Epstein Bar, Cytamegavirus und Virustyp 6 weitergeben. Ich kletterte auf invitro und abaldela, nur auf der Epstein-Bar 6 Arten von Analysen - igm igG.

Guten Tag, Mädchen! Ich habe schon lange nicht mehr hier geschrieben, ich habe es sogar übersehen.))) Ich werde die Situation erklären und eine Frage stellen. Ich hatte eine Fehlgeburt. Danach wurden mir Tests für Infektionen verschrieben, aber ich habe es nicht sofort genommen. und zog dann in eine andere Stadt. Ich akzeptiere zwar OK, aber eines Tages hoffe ich, dass wir wieder planen und ich möchte, dass alle Ergebnisse in meinen Händen sind, wenn ich mich an die Konsultation wende. Um herauszufinden, wie viel es mir bringen wird, schrieb ich in invitro, so dass sie die Preise für die Analysen und dann für.

1. Das Alter beider Ehepartner Ich bin 23 Jahre alt, mein Mann ist 23 Jahre alt. 2. Planungserfahrung insgesamt. 1 Zyklus war erfolgreich3. Kinder Im Bauch 4. Nicht erfolgreiche Schwangerschaften (WB, B, ZB) mit Angabe der Periode. Nicht bis 5. Umfragen, Verfahren und Abläufe. Nur 1 Analyse von hCG an 5 DZ6. Die Diagnose der Unfruchtbarkeit. Nr. 7 Behandlungsschema Vitamine 8. Ihre Sichtweise, die zur erfolgreichen Konzeption beigetragen hat. Liebe dich einfach. Anzeichen einer Schwangerschaft. Toxikose, schmerzende Brüste und Brustwarzen, Schwindel, leichte Schmerzen / Kribbeln in der Gebärmutter, laufende Nase und Herpes, Stimmungsschwankungen zunächst.

Und nochmal die Tests und wieder INVITRO :) endlich bestanden! - Ureplazma, Mykoplasmen, Chlamydien (es war immer sauber :)) - Typ HPV 16 und 18 und schließlich Herpes Typ 1 und 2 (HPV war vor 6 Jahren, aber ich erinnere mich nicht an den Typ, aber ich habe nie nach Herpes gesucht.) Jetzt habe ich Soooo warten auf die Ergebnisse. Atome, alles kann da sein, wo es ist. Der Hintergrund wurde begraben.))) NICHTS IST BESTIMMT. Hurra

Ich fange aus der Ferne an. Mein Kind ist derzeit 5 Jahre voll, vor drei Jahren begannen mein Mann und ich mit Ärzten zu sprechen, dass mein Sohn ständig vergrößerte Lymphknoten hatte. Wir hatten jedoch eine Antwort: "Er leidet oft an dir und der Körper bekämpft Infektionen und die Lymphknoten sind vergrößert." die Frage "Warum ist er ständig krank?", antwortete "geringe Immunität". Alles kann also durch geringe Immunität gerechtfertigt werden, während wir auf GW waren, d.h. Kein Arzt könnte uns dafür die Schuld geben.

Es war ein Infektionist. Es gibt 2 Neuigkeiten. Gut - sie beschlossen, mich zu impfen. Das Schlimme - bis Ende Mai (ich würde Lapar Ende Mai machen), haben wir wahrscheinlich keine Zeit.

Ich weiß nur nicht, was ich denken soll. Im LCD hat sie einen Abstrich über die Infektion abgesetzt, Cytomegalovirus und Herpes vom Typ 1 diagnostiziert. Dann entschied ich mich, Antikörper in vitro zu testen. Heute kam das Ergebnis, es stellte sich heraus, dass sie alles falsch verstanden hatten, und ich erkannte diese Infektionen Die Analyse zeigte also, dass sie nicht vorhanden sind, wie kann dies erfolgen, welche Methode ist zuverlässiger: Abstrich oder Blut?

Sein Sohn spendete heute Blut aus einer Vene an Mykoplasmen, Chlamydien und Herpes Typ 1 und 2. Es wurde in Invitro abgegeben, das Ergebnis kam am Abend an, dies ist nur einer der Tests, aber die Frage ist, was. Vielleicht gibt es jemanden, der versteht. Hilfe Forschung: Anti - HSV (1 und 2 Typen) IgG - Ergebnis: 1.1.

Als der Test ein großes blaues Pluszeichen zeigte, beschloss der Arzt-Mann, es trotzdem zu überprüfen, ging und kaufte zwei weitere Tests. Das nächste ist auch mit dem gleichen hellblauen Zeichen markiert, und ich habe das dritte nicht gemacht und liegt irgendwo zu Hause. Dann war die erste Frage die Wahl, wo eine Schwangerschaft durchgeführt werden sollte. Ich hatte gewisse Probleme in der Geschichte und wollte für meinen Geisteszustand so tief und bequem wie möglich beobachtet werden. Ich lese Rezensionen für die nächste weibliche Beratung, in der 100% der Beschreibungen "Meine Erfahrung: Wie ich gefickt wurde" ist. Ist interessant

19 d.ts. war gestern, aber im Labor Heliks gab es eine Art Funktionsstörung im System, aufgrund derer sie die Ergebnisse weder gestern Nacht noch heute gesendet haben, die Site gab einen "Serverfehler" aus, und im Büro sagten sie, sie könnten nicht helfen und würden morgen kommen ". Stellen Sie sich vor, und doch war es für jemanden sehr wichtig, seine Ergebnisse genau gestern zu erhalten. Am Nachmittag verdiente das persönliche Konto, und ich sah, dass mein TSH = 4,01 und Progesteron = 190 war, es gab kein D-Dimer. Am Abend erschien d-Dimer, aber hier ist ein Paradoxon.

Welche Tests sollten auf Herpes-simplex-Virus getestet werden?

Herpes-Tests umfassen eine Reihe von Studien, die sowohl auf die Identifizierung von Virusantigenen als auch auf die Erkennung des Zirkulationsergebnisses im menschlichen Körper abzielen - Antikörper verschiedener Klassen. Angesichts der weltweiten Verbreitung von Herpes-simplex-Viren bei Erwachsenen und Kindern ist eine kompetente und rechtzeitige Diagnose der Infektion ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung.

Da es schwierig ist, chronisch herpetische Organläsionen zu diagnostizieren, ist die Aufmerksamkeit der Beschäftigten im Gesundheitswesen im Hinblick auf die Früherkennung des Herpesvirus und eine angemessene Therapie zur Normalisierung der Immunreaktion wichtig. In Anbetracht der Tatsache des lebenslangen Beförderungszustands können scheinbar banale Herpes-Simplex-Viren in Zukunft ernsthafte Erkrankungen verursachen.

Die Diagnose einer Herpesinfektion umfasst Tests auf Antikörper verschiedener Klassen, PCR und Immunfluoreszenz zur direkten Bestimmung des Virus, Gewebehistologie und Analyse des Immunogramms.

Wann ist ein Herpes-Test erforderlich?

Fast 100% der Bewohner unseres Planeten sind mit dem Herpes-simplex-Virus infiziert. Dieses Virus und die damit verbundenen Infektionen stellen in den allermeisten Fällen keine Gesundheitsgefährdung dar.

Eine Person infiziert sich in der Kindheit und in ihrem Leben macht er sich Sorgen über Verschlimmerungen in Form einer „Erkältung“ an den Lippen - dies passiert, wenn die oberen Atemwege geschädigt sind. Wenn die Infektion während des Geschlechtsverkehrs auftrat, wäre ein Rückfall des Herpes genitalis alarmierend.

Der Manifestationsgrad einer Herpesinfektion wird vollständig durch den Immunstatus bestimmt. Jede Krankheit hat eine eigene Geschichte.

Es ist wichtig!

Der Hauptindikator für die Resistenz des Herpesvirus ist die Anzahl der Rückfälle pro Jahr.

Wenn Exazerbationen auf den Lippen und der Haut des Gesichts bis zu dreimal im Jahr auftreten, leidet das Immunsystem nicht und Sie können keinen Herpes-Test bestehen. Der Arzt stellt anhand des Krankheitsbildes eine Diagnose und schreibt eine örtliche Behandlung vor. Bei Rückfällen von 6 Episoden oder mehr ist eine Diagnose erforderlich. Diagnosestudien sind auch erforderlich, wenn Herpesausbrüche bei Erwachsenen auf der Haut der Hände, des Brustkorbs und der Mundschleimhaut auftreten.

Es ist wichtig!

Herpes genitalis mit einer beliebigen Anzahl von Exazerbationen pro Jahr erfordert Tests und eine detaillierte Diagnose.

Der Genitaltrakt ist im Vergleich zu den Atemwegen am anfälligsten für Virusschäden. Angesichts der aktuellen Trends - der frühen Einführung von sexueller Aktivität, chaotischem Sexualverhalten und der Vernachlässigung der Empfängnisverhütung - zirkuliert das Herpesvirus sehr aktiv bei Jugendlichen.

Es sind Viren und nicht nur Herpes simplex, die verschiedenen Mikroorganismen den Weg in die oberen Teile des Fortpflanzungskanals ebnen. Das Ergebnis einer solchen Zirkulation ist Unfruchtbarkeit. Darüber hinaus ist die Infektion häufig mit Chlamydien, Ureaplasmen, Mykoplasmen assoziiert und verläuft mit milden Symptomen.

Bei jungen Kindern manifestiert sich das Debüt der Herpesvirusinfektion häufig in Form einer Infektion im Mund oder Herpesschmerzen und Stomatitis. Wenn sie reifen, werden Rückfälle immer weniger registriert. In folgenden Situationen sollte die Herpesanalyse bei Kindern für die nachfolgende gründliche Behandlung durchgeführt werden:

  1. Oft und lange kranke Kinder.
  2. Mehr als 3 Lungenentzündung pro Jahr.
  3. Chronische Otitis, Tonsillitis und Adenoiditis 2 - 3 Grad.
  4. Die Häufigkeit von Herpes nimmt in jeder Form mehr als dreimal pro Jahr zu.

In anderen Fällen wird die Therapie topisch unter Verwendung von Anreicherungsmitteln durchgeführt, und es ist keine Analyse von Herpes erforderlich.

Tests für Herpes Typ 1 und 2

Es wurden zwei Arten von Herpes-Simplex-Viren (HSV) identifiziert, die sowohl die obere als auch die untere Körperhälfte betreffen. Alle Patienten mit häufigen Verschlimmerungen der Infektion sind daran interessiert, welche Tests für Herpes durchgeführt werden sollten.

Je nach Ort und Ausprägungsgrad einer Virusinfektion sollten folgende Tests durchgeführt werden:

  1. Urethrales Scraping, Cervix - Analyse von Herpes aller Art mittels PCR - so bestimmen Sie das Vorhandensein des Virus im Harnwegsausfluss.
  2. Analyse der PCR für Herpes-Saft der Prostatadrüse.
  3. Analyse von HSV 1 und Typ 2 nach der Methode der direkten Immunfluoreszenz (RIF) in Abstrichen von Hautausschlägen an einem beliebigen Ort.
  4. Herpesanalyse im Blut - Bestimmung des Antikörperspiegels verschiedener Klassen: Herpes simplex virus 1 und 2 IgG und Herpes simplex virus 1 und 2 IgM.
  5. Immunogramm
  6. Prostata-Biopsie, Endometrium für chronische Infektion.
  7. Vollständiges Blutbild für Herpes, bei dem eine akute Entzündungsreaktion vorliegt (erhöhte Lymphozyten, ESR, Abnahme der Gesamtzahl der Leukozyten, toxische Granularität der Neutrophilen in schweren Fällen).
  8. Blutbiochemie für eine generalisierte Infektion. Besonderes Augenmerk wird auf Entzündungsmarker und Leberparameter gelegt.

Welche Tests müssen bestanden werden und in welcher Periode der Erkrankung mit einer Virusinfektion?

Blut für Antikörper gegen das Herpes-simplex-Virus 1, 2 der IgG-Klasse muss frühestens 4 Wochen nach dem Zeitpunkt der Erkrankung an das Herpes-simplex-Virus 1 und 2-IgM gespendet werden - nach 2 Wochen.

Wie lautet der richtige Name für Herpes-Blutuntersuchungen?

Laboratorien verwenden normalerweise lateinische Ausdrücke oder Abkürzungen. Daher kann die Analyse Herpes-simplex-Virus 1 und 2-IgG, Herpes-simplex-Virus 1 und 2-IgM oder Antikörper gegen HSV-Typ 1 und 2 genannt werden.

Blut Analyse

Das Herpesvirus im Blut und in den Organen bewirkt eine Reaktion der Immunantwort in Form der Produktion von Antikörpern. Diese Substanzen werden von Lymphozyten produziert. Bei einer normalen Immunantwort als Reaktion auf eine akute Erkrankung oder auf eine Verschlimmerung einer Infektion wird zuerst IgM produziert - sie können 12 bis 16 Tage nach Beginn der Erkrankung im Blut gefangen werden.

Eine Analyse des Herpes-simplex-Virus-IgG wird in 21-28 Tagen informativ sein. Diese Antikörper sprechen von der Infektion und davon, dass die Person sich mit dem Virus getroffen hat.

Es ist wichtig!

Die Analyse von Antikörpern gegen das Herpes-simplex-Virus hat während der Verschlimmerung der Erkrankung einen niedrigen diagnostischen Wert, da in der akuten Phase die Ergebnisse negativ sein werden.

Eine Analyse von HSV Typ 1 und Typ 2 ist für die retrospektive Beurteilung erforderlich. Sie wird eher gegeben, wenn der Patient häufige Exazerbationen hat und der Prozess chronisch ist, um eine angemessene Behandlung vorzuschreiben.

Meist spenden Blut für die Bestimmung von Antikörpern gegen beide Virustypen. Die Erforschung des Herpes-simplex-Virus 1-IgG ist nicht von hohem Wert, da die Krankheit durch zwei Arten ausgelöst werden kann.

Blutprobe bei schwangeren Frauen

Jede Frau während der Schwangerschaft, wenn sie sich in einer vorgeburtlichen Klinik anmeldet, spendet Blut für eine spezielle Analyse, den TORCH-Komplex.

Diese Studie ist obligatorisch, da sie das Vorhandensein gefährlicher Mikroorganismen analysiert, die einen sich entwickelnden Fötus schädigen können. Der Komplex umfasst Röteln, HSV, Toxoplasmose und CMV.

Viele schwangere Frauen, die eine Überweisung erhalten haben, haben Interesse an: einem Bluttest auf HSV - was ist das? Nicht jeder kennt die Interpretation dieser Abkürzung. HSV ist ein Herpes Simplex Virus Typ 1 und Typ 2.

Am häufigsten (in 95% der Fälle) erhält eine Frau eine Antwort: Herpes-simplex-Virus 1 und 2 IgG-positiv. Viele schwangere Frauen geraten in Panik, aber dieses Ergebnis ist absolut normal.

Es ist wichtig!

Antikörper der Klasse G gegen Herpes simplex im Blut einer schwangeren Frau weisen auf das Vorhandensein eines Schutztiters hin, der den Fötus vor einer Verschlimmerung der Infektion während der Schwangerschaft schützt.

IgG-Antikörper gegen das Herpes-simplex-Virus befallen und blockieren den Erreger, wenn er in den fetoplazentaren Blutkreislauf eindringt. Außerdem dringen diese Antikörper in den Fötus ein, zirkulieren im Blut zwischen 11 und 12 Monaten und bieten Schutz gegen das Virus.

Wenn die Schwangerschaft normal verläuft und die Frau im Allgemeinen gesund ist, treten Exazerbationen selten auf und das Kind leidet nicht. Mit Rückfällen in der Vergangenheit können die Rückfälle jedoch häufig gestört werden und die vorhandenen Antikörper versagen, und der Fötus kann sich infizieren. In solchen Fällen überwachen die Ärzte die Antikörper.

Wird ein Anstieg des zulässigen Antikörpers gegen Herpes Typ 1 IgG sowie Typ 2 festgestellt, deutet dies auf eine Reaktivierung der Infektion hin. Dann erhöhen Sie die IgM - Marker der Exazerbation. Wenn sich eine Frau noch nicht mit dem Virus getroffen hat, erhöht sich während der Schwangerschaft während der Schwangerschaft zunächst die Anzahl der IgM und dann das IgG. Diese Testergebnisse erfordern eine Behandlung.

Wie bestelle ich einen Test für Herpes?

Um Blut für Herpes zu spenden, müssen Sie 12 Stunden vor der Blutspende essen, morgens kommen Sie auf leeren Magen. Wenn Symptome einer akuten respiratorischen Virusinfektion beobachtet werden, gab es am Tag zuvor Stress und starke Müdigkeit - die Analyse sollte aufgegeben und übertragen werden.

Die PCR- und RIF-Analyse von Abkratzen aus dem Genitaltrakt und Prostatasaft erfordert Folgendes:

  1. Sexuelle Ruhe für 3 - 4 Tage.
  2. Ausschluss von Duschen, die Einführung von Vaginalzäpfchen für zwei Wochen vor dem Test auf Herpes.
  3. Sie sollten den Pool, das Bad und die Sauna vor der Analyse nicht besuchen.
  4. Der optimale Zeitraum für die Forschungstätigkeit bei Frauen ist der Zeitraum vor oder kurz nach der Menstruation. Zu diesem Zeitpunkt nimmt die Immunität ab und die Anzahl der Viren wird erkennbarer.

Es ist wichtig!

Um die Wirksamkeit der PCR-Analyse für Herpes zu erhöhen, kann die Provokation mit Lebensmitteln durchgeführt werden: Essen Sie einen Tag vor der Studie salzig, würzig, geraucht und Alkohol (in moderaten Mengen).

Viele junge Menschen interessieren sich für folgende Fragen.

Wo bekommt man Herpes-Tests ohne Überweisung und schnell?

In solchen Situationen helfen nichtstaatliche Labors vom Typ Invitro usw., die ihre Dienste sieben Tage in der Woche und zu einem späteren Zeitpunkt anbieten.

Wie viel kostet ein Bluttest für Herpes?

Eine solche Analyse kostet etwa 40-50 USD für beide Arten von Pathogenen und zwei Klassen von Antikörpern.

Wie viel kostet der Test auf Herpes mittels PCR aus dem Genitaltrakt?

Die Kosten dieser Analyse betragen 7 - 10 $ aus einer anatomischen Region.

Entschlüsselung von Analysen

Nachdem sie das Ergebnis der Analyse erhalten haben, bezweifeln viele, dass es sich um eine korrekte Dekodierung handelt. Die Interpretation hängt vom Stadium der Erkrankung und der Dauer der Infektion ab.

  1. Wenn HSV-Antikörper IgG-positiv sind und IgM negativ ist, bedeutet dies, dass sich die Person mit dem Virus getroffen hat, im Moment jedoch völlig gesund ist und sich in Remission befindet.
  2. Wenn HSV-IgG und -IgM positiv sind, was bedeutet das? Diese Ergebnisse stören die Patienten am häufigsten - dies zeigt die Aktivierung der Infektion mit ihrer langfristigen Präsenz an. Der Patient hat eine Exazerbation und muss behandelt werden.
  3. Wenn HSV IgG und IgM bei einer schwangeren Frau positiv sind, sollte die Behandlung sofort eingeleitet werden.
  4. Ein positiver Test auf IgM und negatives IgG weist auf eine kürzlich erfolgte Infektion hin. Je nach Schwere der Klinik wird dem Patienten eine Behandlung verordnet.

Manchmal ist HSV Typ 1 und Typ 2 IgG nicht positiv, aber fragwürdig: In solchen Situationen wird empfohlen, nach zwei Wochen Blut zu spenden, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Falls Herpes im Blut oder eher positive Antikörper für beide Klassen gefunden wird, sollte der Patient einen Spezialisten für Infektionskrankheiten konsultieren. Jemand in dieser Situation kümmert sich darum, wie man Herpes im Blut behandelt? Der Arzt entscheidet in jeder Situation individuell.

Für die Behandlung verwenden Sie lange Gänge von Immunmodulatoren, Immunstimulanzien und antiviralen Mitteln unter der Kontrolle des Immunogramms. Sie sollten wissen, dass Bluttransfusionen für Herpes nur in Ausnahmefällen und in der Regel für Patienten mit HIV durchgeführt werden.

Biopsie und Analyse für HSV

Der Ausfluss des Genitaltrakts während einer langen und schleppenden Herpesinfektion enthält keine Viren mehr - sie dringen aufsteigend in die oberen Abschnitte des Fortpflanzungstraktes ein, replizieren sich in den Zellen der Organe und führen zu einer pathogenen Wirkung. Der Patient wendet sich häufig an den Infektionskrankheiten-Spezialisten mit solchen Beschwerden wie Unfruchtbarkeit, Beckenschmerzen, eingeschränkter Sexualfunktion.

Der Arzt schreibt eine traditionelle Analyse der PCR-Sekretionen vor, um die Antigene des Virus zu finden, die sich jedoch als negativ herausstellt. Dies liegt an der langjährigen Krankheit. Die Entzündung der Eierstöcke, der Eileiter, des Endometriums, der Prostata und der Hoden ist das Ergebnis der langen Persistenz des Virus.

Bei einem langfristigen Krankheitsverlauf entwickelt sich eine Autoimmunreaktion, wenn das Herpesvirus, das die Immunantwort an der Wurzel verändert, dazu führt, dass seine eigenen Immunzellen Gewebe und Organe angreifen. In solchen Fällen ist es auch bei der Analyse der PCR-Biopsie nicht möglich, das Herpesvirus-Antigen zu isolieren.

Das Ergebnis der Analyse eines Abstrichs aus dem Genitaltrakt bei chronisch herpetischen Läsionen der Prostata, der Eierstöcke, der Schläuche und des Uterus fällt oft negativ aus.

Darüber hinaus können Antikörper gegen HSV auch ein zweifelhaftes Ergebnis liefern. Bei einer langanhaltenden und schleppenden Infektion, die durch das Herpesvirus verursacht wird, kann das IgG schwach positiv oder zweifelhaft sein. Während der Remission mit Herpes ist IgM immer negativ.

Wenn bei chronischen Infektionen eine Blutuntersuchung des Herpesvirus durchgeführt werden muss, verschreibt der Arzt eine Arzneimittelprovokation, beispielsweise Pyrogenal.

In solch schwierigen Fällen interessieren sich die Patienten dafür, welchen Test für Herpes bestehen?

Um die Gewebe der Organe auf das Vorhandensein des Herpesvirus zu untersuchen, wird eine Biopsie oder ein Aspirat genommen. Bei chronischer Prostatitis wird eine Biopsie durchgeführt, und bei Verdacht auf eine Endometritis bei Frauen wird ein Aspirat ihrer Gebärmutterhöhle analysiert und eine Endometriumbiopsie durchgeführt.

Die Biopsieprobe wird mit Formalin fixiert, in Paraffin eingebettet, getrocknet und unter einem Mikroskop analysiert. Die pathologische Wirkung des Virus auf die Zellen der Organe wird als Zytopathie bezeichnet. Im Gegensatz zu bakteriellen Entzündungen infizieren die Herpesviren und andere Viren, wenn Spezialisten Leukozyteninfiltration bei der Analyse von Geweben beobachten, Zellen direkt von innen - sie werden in das Zellgenom eingeführt, das nicht ohne Spur für den Zellkern und das Zytoplasma durchgehen kann.

Bei der Analyse der Gewebe der vom Herpesvirus betroffenen Organe werden charakteristische Veränderungen festgestellt:

  1. Plattenepithel-Metaplasie des Epithels der Prostatadrüsen.
  2. Intranukleäre Einschlüsse.
  3. Zelltransformation - Riesenzellen.
  4. Kleinzellenaufschluss von Epithelzellen.

Durch die Analyse ermittelt der Arzt die charakteristischen Veränderungen für das Herpesvirus, weshalb eine Sonderbehandlung vorgenommen wird.

Die Aspiration aus der Gebärmutterhöhle zur Analyse und Endometriumbiopsie wird in öffentlichen und privaten Laboren durchgeführt und ist nicht schwierig durchzuführen. Eine Prostata-Biopsie zur Analyse wird nur unter stationären Bedingungen durchgeführt.

Durch Tests auf Herpes, die zeitnah durchgeführt werden, können Sie die Situation richtig einschätzen und in jedem Fall eine Entscheidung treffen. Positive Ergebnisse erfordern nicht immer eine Behandlung - Therapien werden nicht Tests unterzogen, sondern klinischen Symptomen und negativen Ergebnissen des Immunogramms.

Nützliches Video

Weitere Informationen zu Herpes und Testtypen für Herpesviren finden Sie im Video.

Herpes-simplex-Virus 1, 2 (Blut) (Qualität)

Code auf dem Formular: 19.23.1. Frist: 1 Tag

  • Venöses Blut 200

Beschreibung

Herpes-simplex-Viren Typ 1 und 2

Mit der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) können Sie die Anzahl der DNA-Kopien von Bakterien oder Viren mit Hilfe des Enzyms DNA-Polymerase millionenfach erhöhen. Zur Diagnose eines einzelnen DNA-Moleküls. Die synthetisierte Menge an DNA wird durch Enzymimmunoassay oder Elektrophorese identifiziert. Die PCR-Diagnostik kann den Erreger in den frühesten Stadien des Infektionsprozesses in jeder biologischen Umgebung des Körpers nachweisen, mit der Fähigkeit, Viren oder Bakterien zu quantifizieren.

Herpes-simplex-Viren Typ 1 und 2 sind eine durch Herpesvirus hominis hervorgerufene Erkrankung, deren häufigste Manifestation das Auftreten vesikulärer Eruptionen in begrenzten Bereichen der Haut und der Schleimhäute ist. Die Infektionsquelle sind Kranke und Virusträger. Die Übertragung erfolgt durch Kontakt-, Sexual-, Luft- und Transplazenta-Wege. Die Inkubationszeit von 2 - 14 Tagen. Kinder infizieren sich in den ersten drei Lebensjahren. Die Krankheit tritt in sporadischen Fällen auf. Die Immunität ist instabil, die Krankheit neigt zu einem langen und latenten Verlauf mit Rückfällen. Primäre Manifestationen sind mehrfache Blasenbildung, ulzeröse Ausbrüche, die zur Fusion neigen. Ihr Auftreten wird von unangenehmen Empfindungen begleitet: Juckreiz, starke Schmerzen. Das Material für die Studie sind Abstriche (Kratzer) von der Harnröhre oder dem Gebärmutterhalskanal oder von der Haut. Das Herpesvirus verursacht die Pathologie der Schwangerschaft und Geburt, führt häufig zu "spontanen" Abtreibungen und zum Tod des Fötus und verursacht eine generalisierte Infektion bei Neugeborenen. Herpes genitalis steht im Zusammenhang mit Gebärmutterhalskrebs und Prostatakrebs.

Infektion durch das Herpes-simplex-Virus

Das Herpes-simplex-Virus (HSV) ist ein DNA-enthaltendes Herpes-simplex-Virus der Herpesviridae-Familie der Alphaherpesvirinae-Unterfamilie. Laut WHO-Statistiken sind Infektionen durch HSV die zweithäufigste Viruserkrankung beim Menschen. Es gibt zwei Serotypen von HSV - HSV-1 und HSV-2. Beide Virustypen verursachen humane Infektionskrankheiten mit unterschiedlichem Schweregrad, von charakteristischen vesikulären oder pustulösen Hautausschlägen an Haut und Schleimhäuten bis hin zu ZNS-Läsionen. HSV-1 ist die Ursache für Herpesherpes in Form von Keratitis oder Keratoiridotsiklita, seltener Uveitis, in seltenen Fällen - Retinitis, Blepharokonjunktivitis. Die Krankheit kann zu Hornhauttrübung und sekundärem Glaukom führen. HSV-1 ist die Hauptursache für Enzephalitis in der Erwachsenenbevölkerung in gemäßigten Ländern, und nur 6–10% der Patienten haben gleichzeitige Hautläsionen.

Im Verlauf epidemiologischer Studien wurde bei 90 bis 95% der untersuchten Individuen der erwachsenen Bevölkerung das Vorhandensein spezifischer Antikörper gegen HSV festgestellt, während sich die Primärinfektion nur bei 20 bis 30% der Infizierten manifestiert.

HSV zeichnet sich durch einen kurzen Reproduktionszyklus in Zellkulturen aus und hat eine starke zytopathische Wirkung. Es ist in der Lage, sich in verschiedenen Zelltypen zu vermehren. Häufig bleibt es im zentralen Nervensystem, hauptsächlich in den Ganglien, bestehen und unterstützt eine latente Infektion mit der Möglichkeit einer periodischen Reaktivierung. Meistens kommt es zu mukokutanen Erkrankungen sowie zu Schädigungen des zentralen Nervensystems und der Augen. Das HSV-Genom kann mit den Genen anderer Viren (einschließlich HIV) integriert werden, wodurch es aktiviert wird. Es ist auch möglich, vor dem Hintergrund der Entwicklung anderer viraler und bakterieller Infektionen in einen aktiven Zustand zu wechseln.

Übertragungswege des HSV: Luft, Sex, Kontakthaushalt, Vertikal, Parenteral. Die Übertragungsfaktoren für HSV sind Blut, Speichel, Urin, vesikuläres und vaginales Sekret sowie Sperma. Eingangstore sind geschädigte Schleimhäute und Haut. Bei peripheren Nerven erreicht das Virus die Ganglien, wo es lebenslang bestehen bleibt. Wenn aktiviert, breitet sich HSV entlang des Nervs bis zur anfänglichen Läsion aus (der Mechanismus des „geschlossenen Zyklus“ ist die zyklische Migration des Virus zwischen dem Ganglion und der Hautoberfläche). Es kann zu einer lymphogenen und hämatogenen Verbreitung des Erregers kommen, was insbesondere für Frühgeborene und Personen mit ausgeprägter Immunschwäche (einschließlich HIV-Infektion) charakteristisch ist. HSV wird an Lymphozyten, Erythrozyten und Blutplättchen gefunden, und wenn ein Virus in Gewebe und Organe eindringt, ist seine Schädigung aufgrund seiner zytopathischen Wirkung möglich. Persistente viral neutralisierende Antikörper im Leben (auch bei hohen Titern) verhindern zwar die Ausbreitung einer Infektion, verhindern jedoch keine Rückfälle.

Die Freisetzung von HSV dauert während der Erstinfektion beträchtlich (DNA wird innerhalb von 4–6 Wochen im Blutplasma nachgewiesen), Rückfälle nicht mehr als 10 Tage. Die Bildung einer antiherpetischen Immunität tritt sowohl bei manifester als auch bei asymptomatischer Infektion auf. Während des ersten Kontakts von AH mit Zellen des Immunsystems bildet sich innerhalb von 14–28 Tagen eine primäre Immunantwort, die sich bei immunkompetenten Individuen durch die Bildung von Interferonen manifestiert, die Produktion spezifischer Antikörper (zuerst IgM, anschließend IgA und IgG), die Aktivität von natürlichen Killerzellen NK-Zellen und einen mächtigen Pool hochspezialisierter Mörder aufbauen. Bei der Reaktivierung oder Reinfektion kommt es zu einem wiederholten Kontakt der Zellen des Immunsystems mit AH, AT- und T-Killer werden gebildet. Die Reaktivierung geht einher mit der Produktion von AT IgM (selten sogar bei typischen Hautausschlägen), AT IgA (häufiger) und IgG.

HSV (vorwiegend HSV-2) verursacht Herpes genitalis, eine chronisch rezidivierende Erkrankung. Die klinischen Manifestationen der durch verschiedene Virustypen verursachten primären Infektion sind ähnlich, jedoch ist die durch HSV-2 verursachte Infektion in der Natur viel mehr wiederkehrend. Die Übertragung erfolgt während des Geschlechtsverkehrs, der Ort der Infektion befindet sich auf der Schleimhaut und der Haut der Genitalorgane und des Peri-Genitalbereichs. Die Vermehrung des Virus in Epithelzellen führt zur Bildung eines Nidus von gruppierten Vesikeln (Papeln, Vesikeln), die Viruspartikel enthalten, begleitet von Rötung und Juckreiz. Die primäre Episode ist akuter (in der Regel mit Symptomen einer Intoxikation) als nachfolgende Rückfälle. Oft gibt es Symptome von Dysurie, Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs.

In den frühen Stadien der HIV-Infektion ist der Verlauf von durch HSV-1 oder HSV-2 verursachten Krankheiten kurz und typisch. Die Entwicklung der Gürtelrose ist ein häufiges Zeichen für die Vertiefung der Immunsuppression und den Übergang des latenten Stadiums der HIV-Infektion in das Stadium der Sekundärerkrankungen. Das Vorhandensein von hartnäckigen tiefen viralen Hautläsionen, wiederkehrenden oder disseminierten Schindeln, das lokalisierte Kaposi-Sarkom ist eines der klinischen Kriterien für das Stadium der Sekundärerkrankungen der HIV-Infektion. Bei Patienten mit weniger als 50 Zellen / µl CD4 + -Zellen besteht keine Tendenz zur Selbstheilung von erosiven-ulzerativen Defekten. Die Inzidenz der herpetischen Enzephalitis bei ZNS-Läsionen bei HIV-Infektionen beträgt etwa 1-3%. Bei AIDS-Patienten mit starker Immunschwäche tritt die Erkrankung oft atypisch auf: Die Erkrankung beginnt subakut und verläuft langsam bis zu den schwersten Manifestationen der Enzephalitis.

Eine herpetische Infektion kann auch bei asymptomatischem Verlauf eine Reihe von Pathologien bei der schwangeren Frau und beim Neugeborenen verursachen. Die größte Bedrohung für die Fortpflanzungsfunktion ist Herpes genitalis, die in 80% der Fälle von HSV-2 und 20% von HSV-1 verursacht wird. Der asymptomatische Verlauf ist bei Frauen häufiger und für HSV-2 typischer als für HSV-1. Eine Primärinfektion oder ein Rückfall während der Schwangerschaft ist für den Fötus am gefährlichsten, da er zu spontanen Fehlgeburten, Tod, Totgeburten und Entwicklungsstörungen führen kann. Eine Infektion des Fetus und des Neugeborenen wird bei asymptomatischem Herpes genitalis häufiger beobachtet als bei einem klinisch ausgeprägten typischen Verlauf. Ein Neugeborenes kann im Uterus, bei der Geburt (in 75–80% der Fälle) oder postnatal eine Herpes-Infektion bekommen.

HSV-2 kann durch den Gebärmutterhalskanal in die Gebärmutterhöhle eindringen, wobei der Fötus in 20-30% der Fälle beschädigt wird. Eine transplazentare Infektion kann in 5–20% der Fälle auftreten, eine Infektion während der Geburt - in 40% der Fälle. Die Übertragung des Virus ist bei medizinischen Eingriffen möglich. In typischen klinischen Manifestationen ist die Diagnose einer Herpesinfektion nicht schwierig, während sie in atypischen Formen anhand der Ergebnisse von Labortests verifiziert wird und die Forschung priorisiert werden sollte, um Marker der aktuellen (aktiven) Infektion zu identifizieren. Die Aktivierung eines infektiösen Prozesses bei einer herpetischen Infektion, selbst bei Vorliegen klinischer Manifestationen im akuten Stadium, wird selten von der Produktion von AT-HSV-IgM begleitet (meistens während der Primärinfektion oder Reinfektion). In der Regel wird das Auftreten von AT-HSV-IgA bemerkt.

Diagnosestudien zum Nachweis von HSV oder seiner Marker, wenn der Patient in der Vergangenheit eine rezidivierende Infektion oder ein Herpes-Infekt während der Schwangerschaft hatte, sind angemessen.

Differentialdiagnose Bei Vorhandensein eines infektiösen Syndroms (langer subfebriler Erkrankung, Lymphadenopathie, Hepato- oder Hepatosplenomegalie) - Toxoplasmose, Cytomegalievirus-Infektion und durch EBV verursachte Infektion; Kontaktdermatitis, Infektionskrankheiten, begleitet von Bläschenausbrüchen an Haut und Schleimhäuten (Windpocken, Herpes Zoster, Pyodermie usw.); erosive und ulzerative Läsionen der Genitalien, verursacht durch Treponema pallidum, Haemophilus ducreyi; Morbus Crohn, Behcet-Syndrom, feste Toxikodermie, Meningoenzephalitis und Meningitis mit unbekannter Ätiologie, Uveitis und Keratokonjunktivitis mit unbekannter Ätiologie).

Hinweise zur Untersuchung

  • Schwangerschaftsplanung;
  • Frauen mit einer Vorgeschichte oder zum Zeitpunkt der Behandlung typische Herpesausbrüche einer Lokalisation, einschließlich rezidivierender Herpes genitalis oder das Vorhandensein vesikulärer und / oder erosiver Eruptionen auf der Haut, des Gesäßes, der Oberschenkel, des mukopurulenten Vaginalausflusses;
  • sexuellen Kontakt mit einem Partner mit Herpes genitalis haben;
  • atypische Form der Krankheit: kein Jucken oder Brennen, keine Vesikel, verruköse Knötchen; ausgedehnte Hautläsionen (bis zu 10% der Fälle von Verdacht auf Herpes Zoster beruhen nicht auf VZV, sondern auf HSV);
  • Frauen mit Geburtsgeschichte (perinatale Verluste, Geburt eines Kindes mit angeborenen Fehlbildungen);
  • schwangere Frauen (vorwiegend mit Ultraschallzeichen einer intrauterinen Infektion, Lymphadenopathie, Fieber, Hepatitis und Hepatosplenomegalie unbekannter Herkunft);
  • Kinder mit Anzeichen einer intrauterinen Infektion, angeborenen Missbildungen oder Bläschen oder Krusten auf der Haut oder den Schleimhäuten;
  • Kinder, die von Müttern geboren wurden, die während der Schwangerschaft Herpes genitalis hatten;
  • Patienten (insbesondere Neugeborene) mit Sepsis, Hepatitis, Meningoenzephalitis, Lungenentzündung, Augenschäden (Uveitis, Keratitis, Retinitis, Retina-Nekrose) und gastrointestinalen Läsionen.

Lernmaterial

  • Der Inhalt von Vesikeln / Vesikeln aus den Schleimhäuten und der Haut der Geschlechtsorgane von Männern und Frauen - mikroskopische Untersuchung, Kultur, Nachweis von Bluthochdruck, DNA-Nachweis;
  • Abstriche von den Schleimhäuten des Zervixkanals, Harnröhre (in Abwesenheit von sichtbaren vesikulären Eruptionen oder erosiven-ulzerativen Läsionen) - DNA-Nachweis;
  • Serum, CSF (falls angegeben) - Nachweis von AT.

Die ätiologische Labordiagnostik umfasst die mikroskopische Untersuchung, Isolierung und Identifizierung des Virus in der Zellkultur, den Nachweis von AH oder DNA des Erregers und die Bestimmung spezifischer Antikörper.

Vergleichende Merkmale der Labordiagnostik (Herpes-simplex-Virusanalyse). Unter den Methoden der Labordiagnostik wurde der "Goldstandard" für lange Zeit als Isolation von HSV in Zellkultur aus Blut, Liquor, dem Inhalt vesikulärer oder pustulöser Läsionen und anderer Loci (Nasopharynx, Konjunktiva, Harnröhre, Vagina, Zervikalkanal) betrachtet. Dieses Verfahren beinhaltet die Isolierung des Virus, wenn er mit mit biologischem Material empfindlichen Zellkulturen infiziert ist, und anschließend identifiziert werden. Zu den unbestreitbaren Vorteilen des Verfahrens gehören: die Fähigkeit, die Aktivität einer Infektion bei Vorliegen klinischer Manifestationen und Typisierung des Virus zu bestimmen sowie die Empfindlichkeit gegenüber antiviralen Medikamenten festzustellen. Die Analysedauer (1–8 Tage), Mühsamkeit, hohe Kosten und die Notwendigkeit bestimmter Forschungsbedingungen machen es jedoch schwierig, diese Methode für die routinemäßige Labordiagnose der Krankheit einzusetzen. Die Empfindlichkeit erreicht 70–80%, die Spezifität 100%.

Das Material von der Oberfläche der Eruptionen kann für mikroskopische (Färben nach Romanovsky - Giemsa) oder zytologische (Färben nach Ttsank und Papanicolou) -Studien verwendet werden. Diese Verfahren haben eine geringe diagnostische Spezifität (erlauben keine Differenzierung von HSV von anderen Herpesviren) und Sensitivität (nicht mehr als 60%). Daher können sie nicht als zuverlässige Diagnosemethoden angesehen werden.

Der Nachweis einer Hypertonie von HSV im Blut, Liquor, dem Inhalt vesikulärer oder pustulöser Hautausschläge und anderer Loci (Nasopharynx, Konjunktiva, Harnröhre, Vagina, Zervixkanal) wird durch RIF und RNIF unter Verwendung von monoklonalem oder hochgereinigtem polyklonalen AT durchgeführt. Bei Verwendung der ELISA-Methode steigt die Sensitivität der Studie auf 95% oder mehr, die Spezifität für manifeste Herpes variiert zwischen 62 und 100%. Die Mehrheit der Reagenzien zum Nachweis von HSV-Antigen durch ELISA-Verfahren erlaubt jedoch keine Differenzierung von Virusserotypen.

Der Nachweis von HSV-1- und / oder HSV-2-DNA mittels PCR in verschiedenen biologischen Materialien ist der Empfindlichkeit des HSV-Nachweises durch virologische Forschung überlegen. Die Identifizierung von HSV in Kratzern der Schleimhäute der Mundhöhle, des Urogenitaltrakts, bei der Abgabe vesikulärer Eruptionen (Vesikel) und erosiver und ulzerativer Hautveränderungen mittels PCR ist die Methode der Wahl. Die Bestimmung der Menge an HSV-DNA durch das PCR-Verfahren in Echtzeit ist von unbestrittenem Wert. Die Ergebnisse der Studie können sowohl zu diagnostischen Zwecken als auch zur Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung verwendet werden.

Für den Nachweis von AT für HSV verschiedener Klassen von IgA, IgG, IgM, insgesamt für HSV - Antigene beider Typen oder typspezifisch, wenden Sie die IIIF - oder ELISA - Methoden an, um die Avidität der AT IgG - ELISA - Methode zu bestimmen. Der größte diagnostische Wert ist der Nachweis von AT IgM als Indikator für die Aktivität des Prozesses. Ihre Identifizierung kann auf eine akute Erkrankung, Reinfektion, Superinfektion oder Reaktivierung hindeuten. In klinisch schwerwiegenden Fällen, einschließlich eines typischen Verlaufs von Herpes genitalis oder neugeborenen Herpes, wird jedoch selten spezifisches AT-IgM nachgewiesen (in 3–6% der Fälle). Die Bestimmung der Avidität von AT-HSV-IgG ist mit einer geringen Informationslast verbunden: Die Reaktivierung in klinisch schweren Fällen wurde begleitet von der Anwesenheit von hoch avidem AT. Der Test zum Nachweis von AT-HSV-IgA ist die Methode der Wahl zusammen mit der Bestimmung der DNA oder AH von HSV bei der Bestimmung der Aktivität des Infektionsprozesses.

Indikationen zur Verwendung verschiedener Labortests. Eine AT-Bestimmung ist ratsam, um die Primärinfektion zu bestätigen und die Diagnose bei Patienten mit asymptomatischem und atypischem Krankheitsverlauf festzulegen.

Bei schwangeren Frauen (Screening) ist es ratsam, Studien zum Nachweis von AT-HSV-IgM sowie zum Nachweis von AT-HSV-IgA durchzuführen. Für schwangere Frauen mit einem hohen Infektionsrisiko wird zusätzlich empfohlen, DNA und Hypertonie des HSV in der Leukozytensuspension oder im Material der vorgeschlagenen Läsion zu verwenden.

Bei Verdacht auf eine intrauterine Infektion wird der Nachweis von Virus-DNA im Nabelschnurblut empfohlen, und bei Neugeborenen - Nachweis von Virus-DNA in verschiedenen biologischen Proben (Ableitung vesikulärer Eruptionen (Vesikel) erosiv - ulzerative Läsionen der Haut und der Schleimhäute, Oropharynx, Konjunktiva, Urin und Blut) andere) sowie die Bestimmung von AT-HSV-IgM und -IgA im Blut. In Anbetracht des hohen diagnostischen Wertes der Bestimmung der DNA eines Virus durch PCR und des Zusammenhangs zwischen Mortalität bei Neugeborenen und durch HSV verursachter Virämie empfehlen einige Forscher diese Methode für das Laborscreening von generalisierten Herpesinfektionen bei Kindern mit hohem Risiko.

Der Nachweis von AH-HSV in verschiedenen biologischen Proben soll als Schnelltest zur Differenzierung der Virustypen in Screeningpopulationen mit hoher Inzidenzrate sowie zur Überwachung der Erkrankung eingesetzt werden.

Bei Patienten mit HIV-Infektion mit atypischen klinischen Manifestationen von Hautläsionen bei der Diagnose wird der Identifizierung von HSV-DNA durch PCR als empfindlichste Methode der Labordiagnostik der Vorzug gegeben.

Merkmale der Interpretation der Ergebnisse. Der Nachweis virusspezifischer IgM-Antikörper kann auf eine Primärinfektion hinweisen, seltener auf eine Reaktivierung oder Reinfektion, den Nachweis von AT-HSV-IgA - einer Aktivität des Infektionsprozesses (langwieriger Verlauf während des Debüts einer Herpesinfektion, Reinfektion oder Reaktivierung). Das Vorhandensein von AT-HSV-IgM und (oder) IgA weist auf eine angeborene Infektion (Neugeborenenherpes) hin. Der Nachweis von AT IgG spiegelt eine latente Infektion (Infektion) wider.

Der Nachweis von HSV-DNA weist auf das Vorhandensein eines aktiven (replikativen) Stadiums einer Virusinfektion hin, wobei die Schwere der klinischen Manifestationen berücksichtigt wird. Der DNA-Nachweis von HSV-1 und / oder HSV-2 unter Verwendung der PCR-Methode ermöglicht durch einmaliges Testen die Tatsache einer intrauterinen Infektion des Fötus; während der Untersuchung in den ersten 24–48 Stunden nach der Geburt, um die durch den HSV verursachte angeborene Infektion im Labor zu bestätigen.

Der diagnostische Wert (Spezifität und Sensitivität) des Nachweises von HSV-DNA in Liquor bei HIV-infizierten Patienten mit ZNS-Schäden ist nicht endgültig belegt. Es kann erforderlich sein, die Konzentration der HSV-DNA im Liquor zu bestimmen, um die herpetische Ätiologie der Enzephalitis zu bestätigen. Eine Studie zum Nachweis von HSV-DNA im Blut ist aufgrund der kurzzeitigen Präsenz von HSV im Blut nicht aussagekräftig. Daher ist es trotz der Entwicklung einer klinisch exprimierten Erkrankung möglich, ein negatives Ergebnis zu erzielen.