Welcher Arzt behandelt Herpes an den Lippen und am Körper?

Keine Kommentare 5,643

Viele Herpes sind nur auf den Lippen mit Ausschlägen verbunden. Diese Meinung ist jedoch falsch. Dieses Virus kann an jedem Teil des Körpers auftreten, einschließlich Nase, Wangen, Mund, Körper und Genitalien. In solchen Fällen haben die Patienten eine Frage: "Welcher Arzt und wann soll er gehen?".

Um die gewünschte Behandlung und den behandelnden Arzt für Herpes festzulegen, wenden Sie sich zunächst an den Therapeuten.

Wann einen Arzt aufsuchen?

Dringende Diagnose und Behandlung der Herpesinfektion sind angezeigt:

  • bei chronischen Krankheiten;
  • bei Immundefekten (angeboren und erworben);
  • während der Schwangerschaft;
  • nach Verletzungen und Operationen.

Wenn Sie nicht rechtzeitig zum Arzt gehen und die Krankheit nicht heilen, besteht die Gefahr, dass der Patient schwere Komplikationen, sogar den Tod, bekommt. Deshalb sollte ein Kind mit den Symptomen dieser Pathologie sofort zum Arzt gebracht werden, auch wenn die Symptome ein Minimum an Beschwerden verursachen.

Wer behandelt?

Welche Art von Arzt hilft bei Herpes? Zu welchem ​​Spezialisten geht es zuerst? Der erste Spezialist, der die Krankheit diagnostiziert, ist ein Therapeut in der Klinik. Der behandelnde Arzt wird anhand des Ortes des Hautausschlags und der Symptome ausgewählt. Bei der Behandlung eines Kindes ist die Wahl eindeutig - dies ist nur die Aufgabe eines Kinderarztes, der die Feinheiten und Merkmale des Körpers des Kindes kennt.

Im Gesicht, im Mund

Dies ist die häufigste Lokalisation, in der Regel braucht ein solcher Herpes keine Behandlung, er geht alleine. Ein solcher Ausschlag ist jedoch gefährliche Komplikationen. Das Herpesvirus kann die Nerven schädigen, die unter die Haut des Gesichts gelangen, und Neuritis verursachen. Diese Gruppe von Krankheiten ist mit chronischen Schmerzen, Sprechstörungen, beeinträchtigten Gesichtsausdrücken, unzureichendem Kauvolumen und kosmetischen Mängeln behaftet. Die schrecklichste Komplikation ist Meningitis. Für langanhaltende und häufig wiederkehrende Herpesfälle benötigen Sie daher einen Arzt.

Diese Pathologie zu diagnostizieren kann ein Therapeut. Behandelt ihren Dermatologen. Die Medikamente der Wahl sind Virostatika in Tablettenform und Salbe, die auf den Hautausschlag aufgetragen wird. Oft auf der Lippe auftretende Herpes deutet auf eine verminderte Immunität hin. Um seinen Zustand herauszufinden, muss ein Immunologe konsultiert werden.

Die häufigste Form der Herpesinfektion im Gesicht und im Mund wird von einem Dermatologen untersucht.

Zahnärzte können auch bei der Manifestation der Erkrankung im Mund helfen. Im Mund des Patienten bemerkt der Patient selten typische Blasen, aber er kommt mit Beschwerden von Wunden an der Mundschleimhaut, Beschwerden und Schmerzen beim Essen. Dies macht die Diagnose schwieriger und erfordert zusätzliche Forschung. Das Virus heilt diese Lokalisation schlechter, erfordert nicht nur die Einnahme von antiviralen Medikamenten, sondern auch Spülungen und Anwendungen.

Herpes genitalis

Eine solche Lokalisierung von Hautausschlägen weist auf ungeschützten Geschlechtsverkehr und ein promiskuitives persönliches Leben hin und erfordert die Behandlung beider Partner. Bei Herpes genitalis verwandeln sich die Blasen schnell in Wunden (ständige Reibung gegen die Kleidung trägt zu diesem Prozess bei), wobei häufig eine Sekundärinfektion entsteht, die die Situation sehr verschlimmert.

Herpes genitalis betrifft beide Geschlechter. Frauen werden von einem Frauenarzt und Männer von einem Urologen beraten. Sie inspizieren, nehmen einen Abstrich und bestätigen die Diagnose. Die Behandlung bleibt dieselbe wie bei dem anderen Ort. Bei Frauen sollte die Therapie unmittelbar nach der Diagnose beginnen, da dieses Virus die Entwicklung weiblicher Unfruchtbarkeit auslöst.

Schindeln

Diese Form der Krankheit wird auch als Gürtelrose bezeichnet. Entlang der Intercostalnerven treten Hautausschläge auf, die den Brustkorb und den Rücken "flechten". Sie sind von unerträglichen Schmerzen in den Ausbrüchen begleitet, müssen sofort medizinisch versorgt werden und müssen häufig im Krankenhaus der Infektionskrankheiten, im Krankenhaus oder in der dermatovenerologischen Krankenstation sein.

In einem ähnlichen Fall ist die Hilfe von Ärzten notwendig, da sich in Ermangelung einer adäquaten Therapie eine postherpetische Neuralgie entwickelt. Dies ist ein chronischer Schmerz im Rücken oder an der Stelle der früheren Hautausschläge, die nicht verabreicht werden oder durch keine Medikamente entfernt werden.

Die Ärzte schreiben die erforderlichen Tests vor, die die Diagnose bestätigen. In den meisten Fällen müssen Sie einen Immunologen und einen Allergologen konsultieren. Die Therapie erfolgt mit antiviralen Medikamenten, Immunmodulatoren, empfohlenen Bettruhe, Diät.

Innere Organe

Herpes ist durch eine Schädigung der inneren Organe gekennzeichnet. Die Symptome erinnern in solchen Fällen an chronische Erkrankungen der betroffenen Organe. Die Bereitstellung der Diagnose ist schwierig, erfordert oft viel Zeit und die Beratung verschiedener Spezialisten.

Das Virus befällt häufig die oberen Atemwege und die Augen. Im ersten Fall ist bei einer Augenverletzung eine HNO-Untersuchung erforderlich, die zur Beratung an einen Augenarzt geschickt wird. Sie forschen und entscheiden über weitere Behandlungspläne.

Es ist am besten, einen Dermatologen zu konsultieren, da dieser Fachmann mehr über das Virus weiß als andere enge Spezialisten, und er wird in der Lage sein, eine adäquate und korrekte Therapie vollständig bereitzustellen und den Patienten vor dem Leiden zu retten.

Welcher Arzt behandelt Herpes: Genital, am Körper, an den Lippen, Gürtelrose

Herpes - eine Viruserkrankung, die sich in Hautausschlägen äußert. Häufige Manifestationen der Pathologie sind mit herpetischen Läsionen der Lippen verbunden. Aber auch Schleimhäute, innere Organe, Systeme des menschlichen Körpers können betroffen sein.

Welcher Arzt kann Herpes heilen?

Die Krankheit ist durch blasenartigen Hautausschlag gekennzeichnet, der zu Juckreiz, Schmerzen und einer Verschlechterung der Gesundheit führt.

Die Behandlung von Herpes wird von Hausärzten, engen Spezialisten, durchgeführt. Die Wahl des Arztes hängt vom Ort des Ausschlags ab.

Die meisten Fälle von Herpesinfektion sind nicht lebensbedrohlich. Manchmal sind die inneren Organe betroffen.

Es ist wichtig! Die Gefahr von Herpes besteht für Frauen während der Schwangerschaft, für ältere Menschen, Patienten mit geschwächtem Immunsystem und begleitenden chronischen Erkrankungen.

Häufig treten herpetische Manifestationen unabhängig voneinander ohne zusätzliche Behandlung auf. Es ist besser, den Arzt bei den ersten Anzeichen zu besuchen.

Welcher Arzt wird Herpes auf den Lippen heilen?

Virale Herpesinfektionen betreffen häufig den Lippenbereich. Eine solche Lokalisierung der Krankheit erfordert keine ständige medizinische Überwachung. Die herpetische Läsion der Lippen äußert sich in einer Rötung der Entzündungsstelle, Brennen, Jucken, dem Auftreten kleiner Wunden, Schmerzen. Der entzündliche Prozess verursacht dem Patienten Unwohlsein aufgrund von Schmerzen und dem Auftreten von Schönheitsfehlern. Nach dem spontanen Öffnen der Vesikel werden die Entzündungsstellen mit Krusten bedeckt, die allmählich verschwinden.

Achtung! Rezidivierende herpetische Manifestationen sind ein Zeichen für ein Versagen des Immunsystems und erfordern eine sofortige ärztliche Untersuchung und Behandlung.

Die Prüfung beginnt mit einem Besuch beim Hausarzt. Er führt die notwendige Untersuchung durch, um die Ursache des Problems zu ermitteln, und verschreibt eine geeignete medikamentöse Behandlung mit Medikamenten, die die Immunität erhöhen, Vitamine. Für eine eingehende Untersuchung empfiehlt er eine Konsultation mit einem engen Spezialisten: Ein Immunologe hilft bei der Ermittlung der Ursachen der geschwächten Immunität. Auch eine Umfrage eines Dermatologen.

Welcher Arzt behandelt Herpes im Kopf, Gesicht?

Manchmal betrifft die Erkrankung den Bereich des Gesichts, des Kopfes, den Bereich des Mundes, der Nase und der Augen. Solche Fälle erfordern eine fachkundige Beratung:

  1. Der HNO-Arzt wird Empfehlungen zur Behandlung von Herpes in Nase und Mund geben. Die gestartete Krankheit wirkt sich auf die Atemwege aus.
  2. Wenn sich im Mund auf Schleimhäuten Herpes gebildet hat, sind Zahnärzte in Behandlung. Sie schreiben das Spülen, Sprühen und Spülen der Mundhöhle vor, um den Entzündungsprozess zu beseitigen. Herpesschäden können durch Stomatitis und Gingivitis erschwert werden.
  3. Wenn die Erkrankung den Bereich des Auges betrifft, ist ein Augenarzt zu konsultieren. Die späte Behandlung von Augenherpes ist gefährlich schwere Komplikationen bis zur Erblindung.
  4. Die Beratung des Neurologen ist erforderlich, wenn Herpesbläschen das Gehirn betreffen.

Häufige Manifestationen der Herpesvirusnatur erfordern die Konsultation eines Immunologen oder eines Allergologen. Ein Spezialist hilft bei der Ermittlung der Ursache für die Abnahme der Immunabwehr des menschlichen Körpers.

Welcher Arzt soll gegen Herpes genitalis behandelt werden?

Herpetische Läsionen im Genitalbereich beeinträchtigen die Lebensqualität des Patienten. Die Krankheit führt häufig zu schweren Komplikationen. Das Herpesvirus infiziert den Fötus und beeinflusst seine inneren Organe und Körpersysteme. Mögliche Übertragung der Infektion während der Geburt.

Das Auftreten der ersten Symptome der Erkrankung bei Männern erfordert die Konsultation eines Urologen und Andrologen. Empfehlungen für die Behandlung von Herpes genitalis Frauen geben einen Frauenarzt.

Ein Dermatovenerologe ist professionell in der Behandlung von Herpes genitalis tätig, da die Krankheit als Geschlechtskrankheit eingestuft wird.

Charakteristische Manifestationen im Genitalbereich: Juckreiz, Brennen, Auftreten von Pilzinfektionen. Die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten hilft, das Virus zu unterdrücken. In Einzelfällen werden Immunmodulatoren benötigt.

Welcher Arzt kann Gürtelrose bei einer Person heilen?

Das pathogene Varicella-Zoster-Virus verursacht Herpes im Körper, das als Gürtelrose bezeichnet wird. Die Krankheit ist eine ernsthafte Gefahr für die menschliche Gesundheit, lebensbedrohlich. Herpesinfektionen betreffen bestimmte Teile des Körpers, Gliedmaßen.

Ein vorzeitiger Zugang zu einem Arzt führt zur Entwicklung einer Neuralgie, begleitet von starken Schmerzen und Fieber. Die Niederlage des Gesichtsnervs ist besonders gefährlich.

Die Gürtelrose wird von einem Dermatologen behandelt, der eine antibakterielle, antivirale und immunomodulierende Therapie vorschreibt, nachdem die erforderliche Forschung durchgeführt wurde.

Fazit

Wenn Sie herpetische Manifestationen feststellen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, da die fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung die inneren Organe einer Person betreffen.

Die ersten Manifestationen des Virus werden von einem Hausarzt diagnostiziert. Je nach Ort der Läsion schickt er den Patienten zur Beratung an die zuständigen Spezialisten.

Welcher Arzt behandelt Herpes im Mund?

HerpesMed.ru »Herpes» Zu welchem ​​Arzt Herpes konsultieren

Welcher Arzt soll sich auf Herpes beziehen?

Welcher Arzt behandelt Herpes? Die allgemeine Meinung, dass sich Herpes immer in Form von Ausschlägen auf den Lippen manifestiert, ist grundsätzlich falsch. Die Krankheit wird durch einen viralen Erreger verursacht und kann alle Organe und Systeme des menschlichen Körpers beeinflussen. Am häufigsten sind Herpes auf den Schleimhäuten des Mundes, des Halses und des Nasopharynx, in den Augen, innerhalb oder außerhalb der Genitalien, auf der Oberfläche des Gesäßes und anderen Weichteilen lokalisiert.

In einer Situation mit einer chronischen Form der Krankheit können sogar innere Organe leiden. Patienten sind daher oft besorgt über die Frage, welcher Arzt konsultiert werden sollte, wer Herpes behandelt. Gibt es im Einzelfall einen Unterschied zwischen dem Krankheitsbild und ist für diese Situationen ein eigener Spezialist erforderlich?

Welchen Arzt sollte ich konsultieren, wenn ich einen Herpesausbruch bekomme?

Die Wahl des Spezialisten, der die Erstuntersuchung durchführt und die Therapie vorschreibt, hängt davon ab, wo der Herpesausschlag lag. Wenn Sie die Frage aufwerfen, welcher Arzt einen Hautausschlag behandelt, sollten Sie bei einem Herpes Zoster oder einer „kalten“ Form sofort einen Dermatologen aufsuchen.

Welcher Arzt kann Herpes im Genitalbereich heilen? Wenn eine solche Form der Erkrankung bei einer Frau angenommen wird, sollte sie einen Frauenarzt aufsuchen, und wenn bei einem Mann, dann ein Urologe oder Androloge.

Ein normaler Allgemeinarzt kann auch eine Herpesdiagnostik feststellen, der Patient wird jedoch nach der ersten Untersuchung an einen Augenarzt überwiesen. Dies ist eine der schwersten Formen von Herpes, und die Überträger des Virus müssen mindestens alle sechs Monate untersucht werden. Wenn sich das Virus aktiv teilt und den Augapfel befällt, kann es zu schweren Pathologien bis hin zu einem vollständigen Sehverlust kommen.

Herpetische Eruptionen an den Lippen sollten eine Voraussetzung für die Behandlung des Allgemeinarztes sein. Wenn der Ausschlag nicht nur auf den Lippen, sondern auch auf den Schleimhäuten der Mundhöhle lokalisiert ist und Stomatitis und Gingivitis verursacht, kann ein Zahnarzt die Ursache für die Entstehung entzündlicher Läsionen identifizieren.

Die Entwicklung von Herpes trägt zur Unterdrückung der Immunität bei, so dass der Patient unbedingt von einem Immunologen untersucht werden muss. Eine Überweisung an diesen Facharzt ist beim Bezirksarzt erhältlich. Ein Immunologe wird herausfinden, was die Abwehrkräfte des Körpers geschwächt hat. Es behandelt den Patienten mit spezifischen Medikamenten und Vitaminen, die für die Immunstimulation bestimmt sind.

Die Symptome von Herpes zeigen sich nicht immer so eindeutig. Zum Beispiel kann die Genitalform bei Frauen nicht von äußeren Anzeichen der Krankheit begleitet sein. Sie haben kein Jucken, Brennen oder Hautausschlag, aber oft gibt es eine Candida-Kolpitis, die die Manifestationen von Herpes verbirgt. Daher sollte jede Frau regelmäßig von einem Frauenarzt untersucht werden und alle vorgeschriebenen Tests bestehen. Ein Herpesvirus ist häufig mit verschiedenen anderen sexuell übertragbaren Krankheiten verbunden.

Behandelt der Therapeut herpetische Symptome?

Wenn der Patient sich nicht sicher ist, welchen Arzt er sofort kontaktieren soll, sollten Sie Ihren Krankenhausbesuch mit einem Besuch beim Therapeuten beginnen. Sie sollten niemals Informationen von einem Spezialisten verbergen, und noch mehr - um die periodischen Verschlimmerungen der Krankheit vor ihm zu verbergen.

Mit der Niederlage der inneren Organe maskiert das Virus seine Symptome häufig unter charakteristischen chronischen Erkrankungen dieser Systeme. Daher ist die Diagnose von Herpes ohne korrekte Diagnose schwierig. In solchen Fällen ist das therapeutische Wissen des örtlichen Arztes hilfreich. Er schreibt eine ganze Reihe spezifischer Studien und Tests vor, wenn er den Herpesursprung bestimmter Krankheiten zu vermuten beginnt und den Patienten auch zu einem Spezialisten umleitet.

Bei der Erstuntersuchung ist der Patient verpflichtet, dem Arzt alle Informationen über den Verlauf seiner Erkrankung, seine Form, Anzeichen, die Zahl der Exazerbationen in letzter Zeit und die Infektionswege zu geben. Dies ist für eine schnelle und genaue Diagnose erforderlich und spart Zeit, indem eine Reihe von unnötigen Untersuchungen abgebrochen wird.

Coy Arzt behandelt Virusinfektionen, wenn der Verdacht auf Herpes Typ I und II besteht

Wenn der Verdacht besteht, dass sich eine Person nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr mit dem Herpesvirus infiziert hat, müssen Sie einen Hautarztbesuch besuchen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Virusstämme vom Typ I und II auch bei Küssen und Oralsex durch ein Kreuz von Mensch zu Mensch übertragen werden können. Um festzustellen, welche Art von Krankheit sich verschlechtert hat, und um den geeigneten therapeutischen Verlauf festzulegen - Sie müssen viele spezielle Tests und biochemische Tests durchführen.

Wenn Sie Zweifel haben, müssen Sie sich an den Therapeuten wenden, er behandelt solche Krankheiten, gibt eine Chance für eine vollständige Genesung und bestimmt den Status des Patienten, da jeder der Patienten mit Herpes nicht nur sein Träger, sondern auch ein Vertreiber sein kann.

In jedem Fall führt das Herpesvirus häufig zur Entwicklung schwerwiegender pathologischer Komplikationen, die das Leben des Patienten erheblich verschlechtern und oft sogar zum Tod führen. Die größte Gefahr für Herpes besteht für Personen, deren Allgemeinzustand durch einen geringen Immunschutz gekennzeichnet ist: Menschen, die an anderen chronischen Krankheiten leiden, Verletzte und Operationen, schwangere Frauen, ältere Menschen und HIV-Infizierte. Bei den ersten Symptomen des Herpeserscheinens wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Welcher Arzt behandelt Herpes auf den Lippen oder im Mund?

Welcher Arzt behandelt Herpes? Wen kann man mit Herpes kontaktieren?

Die Antwort auf die Frage, welcher Arzt Herpes behandelt, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Welche Art von Virus wurde infiziert?
  • Lokalisierung äußerer Manifestationen;
  • Grad der "Vernachlässigung" der Krankheit.

"Fieber" an den Lippen ist die häufigste, aber nicht die einzige Art der Manifestation von HSV-1, aber viele bekanntere und gefährlichere Symptome, bei denen sie herausfinden, wie der Name des Arztes lautet, wer Herpes eines bestimmten Typs behandelt, kann für die Gesundheit und sogar für das Leben sehr wichtig sein. Je schneller die richtige Behandlung angewendet wird, desto wahrscheinlicher ist es, die vielen schwerwiegenden Folgen zu vermeiden, die mit der Infektion des Herpesvirus verbunden sind.

Informationen zur neuesten Herpesbehandlung finden Sie HIER.

Welcher Arzt behandelt die Manifestation von Herpes am menschlichen Körper?

Angesichts der Vielzahl der Infektionsarten und der möglichen Lokalisierung einer einzigen Antwort auf die Frage, welcher Arzt das Herpesvirus behandelt, existiert nicht.

  1. Welcher Arzt behandelt Herpes auf den Lippen? Ein gewöhnlicher lokaler Therapeut kann beraten, was mit der einfachsten und am leichtesten auftretenden Manifestation eines Virus zu tun ist. Seine Empfehlungen umfassen als Salbe oder Tabletten die Beschleunigung des Heilungsprozesses sowie eine Reihe von Instrumenten zur Aufrechterhaltung der Immunität.
  2. Welcher Arzt behandelt Herpes im Mund? Auch der Therapeut, der bei Angina pectoris behandelt wird, die durch ein in der Mundhöhle ausgebreitetes Virus verursacht wurde. Wenn diese Herpesbewegung zu Stomatitis oder Gingivitis geführt hat, lohnt es sich, einen Zahnarzt zu konsultieren, aber die Hauptbehandlung ist immer noch kompetent für die Durchführung eines Therapeuten. Bei umfangreichen Pathologien und häufigen Rückfällen schreibt er eine Überweisung an einen Immunologen aus, da Ein solches Verhalten des Virus kann durch ernste Probleme im Körper verursacht werden, einschließlich HIV.
  3. Welcher Arzt behandelt Herpes genitalis? Die Antwort ist zwei. Wenn die Frage ist, welcher Arzt Herpes bei Männern behandelt, müssen Sie einen Urologen oder Andrologen aufsuchen. Eine Frau sollte auch einen Frauenarzt aufsuchen. Eine gesonderte Kategorie von Viren des Typs 1 und 2, in denen die Antwort auf die Frage, welcher Arzt Herpes genitalis behandelt, bereits ein Dermatologen ist.

Welcher Arzt behandelt Herpes bei Kindern? An wen kann man sich wenden, wenn das Kind Herpes hat?

Natürlich müssen Sie nicht zweifeln, und zuallererst sollten Sie den Bezirkspädiater besuchen. In den frühen Stadien der Infektion ist es in der Regel einfach unmöglich, einen Ausschlag bei einem Kind nicht zu bemerken, da dies Unbehagen verursacht, und während der Therapie reicht es aus, einfache Mittel zu verwenden, die dem Kinderarzt bekannt sind. Es ist auch möglich, dass nicht gesucht werden muss, welcher Arzt überhaupt Herpes bei Kindern behandelt, da andere für einen unreifen Organismus typische Erkrankungen ebenfalls ähnliche Symptome aufweisen. Eine primäre Herpesinfektion kann wie eine Erkältung aussehen. Aber beeile dich nicht zur Selbstbehandlung. Seien Sie nicht faul, um Tests durchzuführen, die die virale Natur der Krankheit belegen können. Erst danach ist es möglich, die richtige und angemessene Behandlung durchzuführen, was zu einem positiven Ergebnis führt.

Welcher Arzt behandelt bestimmte Herpesarten?

Ein Arzt, der Herpes der inneren Organe behandelt, bestimmt die Krankheit durch Symptome. Seine Aufgabe ist es, die Art der Virusinfektion zu charakterisieren und die Behandlung zu verschreiben. Um eine Überweisung für einen Spezialistenbesuch auszustellen, sollte ein lokaler Therapeut sein. Tatsache ist, dass Herpes die Fähigkeit hat, sich als andere chronische Krankheiten zu tarnen, was die Diagnose sehr schwierig macht. Welcher Arzt behandelt Herpes am Körper? Natürlich ein Dermatologe. Dies ist die einzige Antwort auf die Frage, welcher Arzt Herpes zoster behandelt, sowie Erkältungsvariationen der Infektion, die sich durch Hautausschläge an nicht standardmäßigen Orten manifestieren. Die gefährlichste Art des Virus - ophthalmologisch - wird häufig als Symptom einer Erkältung wahrgenommen, kann jedoch erhebliche Schäden verursachen. Es ist vernünftig, die Behandlung von Herpesaugen in der Klinik durchzuführen und keinesfalls auf die traditionelle Medizin zurückzugreifen. Komplikationen bei dieser Art von Krankheit können nicht nur zu einer Verschlechterung des Sehvermögens führen, sondern auch zu völliger Erblindung.

Fachklinik für die Behandlung von Herpes in Moskau

Es ist wichtig zu verstehen, dass es unmöglich ist, das Virus vollständig aus dem Körper zu entfernen - es ist wirklich nur möglich, es in die Schlafphase einzuführen, aus der es bei einem neuen Kontakt mit dem Träger oder mit einer geschwächten Immunität austritt. Um eine langfristige Remission zu erreichen, ist eine moderne und rechtzeitige Behandlung erforderlich, die von unserem medizinischen Zentrum angeboten wird. Nur wir verfügen über qualitativ hochwertige ausländische Arzneimittel, die bei der Behandlung beider Arten von Herpes simplex hervorragende Ergebnisse gezeigt haben. Spezielles Angebot für Menschen mit Herpes Typ 3. Die von Dr. Imanbayev entwickelte Technik basiert auf jahrelanger Forschung eines amerikanischen Anästhesisten mit weltweitem Ruf und basiert auf einer individuellen Herangehensweise an jeden Patienten und seine Anamnese. Exklusive ausländische Drogen, eine einzigartige Behandlungsmethode, die in Russland keine Analoga hat, sowie die Pflege und Aufmerksamkeit des medizinischen Personals ermöglichen es, Herpes loszuwerden. Bitte beachten Sie, dass die anfänglichen Stadien leicht korrigiert werden können. Daher sollten Sie die Krankheit nicht „beginnen“ und auf Komplikationen warten. Melden Sie sich für die Behandlung von Herpes in der Klinik von Dr. Imanbayev in Moskau an. Dies ist Ihre Chance, leicht einen erfahrenen Spezialisten zu finden und Herpes zu besiegen.

Wie sieht Herpes im Mund aus und wie wird er behandelt?

Das Auftreten von Geschwüren an der Mundschleimhaut ist ein unangenehmes Phänomen. Herpes im Mund tritt gewöhnlich in den folgenden Bereichen auf: am Gaumen, an der Zunge, an der Innenseite der Wange, an der Innenseite der Lippe und am Zahnfleisch. Wenn Sie die Behandlung dieser Krankheit richtig angehen, können Sie sie schnell genug überwinden. Wie Sie dies tun, lesen Sie unten.

Gründe

Herpes im Mund ist ein Herpesvirus, Typ 1 und 2, eine der häufigsten Erkrankungen, bei denen ein kleiner Blasenausschlag im Mund auftritt. Mit diesem Virus stellen die Geschwüre keine ernsthafte Gefahr für die Kranken dar.

Es gibt viele Faktoren, die den Herpes der Mundschleimhaut verursachen können:

  • chirurgische Eingriffe;
  • emotionaler und körperlicher Stress;
  • katarrhalische Krankheiten;
  • natürliche Wirkungen (Sonne, Kälte, Wind);
  • Menstruation;
  • geschwächte, verletzliche Immunität;
  • Avitaminose;
  • physische Neustarts;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Schwangerschaft
  • HIV;
  • Einnahme von Antibiotika;
  • Chemotherapie;
  • hohe Temperatur;
  • Mangel an Schlaf

Die meisten Menschen haben ein Herpes-simplex-Virus in einer latenten (geheimen) Form, die in den Plexus superior superior gelangt. Herpes hat sich am Trigeminus entlang bewegt und bleibt dort bis zur Manifestation inaktiv. Wenn Sie den Nerven hinuntergehen, belebt das Virus seinen Weg in die Mundhöhle und zerstört die Schleimhaut.

Symptome und Diagnose

Worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit lenken sollten: Die Symptome von Herpes im Mund können mit Stomatitis verwechselt werden, wenn Sie nicht wissen, wie Herpesbläschen aussehen. Lassen Sie uns daher überlegen, wie sich Herpes in der Mundschleimhaut manifestiert.

Ich muss sagen, dass oraler Herpes eine Herpes-Stomatitis ist. Es ist akut oder chronisch. Chronisch oder, wie Ärzte es nennen, wiederkehrend, ist sehr selten, aber akut ist die häufigste Manifestation von Herpes im Mund.

Wunden der Mundhöhle können in 3 Formen (Grad) unterteilt werden:

  • Leichtgewicht Herpes mild mit asymptomatischem Verlauf. Bei sorgfältiger Untersuchung der Mundhöhle sichtbare Schwellung der Schleimhaut und kleine Wunden, die in kurzer Zeit heilen. Manchmal steigt die Temperatur leicht an.
  • Durchschnitt Bei Herpes-simplex-Maul ist das klinische Bild mit einer Änderung des Bluttestindex ausgeprägt. Bei rechtzeitiger Therapie verlaufen die entstandenen Wunden bis zu einem bestimmten Grad spurlos.
  • Schwer Herpes der Schleimhaut des Mundes beginnt stark mit einer starken Verschlechterung der Gesundheit. Die Lymphknoten der submandibulären und zervikalen Zonen sind entzündet. Die Schleimhaut des Mundes ist von einem blasenartigen Ausschlag betroffen. Die Körpertemperatur kann bis zu 40 Grad ansteigen.

Bei der Diagnose untersucht ein Arzt die Schleimhaut der Lippen und des Mundes, um Herpes zu diagnostizieren. Um die Ursachen der Erkrankung zu ermitteln, berücksichtigt der Arzt die Aussagen des Patienten, untersucht die Symptome. Zur Diagnosestellung wird eine Biopsie (Operation), ein Abstrich zur Analyse oder Blutspende zur Bestimmung von Antikörpern gegen das Virus verordnet. Dies ist für die richtige Behandlung des Patienten erforderlich.

Für eine korrekte Diagnose ist es erforderlich, sich an die Klinik zu wenden, wo der Arzt Sie zur Analyse und Biopsie für einen Abstrich überweisen wird. Und verschreiben Sie auch eine Behandlung, nach der die geheilten Wunden unbedeutende Spuren hinterlassen.

Behandlung

Überlegen Sie, wie Sie Herpes im Mund eines Erwachsenen behandeln. Unabhängig davon, was die Krankheit verursacht, ergibt die komplexe Behandlung von Herpes im Mund insgesamt ein gutes Ergebnis, wenn ein absolut korrekter Behandlungsansatz gewählt wird, nämlich:

  • Drogen nehmen;
  • Diäten;
  • Einnahme von Vitaminen;
  • Volksheilmittel;
  • Therapie, die das Immunsystem anregt;
  • Bettruhe.

Antivirale Medikamente unterdrücken die Aktivität von Herpes, um die Genesung zu beschleunigen und die Schleimhäute wirksam zu heilen. Zu diesem Zweck ernannt: Amiksin, Atsiklovir-Akrihin, Kagocel, Viferon. Geben Sie die Dosierung der Medikamente vom behandelnden Arzt an.

Wenn Sie Herpes am Zahnfleisch, am Gaumen oder an der Schleimhaut im Wangenbereich haben, ist eine Infektion mit Wasserstoffperoxid möglich. Ein gutes Ergebnis der Behandlung von Herpesviren ist auch das Abspülen der Mundhöhle nach jeder Mahlzeit. Zu diesem Zweck wird Salzwasser, Furatsilin verwendet, und eine Lösung von Chlorophyllipt kann ebenfalls verwendet werden. Um die Schmerzen im Herpesbereich am Gaumen zu lindern, können Sie die Mundschleimhaut mit Hilfe von Kalgel mit Lidocain behandeln.

Kindern, während der Behandlung wird empfohlen, die Mundhöhle zu schmieren. Zuerst Wasserstoffperoxid und dann eine ölige Lösung von Chlorophyllipt. Und auch antivirale Medikamente eingesetzt. Das Dosierungsschema wird je nach Schwere der Erkrankung individuell festgelegt.

Bei Herpes ist die unabhängige Wahl der zu behandelnden Medikamente nicht erlaubt. Es wird empfohlen, die Behandlung unter Aufsicht eines qualifizierten Spezialisten durchzuführen.

Volksmedizin

Die Behandlung von Herpes kann zu Hause durchgeführt werden. In der Volksmedizin gibt es viele Möglichkeiten zum Schutz vor Herpes im Mund bei Erwachsenen und Kindern.

Einige Methoden der traditionellen Medizin zu Hause:

  • Hälfte geschnitten, Rosinen, um die Wunde im Mund abzuwischen. Etwa 3-4 Mal pro Tag wird eine solche Prozedur durchgeführt.
  • Gießen Sie kochende Wassermelisse, Kamillenblüten und Wermut. Bestehen Sie 20 Minuten lang, und belasten Sie dann. Spülen Sie Ihren Mund mit warmer Brühe.
  • Sanddorn oder Tannenöl behandeln alle 3 Stunden die Wunden im Mund, bis die Wunden heilen.
  • Aus den Blättern des Aloe-Safts gepresst, um die befallene Schleimhaut im Mund zu schmieren.
  • Lippen und Ecken der Lippen, die von dem Virus befallen sind, wird empfohlen, mit medizinischem Alkohol abzuwischen oder Eiswürfel anzuwenden.

Medizinische Verfahren der traditionellen Medizin werden dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und die Hauptsymptome der Krankheit zu beseitigen. Es wird jedoch empfohlen, die Behandlung der Herpesinfektion in einem Komplex mit einem aufgestellten medizinischen Plan durch einen Arzt durchzuführen.

Komplikationen von Herpes im Mund können vermieden werden, wenn bei den ersten Symptomen des Beginns der Erkrankung ein Facharzt hinzugezogen wird. In keinem Fall darf die Mundschleimhaut mit brennenden Lösungen behandelt werden.

Prävention

Jede Person muss sich an ihr Gesundheitssystem halten. Eine wirksame Prävention von Krankheiten kann zu positiven Ergebnissen führen. Es ist absolut unmöglich für eine Person, das Herpesvirus loszuwerden, aber es ist durchaus möglich, ihre Aktivität zu reduzieren.

Sie können das Wiederauftreten des Virus vermeiden, indem Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen einhalten:

  1. Gesunden Lebensstil:
    • eine Gesundheitsmentalität bilden;
    • das Niveau der Gesundheitskultur erhöhen;
    • sozial nützlicher Lebensstil (interessante Arbeit usw.);
    • einen klaren Tagesablauf schaffen, arbeiten, ausruhen.
  2. Aufrechterhaltung der Immunität:
    • eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung;
    • körperlich aktiv sein, öfter an der frischen Luft sein;
    • Vermeiden Sie ausreichend Schlaf, vor allem im Winter;
    • Vermeiden Sie den Hauptprovokateur der Abnahme der Immunität - Stress.
  3. Persönliche Hygiene:
    • Ihre persönlichen Gegenstände müssen in perfekter Reinheit aufbewahrt werden.
    • Waschen Sie den ganzen Körper, die Zähne, die Mundhöhle und spülen Sie ihn täglich aus.

Fassen wir also zusammen. Jetzt wissen Sie, dass die Ursache der Herpes-Stomatitis das Vorhandensein der Herpesviren 1 und 2 im Blut ist. Sie wissen auch, wie Sie Herpes im Mund mit Hilfe der traditionellen Medizin behandeln, wir empfehlen jedoch dringend, dass Sie die Behandlung systemisch angehen, damit die Krankheit nicht lange dauert. Denn die vom Arzt richtig gemachte Diagnose, die Ernennung einer umfassenden Behandlung und die tadellose Umsetzung der Empfehlungen des Arztes werden zweifellos zu einer schnellen und wirksamen Genesung führen.

Welcher Arzt behandelt Herpes und wann wird er kontaktiert?

Das Hauptmerkmal des Herpesvirus ist, dass es lange Zeit im Körper sein kann, sich aber nicht bemerkbar macht. Die Immunität sollte schwächer werden, da sich die Infektion sofort zu verstärken beginnt.

Beschreibung der Krankheit

Die Krankheit macht sich nur dann bemerkbar, wenn es provokante Faktoren gibt, die beispielsweise das Immunsystem schwächen.

Es kann in folgenden Fällen vorkommen:

  • Überhitzung des Körpers oder Unterkühlung;
  • Stress und instabiler emotionaler Zustand;
  • Schwangerschaft oder deren Beendigung.

In jedem dieser Fälle beginnt das Herpesvirus aktiviert zu werden. Die Symptome erscheinen an den Schleimhäuten, der Haut. Kleine Blasen bilden sich mit der Flüssigkeit im Inneren. Das Virus ist ständig im menschlichen Körper vorhanden.

Interessant Herpes simplex ist in mehr als 90% der Weltbevölkerung zu finden.

Sorten von Viren

In der Medizin gibt es viele Arten von Herpesvirus, in der Praxis gibt es jedoch nur wenige. Manchmal kann eine labiale Infektion auftreten, die durch die Art der Erkältung bestimmt wird. Herpes ist selten im Genitalbereich.

Bei Herpes Typ I treten Symptome auf der Schleimhaut des Mundes, des Halses, des Gesichts auf. Der zweite Typ führt zu entzündlichen Erkrankungen der Beckenorgane.

Aufgrund des dritten Typs haben Kinder Windpocken, und Erwachsene können darunter leiden, aber sie entwickeln Gürtelrose. Erwachsene Windpocken vertragen schwer, es herrscht eine hohe Temperatur.

Der fünfte Virustyp führt zur Aktivierung einer Cytomelohavirus-Infektion. Eine kleine Anzahl von Symptomen tritt auf, meistens Männer. Bei einem geschwächten Immunsystem entwickeln sich Rhinitis, Lungenentzündung, Hepatitis und andere Krankheiten.

Es ist wichtig! Die Aktivierung einer Cytomegalovirus-Infektion während der Schwangerschaft kann bei einem Kind angeborene Anomalien verursachen.

Ein Virus des sechsten Typs verursacht bei vielen Patienten die Entwicklung von Roseola.

Sie können eine Diagnose nach Laboruntersuchungen sowie anhand folgender Symptome stellen:

  • Muskelschwäche;
  • Müdigkeit;
  • Apathie und Lethargie;
  • ständiges Bedürfnis nach Schlaf.

Das Virus des siebten Typs wird praktisch nicht untersucht. Wir wissen nur, dass dadurch chronische Müdigkeit und Schlaflosigkeit entstehen können. Allergischer Herpes kann sich entwickeln.

Das Virus des achten Typs führt zur Entwicklung des Kaposi-Sarkoms. Auf der Haut bildete sich die Bildung einer krebsartigen Natur. Das Video in diesem Artikel beschreibt detaillierter, welche Arten von Viren vorhanden sind.

Warum schreitet die Krankheit voran?

Damit der Erreger in den Körper eines gesunden Menschen eindringen kann, genügt der Kontakt mit einer biologischen Flüssigkeit oder der Haut eines Kranken. In der Zeit des asymptomatischen Krankheitsverlaufs genügt es, mit der Haut in Kontakt zu treten. Der Hauptgrund für das Auftreten von Herpes ist die Nichteinhaltung der Regeln für die persönliche Hygiene, den asozialen Lebensstil und das Leben in übervölkerten Regionen.

In der Umgebung bleibt das Virus bis zu 24 Stunden aktiv. Bei einer Temperatur von 50 Grad oder mehr hört die Aktivität nach einer halben Stunde auf.

Übertragungswege der Krankheit können wie folgt aussehen:

  • von einer kranken Mutter zu einem Kind, dh einem vertikalen Infektionsweg;
  • beim Küssen mit einer kranken Person;
  • beim Geschlechtsverkehr ohne Verwendung eines Kondoms (jedoch ohne vollständigen Schutz vor Infektionen);
  • Nichteinhaltung der persönlichen Hygiene;
  • die Verwendung von persönlichen Gegenständen anderer Personen;
  • Tröpfchen aus der Luft;
  • beim Besuch von öffentlichen Toiletten oder anderen öffentlichen Orten.

Rückfälle der Pathologie treten nicht immer auf, dies wird in der Regel durch eine Reihe von provozierenden Faktoren erleichtert, nämlich: Mangel an Vitaminen, Stress, Überarbeitung, ungesunde Ernährung, virale oder bakterielle Infektionen.

Symptome und Stadien des Herpes simplex

Die Pathologie durchläuft vier Entwicklungsstadien.

Jeder von ihnen hat bestimmte Symptome, nämlich:

  1. Stadium eins - ein leichtes Kribbeln auf der Haut. Der Juckreiz setzt sich allmählich zusammen, an dem Ort, an dem die Krankheit erneut auftritt, bildet sich die unbedeutende Hypermie. Die Bildung von Elementen eines Ausschlags in der Nähe der Lippen oder auf den Lippen. Um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, ist es notwendig, rechtzeitig antivirale Medikamente einzunehmen.
  2. Stadium zwei - leichte Entzündung. Kleine Blasen erscheinen auf den Lippen und nehmen allmählich zu. Anfangs ist der Inhalt transparent, aber nach einiger Zeit wird es bewölkt.
  3. Die dritte Stufe - Ausdrücke. Die Blase ist zerrissen und bleibt an ihrer Stelle wund. Für die Menschen in ihrer Umgebung ist ein kranker Mensch gefährlicher als je zuvor.
  4. Die letzte Stufe ist die Krustenbildung. Auf dem Geschwür bildet sich eine Kruste, bei deren Verletzung starke Schmerzen und Blutungen auftreten.

Wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, können Sie die Entwicklung all dieser Stadien vermeiden.

Ursachen von Herpes genitalis

Der Hauptgrund für die Entwicklung dieser Krankheit ist der Geschlechtsverkehr, unabhängig davon, wie er war.

In einigen Fällen kann sich eine Herpes-Genitalinfektion wie folgt ausbreiten:

  • vertikaler Weg - von einer kranken Mutter zu einem Kind;
  • Tröpfchen aus der Luft;
  • Risse auf der Haut durch den Haushalt.

In zahlreichen Studien wurde der Zusammenhang zwischen der Inzidenz der Erkrankung und folgenden Faktoren festgestellt:

  • Leben unter widrigen Bedingungen, dysfunktioneller sozialer Status;
  • Geschlecht - es ist bewiesen, dass aufgrund der anatomischen Merkmale der Frau häufiger leiden;
  • Rasse - die Negroid-Rasse ist häufiger bei der Krankheit;
  • Grad der körperlichen Aktivität;
  • klimatische Bedingungen;
  • Missbrauch von schlechten Gewohnheiten.

Am häufigsten betroffen sind Personen zwischen 30 und 40 Jahren. Es ist auch wichtig, welche Art von Nahrung der Patient hat, ob es genügend Vitamine und Nährstoffe gibt.

Das klinische Bild von Herpes genitalis

Die Krankheit tritt in zwei Formen auf - primär und wiederkehrend. Die Erstinfektion verläuft meistens ohne die geäusserten Symptome.

In einem anderen Fall können die folgenden Symptome von Belang sein:

  • Fieber;
  • Gefühl der Schwäche im ganzen Körper;
  • Schmerzempfinden im Kopf;
  • Beschwerden in der Lendengegend;
  • Schmerzen in der Leistengegend.

Bei Männern manifestiert sich Herpes genitalis häufiger durch einen Hautausschlag, in den Rationen vorgesetzter Ausdrücke. Die Krankheit gehört nicht zum Geschlechtsverkehr, obwohl viele Menschen so falsch denken.

Herpes trägt zunächst zur Bildung von Papeln, dann zu Erosionen bei. Sie werden zu einer Ursache für Brennen, Jucken, Lymphknoten nehmen zu.

Bei Frauen führt Herpes genitalis zur Niederlage der Harnröhre, der Schamlippen und der Vagina. Die Innenseite der Gesäß- und Oberschenkel leidet oft. Im Bereich der Leistengegend Hautausschlag und starke Rötung. Die Häufigkeit von rezidivierenden Herpes ist unterschiedlich: von einmal alle paar Monate bis einmal alle paar Jahre.

Rückfallfunktionen

Die Diagnose wird gestellt, wenn das Virus zur Bildung von Antikörpern beigetragen hat. Die Dauer des Rückfalls von 4 bis 10 Tagen. Symptome bei der Entwicklung dieser Krankheit sind oft nicht vorhanden. Es können geringfügige neuralgische Schmerzen auftreten.

Herpetische Eruptionen treten in begrenzten Bereichen der Schleimhäute auf. Nach dem Öffnen bleibt die Erosion bestehen. Patienten fühlen sich in dieser Zeit schwach, ihre Körpertemperatur steigt leicht an.

Herpes kann arrhythmisch sein. Es gibt keine klare Periodizität zwischen Remissions- und Exazerbationsstadien. Je länger die Remission dauert, desto schwieriger wird die Verschärfungsphase sein und umgekehrt.

Atypische Herpes genitalis Infektion hat mehrere Formen:

Mit der Entwicklung der abortiven Form des Rückfalls dauert nicht mehr als drei Tage. Herpes kann sich ohne Ausschlag entwickeln.

Gürtelrose-Symptome

Der Erreger wird durch Stress, verminderte Immunität, die Entwicklung von Infektionskrankheiten aktiviert. Am Interkostalnerv entlang gibt es zunächst Schmerzen, der allgemeine Zustand wird geschwächt. Anschließend bilden sich konfluente Blasen, in denen sich eine transparente Flüssigkeit befindet. Sie befinden sich in einem Kreis oder in Form eines Bandes.

Patienten mit geschwächtem Immunsystem entwickeln eine bullöse Form von Gürtelrose. Hautausschläge verschmelzen miteinander.

Bei Menschen mit Krebs, Diabetes sind die Formen der Pathologie schwerwiegender:

  • generalisierter Herpes - alle Organe sind betroffen;
  • hämorrhagisch - im Inneren sind die Blasen mit Blut gefüllt;
  • gangränöse gangränöse Ulzerationen.

Jede dieser Formen zeichnet sich dadurch aus, dass sich der Patient schlecht fühlt. Das Virus kann Nerven erleiden. In der fortgeschrittenen Form eines Virus des dritten Typs entwickelt sich ein entzündlicher Prozess in den Gehirnmembranen.

Das Foto unten ist ein Beispiel für die Entwicklung einer Form der Krankheit.

Infektion bei schwangeren Frauen

Der Fötus kann sich sowohl während der Geburt als auch während der Zeit im Mutterleib infizieren. Die Krankheit verursacht eine hohe Mortalität und Behinderung. Am häufigsten dringt der Genitaltyp des Erregers in den Körper ein.

Es gibt verschiedene Mechanismen für die Übertragung des Virus:

  • zu der Zeit, wenn das Kind den Geburtskanal seiner Mutter passiert;
  • Aufsteigen - wenn eine schwangere Frau mit Herpes des zweiten Typs infiziert ist;
  • transplatsintarny Pfad.

Die Folgen der Infektion im Körper des Kindes sind schwerwiegend:

  • Epilepsie;
  • Fehlgeburt;
  • Wassersucht des Gehirns;
  • Zirrhose oder Hepatitis;
  • Gingivitis oder Stomatitis.

Bei einem Kind kann Herpes die inneren Organe beeinflussen. In diesem Fall beginnt sich eine Herpes-Läsion des Nervensystems zu entwickeln, gefolgt von einem Koma.

Wann gehen sie zu einem Therapeuten?

Eine häufig gestellte Frage für Patienten ist, zu welchem ​​Arzt sie Herpes gehen sollten.

Alles wird von einigen Punkten bestimmt. In 80% der Fälle tritt Lippenherpes auf den Lippen auf. In diesem Fall gibt es ein brennendes Gefühl, Kribbeln, Jucken an der Stelle der Läsion, der Patient fühlt sich ständig unwohl.

In diesem Fall ist keine besondere Behandlung erforderlich. Erscheinen Blasen nach einer Weile platzen unabhängig voneinander und Geschwüre bleiben an ihrem Platz. In wenigen Tagen werden sie mit einer Kruste bedeckt, sie trocknet und verschwindet.

In dem Fall, in dem der auf die Lippen erscheinende Hautausschlag lange Zeit nicht besteht, ist es notwendig, im Krankenhaus um Hilfe zu bitten. Aber welcher Arzt behandelt in diesem Fall Herpes? Die Antwort ist einfach - gehen Sie zum Therapeuten. Nach der Umfrage wird diagnostiziert, auf deren Grundlage Medikamente zur Behandlung verschreiben.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, muss der Patient die erforderlichen Tests bestehen. Sie sind notwendig, um die Ursachen von Exazerbationen verstehen zu können. Wer Tests vergeben wird, spielt keine Rolle.

Wenn Sie Zweifel haben, welchen Arzt Sie besuchen sollten, konsultieren Sie zuerst einen Hausarzt. Verstecken Sie sich bei der ersten Untersuchung nicht, dass Informationen zu allen Exazerbationen, wann und wie viel Zeit vergangen ist.

Wer behandelt Herpes genitalis?

Meistens entwickelt sich Herpes genitalis, weil eine Person ein promiskuitives Sexualleben führt. Gleichzeitig ist es nicht möglich genau zu sagen, wann die Infektion aufgetreten ist.

Selbst wenn es passiert ist, können die Symptome für lange Zeit abwesend sein. Das Virus macht sich nur dann bemerkbar, wenn prädisponierende Faktoren vorliegen.

Wenn sich ein solcher Herpes entwickelt, an welchen Arzt sollten Sie sich wenden? Tatsache ist, dass viele verwirrt sind und nicht wissen, wer einen Venerologen oder Dermatologen behandelt. Sie können jedoch nur bei Bedarf an diese Spezialisten gesendet werden. Bei Frauen befasst sich der Frauenarzt mit der Krankheit, bei Männern mit dem Urologen.

Bei dieser Form der Entwicklung der Krankheit platzen die Blasen oft und alle, weil sie mit Kleidung gerieben werden. Wenn die Hygienevorschriften nicht befolgt werden, wird eine Sekundärinfektion hinzugefügt. Prostata kann einen entzündlichen Prozess im Nebenhoden entwickeln.

Spezialisten verschreiben die Behandlung, nachdem sie einen Abstrich und Blut zur Analyse genommen haben. Es ist unmöglich, Herpes genitalis mit den eigenen Händen zu heilen, und es lohnt sich nicht.

Andere Spezialisten für die Behandlung

Welcher Arzt soll Herpes behandeln, wenn er sich im Mund entwickelt?

Wenn solche Komplikationen bei einer Erkrankung wie Stomatitis oder Gingivitis auftreten, ist ein Besuch beim Zahnarzt erforderlich. Die Krankheit kann jedoch nicht nur die Mundhöhle, sondern auch die Atemwege betreffen. In diesem Fall müssen Sie nicht nur den Zahnarzt besuchen, sondern auch den Hals-Nasen-Ohrenarzt.

Die Diagnose von Herpes ophthalmic kann nur ein lokaler Therapeut sein. Die Behandlung der Krankheit wird jedoch von einem anderen Spezialisten durchgeführt - einem Augenarzt. Die Manifestationsform von Herpes gilt als eine der schwersten. Aufgrund der Erkrankung kann der Augapfel leiden, ein vollständiger Sehverlust ist möglich.

Es ist wichtig! Patienten, die einmal eine Krankheit hatten, sollten mehrmals im Jahr von einem Augenarzt untersucht werden.

Ein Immunologe muss besucht werden, da sich das Virus für längere Zeit im Körper in einem schlafenden Zustand befinden kann. Nur mit der Schwächung der Immunität auf der Haut wird Hautausschlag erscheinen. Ein Immunologe verschreibt die Medikamente, durch die die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen pathogene Infektionen erhöht wird.

Gelegentlich werden Patienten zur Konsultation an einen Allergologen überwiesen. So können die Probleme identifiziert werden, die den Zustand des Immunsystems beeinflussen.

Wenn Zweifel auftauchen und Sie nicht wissen, welcher Arzt Herpes behandeln soll, gehen Sie zu einem Allgemeinarzt, der Sie nach der Untersuchung zum benötigten Arzt schickt oder selbst eine Behandlung verschreibt.

Herpes Simplex-Behandlung

Es ist nicht notwendig, Arzneimittel zur Behandlung von Herpes simplex einzunehmen. Dies ist gerechtfertigt, wenn das betroffene Gebiet unbedeutend ist und die Krankheit selbst nicht länger als fünf Tage anhält. Für die Behandlung der Krankheit verwenden viele Menschen Folk-Methoden, die zur Linderung von Juckreiz und Rötung beitragen.

Die folgenden Tools haben ihre Wirksamkeit bewiesen:

  • Tinktur aus weißem Wermut;
  • Knoblauchzehe geschnitten;
  • Ohrenschmalz;
  • Teebaum und ätherisches Öl der Tanne.

Die folgenden Medikamente können zur spezifischen Behandlung verschrieben werden: Zovirax, Bonafton, Tebrofen, Valacyclovir.

In der Regel dauert die Therapie bis zu zwei Wochen. Als Ergänzung wird empfohlen, Immunomodulatoren zu verwenden. Die Patienten gaben reichlich Getränke sowie Diät an. Das Essen sollte nicht zu heiß und ohne Gewürze sein, besonders wenn der Ausschlag im Mund lokalisiert ist.

Es ist wichtig! Bei herpetischer Erkrankung der inneren Organe ist ein Krankenhausaufenthalt angezeigt.

Behandlungsmethoden für Herpes genitalis

Bei der Entwicklung einer solchen Krankheit wird eine antivirale Therapie empfohlen. Medikamente mit Acyclovir werden zehn Tage lang streng genommen.

Die symptomatische Behandlung zielt auf die Beseitigung von Schmerzen und Juckreiz. Ascorbinsäure wird als Ergänzung empfohlen. Es ist wichtig! Antivirale Medikamente sollten in Form von Tabletten vorliegen.

Während der Remission soll die Therapie einen Rückfall verhindern. Herpetic Impfstoff wird eingeführt. Schützen Sie sich während der Behandlung vor Stresssituationen, essen Sie voll. Prävention besteht darin, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten. Eine Person, die Herpes alle kennt, kann ihre Entwicklung leicht verhindern.

Ärzte über Herpes äußern sich nicht eindeutig, aber sie sind sich einig: Die Infektion ist gefährlich und kann viele Komplikationen verursachen. Wegen der Gefahr der Pathologie sollte es rechtzeitig behandelt werden, ebenso wie bei auftretenden Begleitsymptomen.

Häufig gestellte Fragen an den Arzt

Schweregrad der Krankheit

Hallo, ich würde gerne wissen, wie ernst eine Krankheit wie Herpes ist.

Herpes genitalis ist besonders unangenehm, da bei seiner Entstehung Symptome auftreten, die Schmerzen und Unbehagen verursachen. Für das Leben ist dies jedoch nicht gefährlich, die Gefahr liegt woanders. Tatsache ist, dass der Körper anfällig wird und andere, gefährlichere Infektionen, wie zum Beispiel AIDS, auftreten können. Tatsache ist, dass Infektionen durch die Ulkusoberfläche leichter in den Körper eindringen können.

In der Schwangerschaft ist die Krankheit gefährlich, da sie auf ein ungeborenes Baby übertragen werden kann. Eine Infektion bis zum Ende der Schwangerschaft ist besonders gefährlich. Kaiserschnitt kann durchgeführt werden, oft sind solche Kinder krank geboren.

Verschärfungen

Sag mir, wie oft während der Herpesverschlechterung?

Es hängt alles davon ab, welche Art von Herpes-Angriffen im Körper auftritt. Es gibt nur zwei Arten. Bei der ersten Infektionsart sind Ausbrüche der Verschlimmerung nicht üblich, bei der zweiten häufig. Manche Menschen tragen die Krankheit im Laufe ihres Lebens, aber sie erleben nie ihre Symptome. Und viele wissen nicht, dass sie infiziert sind. Wer Rückfälle, Häufigkeit und Schwere davon hat, hängt von vielen Faktoren ab: Begleiterscheinungen, Stress, Immunität und so weiter.

Um die Häufigkeit von Exazerbationen zu reduzieren und das Auftreten von Symptomen zu reduzieren, wird empfohlen, antivirale Medikamente zu verwenden, z. B. Valtrex, Acyclovir, Zovirax und andere.

Herpes und Sexualpartner

Muss ich meinem sexuellen Partner bei einer Herpesinfektion davon erzählen?

Sprechen Sie über das Problem, das Ihr Partner benötigt. Dann können Sie gemeinsam über Sex entscheiden, das heißt, ihn zu üben oder nicht. Denken Sie daran, dass Sie sich infizieren können. Aus diesem Grund sollten Sie Kondome verwenden und während des Geschlechtsverkehrs im Allgemeinen aufgegeben werden.

Wahrscheinlich wird der Partner Ihre Ehrlichkeit zu schätzen wissen und die Beziehung wird lange aufrechterhalten. Denken Sie daran, dass die meisten Segelflugzeuge der Bevölkerung an Infektionen leiden und deren Träger sind. Deshalb ist daran nichts auszusetzen. Scheuen Sie sich nicht, zu diesem Thema zu sprechen.

Welcher Arzt behandelt Herpes an den Lippen und am Körper?

Herpes, mehr über Herpes - Welcher Arzt kann Herpes an Lippen und Körper behandeln?

Welcher Arzt behandelt Herpes an den Lippen und am Körper? - Herpes, mehr über Herpes

Viele Herpes sind nur auf den Lippen mit Ausschlägen verbunden. Diese Meinung ist jedoch falsch. Dieses Virus kann an jedem Teil des Körpers auftreten, einschließlich Nase, Wangen, Mund, Körper und Genitalien. In solchen Fällen haben die Patienten eine Frage: "Welcher Arzt und wann soll er gehen?".

Wann einen Arzt aufsuchen?

Dringende Diagnose und Behandlung der Herpesinfektion sind angezeigt:

  • bei chronischen Krankheiten;
  • bei Immundefekten (angeboren und erworben);
  • während der Schwangerschaft;
  • nach Verletzungen und Operationen.

Wenn Sie nicht rechtzeitig zum Arzt gehen und die Krankheit nicht heilen, besteht die Gefahr, dass der Patient schwere Komplikationen, sogar den Tod, bekommt. Deshalb sollte ein Kind mit den Symptomen dieser Pathologie sofort zum Arzt gebracht werden, auch wenn die Symptome ein Minimum an Beschwerden verursachen.

Wer behandelt?

Welche Art von Arzt hilft bei Herpes? Zu welchem ​​Spezialisten geht es zuerst? Der erste Spezialist, der die Krankheit diagnostiziert, ist ein Therapeut in der Klinik. Der behandelnde Arzt wird anhand des Ortes des Hautausschlags und der Symptome ausgewählt. Bei der Behandlung eines Kindes ist die Wahl eindeutig - dies ist nur die Aufgabe eines Kinderarztes, der die Feinheiten und Merkmale des Körpers des Kindes kennt.

Im Gesicht, im Mund

Dies ist die häufigste Lokalisation, in der Regel braucht ein solcher Herpes keine Behandlung, er geht alleine. Ein solcher Ausschlag ist jedoch gefährliche Komplikationen. Das Herpesvirus kann die Nerven schädigen, die unter die Haut des Gesichts gelangen, und Neuritis verursachen. Diese Gruppe von Krankheiten ist mit chronischen Schmerzen, Sprechstörungen, beeinträchtigten Gesichtsausdrücken, unzureichendem Kauvolumen und kosmetischen Mängeln behaftet. Die schrecklichste Komplikation ist Meningitis. Für langanhaltende und häufig wiederkehrende Herpesfälle benötigen Sie daher einen Arzt.

Diese Pathologie zu diagnostizieren kann ein Therapeut. Behandelt ihren Dermatologen. Die Medikamente der Wahl sind Virostatika in Tablettenform und Salbe, die auf den Hautausschlag aufgetragen wird. Oft auf der Lippe auftretende Herpes deutet auf eine verminderte Immunität hin. Um seinen Zustand herauszufinden, muss ein Immunologe konsultiert werden.

Zahnärzte können auch bei der Manifestation der Erkrankung im Mund helfen. Im Mund des Patienten bemerkt der Patient selten typische Blasen, aber er kommt mit Beschwerden von Wunden an der Mundschleimhaut, Beschwerden und Schmerzen beim Essen. Dies macht die Diagnose schwieriger und erfordert zusätzliche Forschung. Das Virus heilt diese Lokalisation schlechter, erfordert nicht nur die Einnahme von antiviralen Medikamenten, sondern auch Spülungen und Anwendungen.

Herpes genitalis

Eine solche Lokalisierung von Hautausschlägen weist auf ungeschützten Geschlechtsverkehr und ein promiskuitives persönliches Leben hin und erfordert die Behandlung beider Partner. Bei Herpes genitalis verwandeln sich die Blasen schnell in Wunden (ständige Reibung gegen die Kleidung trägt zu diesem Prozess bei), wobei häufig eine Sekundärinfektion entsteht, die die Situation sehr verschlimmert.

Herpes genitalis betrifft beide Geschlechter. Frauen werden von einem Frauenarzt und Männer von einem Urologen beraten. Sie inspizieren, nehmen einen Abstrich und bestätigen die Diagnose. Die Behandlung bleibt dieselbe wie bei dem anderen Ort. Bei Frauen sollte die Therapie unmittelbar nach der Diagnose beginnen, da dieses Virus die Entwicklung weiblicher Unfruchtbarkeit auslöst.

Schindeln

Diese Form der Krankheit wird auch als Gürtelrose bezeichnet. Entlang der Intercostalnerven treten Hautausschläge auf, die den Brustkorb und den Rücken "flechten". Sie sind von unerträglichen Schmerzen in den Ausbrüchen begleitet, müssen sofort medizinisch versorgt werden und müssen häufig im Krankenhaus der Infektionskrankheiten, im Krankenhaus oder in der dermatovenerologischen Krankenstation sein.

In einem ähnlichen Fall ist die Hilfe von Ärzten notwendig, da sich in Ermangelung einer adäquaten Therapie eine postherpetische Neuralgie entwickelt. Dies ist ein chronischer Schmerz im Rücken oder an der Stelle der früheren Hautausschläge, die nicht verabreicht werden oder durch keine Medikamente entfernt werden.

Die Ärzte schreiben die erforderlichen Tests vor, die die Diagnose bestätigen. In den meisten Fällen müssen Sie einen Immunologen und einen Allergologen konsultieren. Die Therapie erfolgt mit antiviralen Medikamenten, Immunmodulatoren, empfohlenen Bettruhe, Diät.

Innere Organe

Herpes ist durch eine Schädigung der inneren Organe gekennzeichnet. Die Symptome erinnern in solchen Fällen an chronische Erkrankungen der betroffenen Organe. Die Bereitstellung der Diagnose ist schwierig, erfordert oft viel Zeit und die Beratung verschiedener Spezialisten.

Das Virus befällt häufig die oberen Atemwege und die Augen. Im ersten Fall ist bei einer Augenverletzung eine HNO-Untersuchung erforderlich, die zur Beratung an einen Augenarzt geschickt wird. Sie forschen und entscheiden über weitere Behandlungspläne.

Es ist am besten, einen Dermatologen zu konsultieren, da dieser Fachmann mehr über das Virus weiß als andere enge Spezialisten, und er wird in der Lage sein, eine adäquate und korrekte Therapie vollständig bereitzustellen und den Patienten vor dem Leiden zu retten.